Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Nachhaltigkeit >

Tesla liefert Batterie für den Elektro-Smart

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Smart  

Tesla liefert Batterie für den Elektro-Smart

15.01.2009, 14:40 Uhr | t-online.de, mid

Smart electric drive - 2012 geht er in Serie  (Foto: Mercedes-Benz)Smart electric drive - 2012 geht er in Serie (Foto: Mercedes-Benz) Der Autobauer Daimler setzt bei der Stromversorgung des Autos auf Lithium-Ionen-Batterie des kalifornischen Sportwagenbauers Tesla.



Die Lithium-Ionen-Akkus für die Elektroversion des Smart Fortwo werden vom kalifornischen Autohersteller Tesla geliefert.

Die Lithium-Ionen-Akkus für die Elektroversion des Smart Fortwo werden vom kalifornischen Autohersteller Tesla geliefert. Laut Daimler soll als Übergangslösung zunächst eine dreistellige Zahl der Batterien geordert und Ende 2009 bei einem Flottentest eingesetzt werden. Später will man auf Technik aus der kürzlich geschlossenen Kooperation mit Evonik zurückgreifen.

Die nun bestellten Batterien kommen bereits im Elektroauto Tesla Roadster zum Einsatz. Es handelt sich dabei im Grund um mehrere hundert zusammen geschaltete Laptop-Akkus; die Technik gilt als teuer und nicht sehr leistungsfähig, zudem benötigen die Stromspeicher relativ lange Ladezeiten. Die neue Generation der Evonik-Akkus dürfte deutlich leistungsfähiger werden, steht aber noch nicht zur Verfügung. Ob sie zum Serienstart des Elektro-Smart 2012 zum Einsatz kommt, ist noch unklar.

, die leistungsfähiger sei, als der bisherige Energiespeicher des Zweisitzers, berichtet die "Stuttgarter Zeitung".

Bereits vor zwei Jahren waren demnach Daimler-Emissäre nach San Carlos im kalifornischen Silicon Valley gereist, um sich umzusehen, was Tesla zu bieten hat. Das Pionierunternehmen Tesla aus dem Herzen der amerikanischen Computer- und Softwarebranche hat bereits einen Sportwagen entwickelt, der mit Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet ist.

In diesem und im kommenden Jahr sollen 1.000 dieser Elektroautos von Smart produziert werden, danach könnten nach den Vorstellungen des amerikanischen Unternehmens Zehntausende dieser Wagen verkauft werden, wie das Blatt weiter schreibt. In London läuft bereits ein Flottenversuch mit einem Elektro-Smart. Diese Kleinwagen haben aber noch eine sogenannte Zebra-Batterie, die aus den 90er Jahren stammt. Daimler wolle nun eine Kleinserie dieser Zweisitzer starten, die mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgestattet ist./gm/DP/edh

150500 Jan 09

Ein rein elektrisch betriebener Smart Fortwo soll 2012 auf den Markt rollen. Wenige Monate später sollen Berichten der "Wirtschaftswoche" zufolge auch Elektrofahrzeuge auf Basis der Mercedes-Benz A- und B-Klasse angeboten werden. In Kleinserie ist der Smart electric drive bereits unterwegs - in London und Berlin.#

Foto-Show Smart electric drive
Video Girls auf der Bologna Motor Show
Alle Elektroauto-News

Sagen Sie Ihre Meinung zum Smart ed! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben - und absenden.

Seriennahes Modell wird 2009 gezeigt

Produktionsstandort der Mercedes-Varianten ist voraussichtlich das Werk in Rastatt, ein seriennaher Prototyp wird auf der Autoshow in Detroit (11. bis 25. Januar) seine Premiere feiern. Neben rein elektrisch betriebenen Pkw mit Lithium-Ionen-Akkus wird es auch eine Variante mit kleinem Verbrennungsmotor und dadurch vergrößerter Reichweite geben.

Lithium-Ionen-Akkus für den Stadtflitzer

Der Smart electric drive wird mit leistungsfähigen Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet sein. Der 41 PS starke Magnetmotor wurde bislang durch eine Hochtemperatur-Batterie aus umweltfreundlichem Natrium-Nickel-Chlorid angetrieben, die im Unterboden sitzt.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Kleinserie fährt bereits

In London und Berlin fahren die völlig geräuschlosen und emissionsfreien E-Smart bereits. Den Sprint von null auf Tempo 60 erledigt er genauso flink wie der Benziner - in 5,7 Sekunden. Mit einem Drehmoment von 140 Newtonmeter sticht er aber alle anderen Smart-Versionen aus. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei Tempo 112.

  • Mehr zu den Themen:
  • Auto
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal