Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Elektroautos und Hybridantrieb: Deutsche Autohersteller hinken hinterher

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Elektroautos  

Deutsche Autohersteller hinken hinterher

24.03.2016, 16:27 Uhr | mid

Elektroautos und Hybridantrieb: Deutsche Autohersteller hinken hinterher. Kia verkauft in Deutschland die meisten Elektroautos. (Quelle: Hersteller)

Kia verkauft in Deutschland die meisten Elektroautos. (Quelle: Hersteller)

Es ist nicht nur ein Gefühl: Die ausländischen Autobauer haben bei der Elektromobilität die Nase vorn. Ob in puncto Reichweite oder Verkaufszahlen - deutsche Hersteller hinken weit hinterher.

Das zeigt eine Analyse des auf Autos spezialisierten Marktforschungsinstituts Jato. Mit 3842 in Deutschland registrierten Elektroautos lag im vergangenen Jahr die Firma Kia an der Spitze, gefolgt von Renault mit 2081 E-Fahrzeugen. Erst an dritter Stelle kommt Volkswagen mit 1703 bundesweit registrierten Autos mit Elektroantrieb.

Auch bei der Reichweite liegen deutsche Elektroautos hinten

Auch bei den Reichweiten schneiden ausländische Fabrikate besser ab: Allen voran das Model S des US-amerikanischen Unternehmens Tesla, das laut Jato maximal 528 Kilometer mit einer Ladung schafft. Der Nissan Leaf kommt auf 250 Kilometer, der Renault Zoe 240 km.

Der Kia Soul EV - das kultige Elektromobil (Screenshot: News2do)
Der Kia Soul EV - das kultige Elektromobil

Nach dem Auftritt des neuen Kia Soul im März diesen Jahres folgt nun die Elektroversion des Crossover-Modells.

Der Kia Soul EV - das kultige Elektromobil


Darunter rangieren deutsche Modelle wie die Mercedes B-Klasse (200 km) sowie VW eGolf und BMW i3 mit einer Reichweite von jeweils 190 km.

Japaner beherrschen den Hybrid-Markt

Ein ähnliches Bild wie bei den Vollzeit-Stromern ergibt sich bei den Hybrid-Fahrzeugen. Spitzenreiter sind hier die Firmen Toyota und Lexus mit 3947 bzw. 1426 Fahrzeugen. Danach erst kommt Mercedes-Benz mit 1351 Automobilen.

Weit abgeschlagen: BMW mit nur 87 milden Hybriden. Im Bereich Plug-in-Hybrid sind die Deutschen wiederum gut aufgestellt: Hier kann Volkswagen mit 3136 bundesweit zugelassenen Fahrzeugen den Spitzenplatz behaupten, gefolgt von Mitsubishi mit 2138 Plug-in-Hybriden sowie Audi (1919) und BMW (1868). 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de


Anzeige
shopping-portal