Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Nachhaltigkeit >

Der Weihnachtsmann sattelt um: Wie fährt sich ein 100 Prozent elektrischer Schlitten?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Anzeige  

Der Weihnachtsmann sattelt um: Wie fährt sich ein 100 Prozent elektrischer Schlitten?

12.12.2014, 14:07 Uhr | Renault

. Bei Renault geht die Suche los: Der Weihnachtsmann möchte einen neuen Schlitten testen. (Quelle: Markus Baron)

Bei Renault geht die Suche los: Der Weihnachtsmann möchte einen neuen Schlitten testen. (Quelle: Markus Baron)

Seine Arbeit ist seine Berufung: Seit vielen hundert Jahren beschenkt der Weihnachtsmann Menschen auf der ganzen Welt. Mit seinem Rentiermobil eilt er von Bescherung zu Bescherung, doch an seinem Gefährt nagt der Zahn der Zeit. Und Santa Claus weiß, dass es heutzutage deutlich umweltfreundlichere Schlitten gibt ...

Mit dem alten Schlitten des Weihnachtsmanns ist es nicht mehr weit her. Das Holz splittert, die Polster sind durchgesessen und die Rentiere rund um den berühmten Rudolph fressen ihm langsam die weißen Haare vom Kopf. Ganz abgesehen davon, dass seine neun wiederkäuenden Weggefährten bei ihren (h)eiligen Kurieraufträgen zum Beispiel rund 15 Tonnen CO2 pro Jahr* produzieren - in Anbetracht des Klimawandels kein zeitgemäßer Wert. Nicht einmal das Dienstmobil des Weihnachtsmanns bekommt damit noch eine grüne Plakette für die Umweltzone in der Stadt. Tausende Gabentische drohen leer zu bleiben, tausende Kinderwünsche unerfüllt. Keine Frage: Es muss etwas passieren. Der Weihnachtsmann benötigt einen praktischeren, kleineren und vor allem umweltschonenden Schlitten.

Die Suche beginnt und führt ihn direkt zu Renault. Dort, so haben ihm seine Weihnachtselfen verraten, gebe es besonders abgasarme und innovative Fortbewegungsmittel. Eine freundliche Beraterin empfängt den rotgewandeten Gast direkt im Verkaufsraum. "Wie kann ich Ihnen weiterhelfen?", fragt die Dame. "Ich suche einen neuen Schlitten. Flink, modern und umweltfreundlich sollte er sein", antwortet der prominente Besucher. Die Verkäuferin zögert nicht lange und führt ihn sofort zum elektrischen Twizy.

Der Weihnachtsmann schaut skeptisch. Schlank ist es und schmal, das Elektrogefährt. Eigentlich kein Vergleich zu seinem stattlichen Holzschlitten, der immerhin zu den imposantesten Gefährten am Himmel zählt. Allerdings wiegt der schicke Flitzer mit 548 Kilogramm auch deutlich weniger als sein altertümliches Transportgerät. Unter dessen Last ächzten die Dächer bereits im vergangenen Jahr gefährlich laut.

Aber wie bewegt sich der Twizy fort? Kufen besitzt er keine, dafür vier Räder, auch die Rentiere können nirgends eingespannt werden. "Ein kleiner Elektromotor treibt ihn an. 100% elektrisch, ohne CO2-Emissionen**", erläutert die Verkäuferin. Genau so etwas hat der Weihnachtsmann gesucht. Nun muss nur noch der große Sack mit den Geschenken für die Kinder einen Platz finden. "Kein Problem - wie bei Ihrem alten Schlitten ist auf dem Rücksitz genügend Stauraum." Tatsächlich: Mit einem Handgriff lässt sich der Fahrersitz nach vorn verschieben, die Geschenke passen ins Heck. Der Weihnachtsmann hat seine ersten Zweifel überwunden. Jetzt freut er sich auf seine erste rein elektrische Probefahrt.

Anzeige 
Reichweiten-Angst muss nicht sein

Mit diesen Apps lässt sich die Reichweite von E-Autos optimieren. mehr

Eine Schlüsselumdrehung und der Twizy ist einsatzbereit. Völlig lautlos rollt er vom Hof des Händlers. Das ist ein großer Pluspunkt für den Weihnachtsmann. So weckt er nicht mehr die Kinder auf, die er am Heiligabend bescheren möchte. Und noch etwas stellt der überzeugte Schlittenfahrer bereits auf den ersten Metern fest: Das Handling des Twizy ist hervorragend. Der Elektroflitzer lenkt direkt und agil ein. Die zuweilen störrischen Rentiere des Weihnachtsmanns reagierten zuletzt deutlich träger auf Lenkbefehle. Deswegen hätte der Holzschlitten schon fast so manchen Schornstein gestreift …

Der Mann mit der roten Zipfelmütze genießt das Dach über seinem Kopf, die Frontscheibe schützt ihn auch bei Temperaturen um den Gefrierpunkt vor dem kalten Fahrtwind. Gleichzeitig kann er aus den offenen Seitenfenstern heraus winken. Denn mit seinem neuen Schlitten zieht er noch mehr Aufmerksamkeit auf sich als zuvor.

Video 
So funktioniert Elektromobilität im Alltag

Funktioniert Elektromobilität? Das wollten wir genau wissen. Video

Der kleine Twizy sortiert sich hinter einem Schulbus ein. Natürlich wissen die Kinder auf der letzten Bank sofort, wer da in dem auffälligen Gefährt sitzt. Alle pressen ihre Nasen an die Scheibe und winken dem modernen Weihnachtsmann zu - die Begeisterung ist größer als je zuvor: In diesem Jahr kommen die Geschenke abgasfrei!

Am Rheinufer entdeckt ein Pärchen den Geschenkboten bei der Arbeit. "Schau mal Schatz, das ist ein schönes Auto", freut sich die junge Frau. Ihr Freund zweifelt: "Das soll ein echtes Auto sein?" Die Frage ist durchaus berechtigt. Denn genau genommen ist der Twizy ein Quad, das seinem Besitzer viel Kfz-Steuer erspart. Die Skepsis verschwindet nach genauer Betrachtung. "Der ist ja wirklich praktisch und das Ladekabel ist immer dabei", bemerkt der Mann und kommt ins Grübeln: "Vielleicht steht so einer schon bald unter unserem Weihnachtsbaum!"

Weiter geht die Probefahrt. Bequemer und vor allem schicker hat der Weihnachtsmann seine Geschenke noch nie transportiert. Sein Weg führt ihn an einer Tankstelle vorbei. Dort stoppt er, obwohl dies mit dem Twizy gar nicht nötig wäre. Der Tankwart eilt herbei und will dem Polarkreis-Bewohner unter die Arme greifen. Aber der Weihnachtsmann lehnt dankend ab. Denn der Renault Twizy benötigt weder Benzin noch Diesel, sondern nur Strom. Dennoch möchte der Weihnachtsmann dem hilfsbereiten Tankwart ein Geschenk machen - schließlich soll Fleiß belohnt werden.

In einem kleinen Park gleitet Santa Claus fast lautlos an einer Gruppe von Kindern vorbei. "Wir haben Dich gar nicht gehört!", rufen sie. "Hast Du Geschenke dabei?" Schnell greift der Weihnachtsmann nach hinten in den Twizy und zieht für jedes Kind ein kleines Päckchen heraus. Aber die Kleinen haben mindestens genauso viel Interesse am neuen Mobil. Begeistert springen sie auf den Fahrerplatz und inspizieren mit großen Augen das futuristische Gefährt. Ihre bunten Präsente packen sie erst später aus.

Langsam wird es dunkel. Der Twizy hat noch Energie, aber der Weihnachtsmann braucht eine Pause und einen Becher alkoholfreien Punsch, bevor er die Gaben-Tour mit seinem 100% elektrischen Helfer fortsetzt. Ist der neue Schlitten ein würdiger Ersatz für seinen alten? Der pfiffige Renault kann alles, was der alte Himmelsstürmer auch kann - und mehr: Er ist wendiger, sparsam, günstig und vor allem umweltfreundlich. Außerdem begeistert der leise Begleiter Groß und Klein. Rudolph und seine Rentier-Kollegen, die dem Weihnachtsmann sehr ans Herz gewachsen sind, mögen sie aber auch. Soll er seine treuen Vierbeiner wirklich im Stich lassen? "Eine schwierige Entscheidung", denkt sich der Weihnachtsmann. Aber er könnte den praktischen Twizy ja mal dem Osterhasen vorstellen ...

Haben Sie die Vorzüge der Elektromobilität schon kennengelernt? Nein? Dann testen Sie doch einmal den elektrisch angetriebenen Renault ZOE in Ihrem Alltag! Hier geht’s direkt zur Probefahrt.

* nach Berechnungen der TU Chemnitz
** Keine Emissionen im Fahrbetrieb

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal