Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Nachhaltigkeit >

Kleinwagen :VW bringt den up! auch als Elektroauto

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Neuer Kleinstwagen  

VW bringt den up! auch als Elektroauto

18.06.2008, 17:53 Uhr | t-online.de

Der VW up! macht Probleme (Foto: Volkswagen)Der VW up! macht Probleme (Foto: Volkswagen) Konkurrenz für den Smart Fortwo electric drive: Volkswagen bringt mit dem up! ein richtiges Umweltauto auf den Markt. Der Kleinstwagen soll nicht nur als 3-Liter-Auto konzipiert werden, sondern zudem auch als reines Elektrofahrzeug über die Straßen flitzen. Das berichtet die Zeitschrift "Auto, Motor und Sport". Auch drei Hybridmodelle seien geplant: Ein Mild-Hybridsystem für den neuen Golf, ein Hybrid-Jetta sowie ein Touareg als Voll-Hybrid.#

Foto-Show Volkswagen up!
Foto-Show Volkswagen space up!
Foto Show Volkswagen space up! blue
Video
Foto-Show Smart Fortwo electric drive

Sagen Sie Ihre Meinung zum VW up! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben – und absenden.

Leichtbau und Elektroantrieb

Das 3-Liter-Auto ist Chefsache: Dieses Ziel hat Konzernchef Martin Winterkorn vorgegeben. Erreicht werden soll es laut "Automobilwoche" unter anderem mit Hilfe von neuen Leichtbau-Materialien. In der Studie arbeitet bislang ein Dreizylinder-Heckmotor. Der up! mit Heckantrieb soll aktuell noch rund 3,5 Liter Diesel auf 100 Kilometer verbrauchen. Wie "Auto, Motor und Sport" online berichtet, wird der up! auch mit einem reinen Elektroantrieb zu haben sein. Die Speicherung der Energie übernehmen dabei Lithium-Ionen-Akkus.

Ein bisschen Käfer ist im up!

Der up! soll auf 3,45 Meter Länge und 1,63 Meter Breite Platz für vier Personen bieten. Da der Motor hinten arbeitet, ändert sich das Design im Gegensatz zu einem "normalen" Kleinwagen: So benötigt der up! keinen klassischen Kühlergrill und schlägt damit auch äußerlich die Brücke zum Käfer. Durch die schräg nach innen zulaufenden Scheinwerfer, den kleinen Lüftungsschlitz und die weit nach vorn reichende Kofferraumhaube mit den glatten Stoßfängern sieht der up! recht freundlich aus.

Neues Innenraumkonzept

Die Anordnung des Motors im Heck lässt laut VW eine völlig neue Innenraumkonzeption. Der up! ist sehr variabel gestaltet, bis auf den Fahrersitz lassen sich alle Sitze zusammenklappen und ausbauen. Da sie als leichte Schalen ausgeführt sind, können sie schnell und platzsparend in einem der beiden Kofferräume verstaut werden.

Lupo 3L TDI war kein Erfolg

Der Lupo 3L TDI kam 1999 auf den Markt. Damals galt er mit einem Verbrauch von etwa drei Litern Diesel als das erste in Serie hergestellte 3-Liter-Auto. Ein richtiger Erfolg war dem in Leichtbauweise konstruierten Lupo 3L TDI dennoch nicht vergönnt: 2005 wurde die Produktion eingestellt. Vielen war der Kleine einfach zu teuer. Allerdings war damals Sprit noch so günstig, das sich für viele die Mehrausgabe nicht lohnte. Das könnte sich mit dem up! nun ändern.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal