Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Nachhaltigkeit >

Mercedes G-Code: Neues SUV-Studie mit Wasserstoff-Antrieb

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mercedes G-Code  

Neues SUV-Studie mit Wasserstoff-Antrieb

03.11.2014, 16:15 Uhr | auto-medienportal.net, dpa-tmn

 Mercedes G-Code: Neues SUV-Studie mit Wasserstoff-Antrieb.  Mercedes G-Code: Neues SUV-Studie mit Brennstoffzelle (Quelle: Hersteller)

Mercedes G-Code: Neues SUV-Studie mit Brennstoffzelle (Quelle: Hersteller)

Dieser Mercedes kommt aus der Zukunft. Der Entwurf für das rundliche und mit 4,10 Metern Länge kompakte SUV-Coupé G-Code mit Wasserstoff-Plug-in-Hybridantrieb stammt aus dem neu eröffneten Designstudio in Peking.

Blickfang des G-Code ist der vom Warp-Antrieb der Enterprise aus der TV-Serie Star Trek inspirierte Kühlergrill. Darin ist ein Display montiert, auf dem Lichteffekte erzeugt werden, die laut Mercedes auf den jeweiligen Betriebsmodus des Plug-in-Hybridantriebs abgestimmt sind.

Mercedes G-Code: Kühlergrill mit integriertem Display

Während es beim Parken eine leicht pulsierende Ruhebeleuchtung gibt, saugt der G-Code seine Umgebung durch einen blauen Lichttunnel förmlich auf, sobald der im Heck montierte E-Motor läuft. Und wenn sich der mit Wasserstoff betriebene Verbrennungsmotor vorne unter der Haube zuschaltet, wechselt das Display auf rot und pumpt visuell Energie nach außen.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Fahrwerk und Lackierung erzeugen Energie

Die Lackierung, so Daimler, könne nicht nur Sonnenenergie aufnehmen, sondern sie lädt sich auch über den Wind auf - sowohl bei fahrendem als auch bei stehendem Auto, wenn nicht gerade Flaute herrscht. Auch die Hubbewegungen des hydraulischen Fahrwerks sollen energetisch genutzt und in Strom umgewandelt werden.

Ein Antrieb ohne Zukunft - zumindest bei Mercedes

Unter der Fronthaube der Studie arbeitet ein Wasserstoff-Verbrennungsmotor, die Hinterachse wird von einem Elektromotor angetrieben. Besonders realistisch ist dieser Antrieb übrigens nicht. Daimler beeilt sich festzustellen, dass man keineswegs vor der Serieneinführung eines Wasserstoff-Verbrennungsmotors stehe. Das würde auch wundern: Denn die Stuttgarter haben bislang konsequent auf die Brennstoffzelle gesetzt.

Studie ohne Zukunftsanspruch

Ähnlich futuristisch wie Antrieb und Außendesign ist das Interieur: Die Passagiere nehmen auf Schalensitzen mit eingebautem Körperscanner Platz. Dieser überwacht zum Beispiel Körpertemperatur und Pulsschlag.

Anhand der Daten werden Klimaanlage, Belüftung oder auch eine Massagefunktion im Sitz automatisch gesteuert. Das Ganze sei noch reine Zukunftsmusik, teilte Mercedes mit: "Die Studie erhebt keinerlei Anspruch auf eine Umsetzung in überschaubaren Zeiträumen."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal