Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Nachhaltigkeit >

Elektroauto: Karmann und EWE stellen Elektroauto E3 vor

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Elektroauto  

Karmann und EWE stellen Elektroauto E3 vor

11.11.2009, 10:10 Uhr | dpa

Elektroauto Karmann E3 (Foto: dpa)Elektroauto Karmann E3 (Foto: dpa) Der insolvente Osnabrücker Autozulieferer Karmann und der Oldenburger Energiekonzern EWE haben das gemeinsam entwickelte Elektroauto E3 offiziell vorgestellt. Das Fahrzeug komme angesichts des Klimawandels und knapper werdender Ressourcen zum richtigen Zeitpunkt, sagte Niedersachsens Wirtschaftsminister Jörg Bode (FDP). "Wir brauchen wie bei der Windenergie und der Biomasse den Technologievorsprung."#

Foto-Show Karmann E3

Sagen Sie Ihre Meinung zum Karmann E3! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben – und absenden.

Reichweite des Karmann E3 liegt bei etwa 170 Kilometern

Der E3 soll Strecken von rund 170 Kilometern zurücklegen können und eine Höchstgeschwindigkeit von 140 Kilometern pro Stunde erreichen. Karmann soll für EWE zunächst acht bis zehn Elektroautos produzieren, mit denen der Energieversorger vor allem deren Einbindung in das Stromnetz erforschen will.#

Technische Daten Karmann E3

Motor

wassergekühlter Synchronmotor

Akku

Lithium-Ionen-Technologie (Nickel-Cobalt; NCA)

Gewicht

1492 kg

Leistung

50 - 79 PS

0-100 km/h

15 s

V-Max

140 km/h

Reichweite

ca. 170 km

Ladezeit

ca. 165 Minuten (400V/16A), ca. 480 Minuten (230V/10A)

Preis

ca. 35.000 - 40.000 €

Serienfertigung für 2012 anvisiert

Karmann hofft dagegen, ein neues Geschäftsfeld erschließen zu können. In den kommenden zwei Jahren müssten Grundsatzfragen geklärt werden, sagte Sprecher Christian Eick. "Es reicht nicht, ein bestehendes Auto zu nehmen und den Motor einfach durch eine Batterie zu ersetzen." 2012 könnte die Serienproduktion beginnen.

#



Der Preis könnte bei 35.000 Euro beginnen

Der traditionsreiche Autozulieferer Karmann hatte in diesem Jahr Insolvenz angemeldet. Für den E3 bestehe jedoch keine Gefahr, sagte Eick. Die neugegründete Tochter Karmann E-Mobil GmbH sei unabhängig vom Mutterunternehmen. Nach Angaben des EWE-Vorstandsvorsitzenden Werner Brinker denkt der Konzern zurzeit darüber nach, bei Karmann eine Flotte von 100 bis 200 Elektroautos zu bestellen. Einige Firmen hätten bereits Interesse angemeldet. Der Verkaufspreis des "E3" solle langfristig bei 35.000 bis 40.000 Euro liegen. "Die ersten Prototypen sind aber noch teurer."#


Bis 30.11. wechseln und sparen Kfz-Versicherung vergleichen#


Durchbruch des Elektroautos wird dauern

Die Bundesregierung will bis 2020 eine Million Elektroautos auf die deutschen Straßen bringen. Die Autobranche geht trotz finanzieller Anreize aber davon aus, dass der Verbrennungsmotor in den kommenden 15 bis 20 Jahren weiter eine dominante Rolle spielen wird. Nach einer VW-Prognose erreichen reine Elektroautos im Jahr 2020 einen Marktanteil von nur 1,5 Prozent.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal