Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Nachhaltigkeit >

Audi zeigt kompakte Version des e-tron

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Elektroauto  

Audi zeigt kompakte Version des e-tron

12.01.2010, 08:28 Uhr | mid, t-online.de

Kompakter Elektrorenner: Audi e-tron (Foto: Audi)Kompakter Elektrorenner: Audi e-tron (Foto: Audi) Auch der Audi TT wird zum Elektro-Flitzer: Audi zeigt auf der Detroit Motor Show die Studie eines kompakten Elektro-Sportwagens. Der zweitürige Stromflitzer ist deutlich kleiner als die vom Supersportwagen Audi R8 inspirierte IAA-Studie Audi e-tron, hört aber auf den gleichen Namen.

Audi TT wird zum e-tron

Die neue Elektro-Vision mit Alu-Karosserie tritt in der Klasse des Audi TT an, ist mit 3,93 Metern Länge jedoch noch mal rund 20 Zentimeter kürzer. Aufgrund des geringen Gewichts von nur 1350 Kilogramm reichen zwei an der Hinterachse platzierte Elektromotoren mit gemeinsam 204 PS für eine Spurtzeit von 5,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

Reichweite von 250 Kilometern angepeilt

Die Höchstgeschwindigkeit ist zum Strom sparen auf 200 km/h begrenzt. So soll die Kapazität der Lithium-Ionen-Akkus für bis zu 250 Kilometer Fahrt reichen. Danach muss der nur 1,22 Meter hohe Hecktriebler für elf Stunden an eine haushaltsübliche Steckdose, bei Starkstrom reichen zwei Stunden. Während der Fahrt soll zudem ein Bremsenergierückgewinnungssystem für Stromnachschub sorgen.

Wird Audi e-tron "Flaggschiff des Elektrofahrzeugbaus"?

In den Elektrosportler setzt Audi große Hoffnungen: "Wir glauben, dass der e-tron auf Dauer zum Flaggschiff des Elektrofahrzeugbaus werden wird", heißt es optimistisch bei Audi. Die große e-tron-Studie hatten die Ingolstädter auf der IAA und auf der L.A. Auto Show präsentiert.

Auch Elektro-Mercedes geplant

Mit den Plänen zu einem Elektro-Sportwagen sind die Ingolstädter nicht allein, auch Daimler plant eine Stromversion des Mercedes-Benz SLS AMG.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal