Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Nachhaltigkeit >

Elektroauto-Batterien: Leistungsstark und günstig müssen sie sein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Elektroauto-Batterien  

So wollen Hersteller die Reichweite steigern

13.02.2015, 14:30 Uhr | SP-X

Elektroauto-Batterien: Leistungsstark und günstig müssen sie sein. Elektroauto-Batterien: Leistungsstark und günstig müssen sie sein (Quelle: Hersteller)

Elektroauto-Batterien: Leistungsstark und günstig müssen sie sein (Quelle: Hersteller)

Hersteller arbeiten an leistungsstärkeren und halb so teuren Batterien für Elektroautos. Das ist auch notwendig, angesichts strenger EU-Vorschriften und niedriger Absatzzahlen der Elektrostromer. Bosch scheint sich seiner Sache sicher: In zehn Jahren sollen mehr als ein Drittel aller EU-Neuwagen zumindest teilelektrisch angetrieben werden.

Batterie ist größter Kostenfaktor

Ein Kernelement und Preistreiber im Elektroauto ist die Batterie, 80 Prozent der Zusatzkosten gehen auf ihr Konto. Autozulieferer Bosch will bis in fünf Jahren doppelt so leistungsfähige Hochvoltspeicher anbieten, die aber nur noch halb so viel kosten wie heute, kündigt Bereichsvorstand Joachim Fetzer an. 2025 soll der Akku dann nur noch ein Drittel so viel kosten wie heute.

Technik wird kontinuierlich verbessert

Einen großen Sprung wird es in den nächsten Jahren bei der Batterie-Entwicklung nicht geben, vielmehr werde sich die Technik Stück für Stück verbessern, heißt es bei Bosch. Die heute genutzte Lithium-Ionen-Technologie hat noch Potenzial: Von einer heutigen Energiedichte von etwa 115 sind bis zu 280 Wattstunden pro Kilogramm kommend möglich.

Im Alltag getestet 
Toyota Prius Hybrid: Der Öko-Vorreiter

Der Prius Plug-in Hybrid legt rein elektrisch eine Distanz von bis zu 25 Kilometern zurück. Video

Kraftreserven aktueller Batterien stecken im Detail

Zur laufenden Verbesserung aktueller Batteriesysteme lässt sich die Spannung innerhalb der Zellen in dem Akku auf 4,5 bis fünf Volt erhöht wird. Auch eine veränderte Zellchemie mit unterschiedlichen Materialien für Anode und Kathode beeinflusst die Batterieleistung. Darüber hinaus kann auch ein ausgeklügeltes Batteriemanagementsystem, das den Energiefluss in den Zellen regelt, die Reichweite des Autos noch einmal um bis zu zehn Prozent erhöhen.

Satte Reichweitensteigerung möglich

Beispiel elektrischer Golf: Mit seiner 24,2-KWh-Batterie kommt er theoretisch 190 Kilometer weit, in der Praxis gibt VW 130 bis 190 Kilometer an. In wenigen Jahren wären also mehr als 300 Kilometer am Stück ohne Nachladen möglich, ein Wert der deutlich über der üblichen Pendlerstrecke liegt und das E-Auto auch für Menschen mit Reichweiten-Angst interessant machen dürfte.

Zukünftige Elektro-Batterien

Mit der Lithium-Schwefel-Technologie steht die nächste Entwicklungsstufe des Akkus zumindest schon in den Startlöchern, wenn sie auch wohl noch mindestens eine Dekade entfernt ist. Noch Jahrzehnte in der Zukunft scheint die Lithium-Sauerstoff-Technologie.

EU-Vorschriften spielen Hersteller in die Karten

Bei Bosch ist man überzeugt, dass in zehn Jahren 15 Prozent aller Neufahrzeuge weltweit mindestens einen Hybrid-Antrieb haben. In Europa sollen dann sogar mehr als ein Drittel aller neuen Autos mindestens teilelektrisch angetrieben werden.

Um die strengeren Klimaziele zu erreichen, wie sie die EU vorschreibt, müssen mehr Verbrennungsmotoren elektrifiziert werden. Zum Beispiel die der oftmals noch sehr durstigen, aber gleichzeitig überaus beliebten SUV.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal