Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Nachhaltigkeit >

Audi Prologue Avant: So könnte ein Audi A8 Avant aussehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Audi A8 Kombi möglich  

Audi zeigt die Studie Prologue als Avant

25.02.2015, 08:02 Uhr | Stefan Grundhoff, Press-Inform

Audi Prologue Avant: So könnte ein Audi A8 Avant aussehen. Premiere in Genf: Audi Prologue Avant. (Quelle: Hersteller)

Premiere in Genf: Audi Prologue Avant. (Quelle: Hersteller)

Mit dem kürzlich auf der L.A. Autoshow präsentierten Audi Prologue zeigten die Ingolstädter ihr neues Design, das 2016 mit den Modellen Audi A8, Audi A6 und Audi A7 vorgestellt werden soll. Auf dem Autosalon Genf gestattet Audi mit dem Prologue Avant einen weiteren Blick in die Zukunft.

Der Audi Prologue Avant ist dabei ähnlich schmuck und schnittig aus der Feder von Marc Lichte gezeichnet wie sein kalifornischer Vorläufer, bietet jedoch mehr Variabilität und lässt die Audi-Anhänger zum wiederholten Male von einer Kombivariante des Audi A8 träumen, denn mit einer Länge von 5,11 Metern spielt der Prologue Avant oberhalb des Oberklasseduos A6 und A7.

Audi Prologue Avant: drei Touchscreens im Cockpit

Ebenso sehenswert wie innovativ zeigt sich die Ingolstädter Überbrückungsmusik im Innenraum. Die Instrumententafel setzt sich aus drei Touchdisplays zusammen. Außerdem können Fahrer und Mitfahrer über zwei OLED-Displays aus organischen Leuchtdioden digital miteinander kommunizieren.

Audi Prologue 
Audi startet in eine neue Design-Ära

Mit dem Coupé gibt Designchef Lichte der Marke Audi eine neue gestalterische Richtung. Video

Auf der Konsole des Mitteltunnels befindet sich ein Display für Schrifteingabe, Klimatisierung und Infotainment. Im Ruhezustand liegt das OLED-Display flach versenkt, beim Fahrzeugstart richtet es sich schräg auf. Das gebogene Display stellt einen konstanten ergonomischen Abstand zur Hand des Fahrers sicher, das Handgelenk ruht dabei entspannt auf dem Wählhebel der Achtstufen-Automatik.

Näher an der Serie, weniger Power

Im Gegensatz zu seinem Coupé-Vorläufer aus dem November muss die Avant-Studie beim Antrieb etwas kürzer treten. Statt eines V8-Power-Triebwerks ist der Prologue Avant seriennah mit dem Plug-in-Hybridmodul des Audi Q7 E-tron quattro ausgerüstet. Der drei Liter große Commonrail-Diesel leistet zusammen mit dem Elektromodul aber immer noch 335 kW / 455 PS und 750 Newtonmeter maximales Drehmoment.

Hybridantrieb mit induktiver Lademöglichkeit

Den Spurt auf Tempo 100 schafft das Zukunftsmodell in 5,1 Sekunden. Die rein elektrische Reichweite des maximal 250 km/h schnellen Audi beträgt 54 Kilometer, wobei die 14,1-kWh-Lithium-Ionen-Batterie im Heck untergebracht ist.

Das Akkupaket lässt sich induktiv über eine Bodenplatte laden. In dieser Platte sind eine Primärspule und ein Inverter (AC/AC-Wandler) integriert. Wenn die Spule aktiv ist, erzeugt sie ein magnetisches Wechselfeld.

Foto-Serie mit 4 Bildern

Proloque mit quattro

Dank Hybridtechnik reduziert sich der Normverbrauch des Plug-In-Diesels auf 1,6 Liter. Für Komfort und Fahrspaß sollen Luftfederung, Allradlenkung und Allradantrieb sorgen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal