Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Detroit Electric SP:01: Schnellstes Serien-Elektrofahrzeug kommt 2015

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schnellstes Serien-Elektrofahrzeug  

Der Detroit Electric SP:01 kommt 2015

31.10.2014, 09:16 Uhr | Auto-Reporter.Net, auto-medienportal.net

Detroit Electric SP:01: Schnellstes Serien-Elektrofahrzeug kommt 2015. Strammes Heck: Detroit Electric SP:01 (Quelle: Hersteller)

Strammes Heck: Detroit Electric SP:01 (Quelle: Hersteller)

Ein neuer Elektro-Renner steht in den Startlöchern: Das endgültige Außendesign des Detroit Electric SP:01, ist jetzt enthüllt worden. Der leichte, in limitierter Auflage erhältliche SP:01 kommt ab 2015 in Asien, Europa und Nordamerika auf den Markt und wird das schnellste elektrische Serienfahrzeug der Welt sein.

Der Wagen soll in 3,7 Sekunden von null auf 100 km/h beschleunigen und 249 km/h Höchstgeschwindigkeit erreichen. Damit wäre er einen Tick schneller als der Mercedes AMG SLS e-cell, der in 3,9 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigt.

Detroit Electric SP:01 Premier war 2013

2013 wurde der Wagen auf der Shanghai Motor Show als Prototyp vorgestellt. Das auffälligste Element des Designs ist die neue Fließheckkonfiguration, die die fliegenden Spoiler des Prototyps an beiden Seiten der Heckscheibe ersetzt. Das Außendesign mithilfe von Strömungsmechanik (Computational Fluid Dynamics, CFD) optimiert, wodurch der Luftstrom erhöht und Turbulenzen reduziert werden sollen.

Foto-Serie mit 4 Bildern

Das wiederum soll in maximaler Leistung und Stabilität resultieren.

Aerodynamik ist Trumpf

Ein großer, plastischer Heckflügel und ein Unterbodendiffusor wurden eingebaut, um den Auftrieb zu reduzieren und den Anpressdruck bei höheren Geschwindigkeiten zu verbessern. Die Änderungen in der Aerodynamik des Serienfahrzeugs sollen eine verbesserte Straßenlage gewährleisten.

Neben den aerodynamischen Änderungen wurden auch zahlreiche ästhetische und funktionelle Verbesserungen am Außendesign vorgenommen. So wurden beispielsweise der Frontlufteinlass und die Auslasskanäle auf der Motorhaube neu entworfen, um den Luftstrom zum HLK-System (Heizung, Lüftung, Klimaanlage) zu optimieren.

Detroit Electric hat lange Tradition

Detroit Electric war ehemals eine amerikanische Autofirma, die bis 1939 existierte. Der Markenname wurde 2008 vom ehemaligen Lotus-Chef Albert Lam wiederbelebt. So soll der SP 01 auch in Großbritannien gebaut werden. Entwickelt wurde er auf Basis eines Lotus, der auch die Hülle für das erste Tesla-Modell bildete.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lustige Tierwelt 
Erstaunlich, was die Nager mit Elefanten gleich haben

In der Tierwelt gibt es überraschende Verbindungen... Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend

Angesagte Looks für die ersten Sonnenstrahlen: Denim, Blusen, Shirts, u.v.m. jetzt bei BONITA. Shopping

Shopping
Ihr neues Kraftpaket mit dem roten Ring

Innovative, sparsame und besonders verlässliche Haushaltsgeräte von Bosch. OTTO.de

Shopping
30% Rabatt auf über 1.000 Aktionsartikel

Der Onlineshop für Kindersachen: nachhaltig, durchdacht, fröhlich! bei JAKO-O.de


Anzeige
shopping-portal