Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Nachhaltigkeit >

E-Auto Denza schafft 300 Kilometer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Denza von Daimler & BYD  

Dieses Elektroauto schafft 300 Kilometer

20.04.2014, 11:03 Uhr | dpa

E-Auto Denza schafft 300 Kilometer. Das Elektroauto Denza:. Daimler und sein chinesischer Partner BYD haben das Auto als Weltpremiere auf der Pekinger Automesse vorgestellt. (Quelle: dpa)

Das Elektroauto Denza:. Daimler und sein chinesischer Partner BYD haben das Auto als Weltpremiere auf der Pekinger Automesse vorgestellt. (Quelle: dpa)

In einer Weltpremiere haben Daimler und sein chinesischer Partner BYD (Build Your Dreams) auf der Pekinger Automesse ihr gemeinsam entwickeltes Elektroauto Denza vorgestellt.

Der geräumige Fünfsitzer hat eine Reichweite bis 300 Kilometer und ist "ein Stützpfeiler der Strategie von Daimler für Elektrofahrzeuge in China", wie Entwicklungschef Thomas Weber sagte.

Staatliche Zulagen senken Kosten auf 30.000 Euro

Der Denza wird umgerechnet rund 42.800 Euro kosten. Mit den zumindest in den Metropolen Peking und Shenzhen bereits gewährten staatlichen und lokalen Subventionen in Höhe von umgerechnet 13.900 Euro, fallen die Kosten für das umweltfreundliche Gefährt auf weniger als 30.000 Euro.

Auch winken erleichterte Zulassungen für in China produzierte Elektroautos, während zunehmend mehr chinesische Großstädte die Zahl der Nummernschilder begrenzen, um Smog und Staus zu bekämpfen.

Großes Potenzial in China

"Wir glauben, dass der Markt für Elektrofahrzeuge in China sehr großes Potenzial hat", sagte China-Vorstand Hubertus Troska. "Es gibt starken politischen Willen, die Elektromobilität zu entwickeln." Bei den Ladestationen, die nicht im Preis eingeschlossen sind, kooperiert Daimler mit dem Schweizer Technik- und Energiekonzern Asea Brown Boveri (ABB).

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal