Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Nachhaltigkeit >

Elektroautos: China ist Spitzenreiter - Deutschland auf Platz 6

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Großer Markt  

In China fahren die meisten Elektroautos

09.09.2016, 07:46 Uhr | dpa, t-online.de

Elektroautos: China ist Spitzenreiter - Deutschland auf Platz 6. Ein Tesla Model S auf der Auto China 2016 in Beijing. (Quelle: dpa)

Ein Tesla Model S auf der Auto China 2016 in Beijing. (Quelle: dpa)

China hat den weltgrößten Automarkt - und bleibt einer Studie zufolge auch der größte Absatzmarkt für Elektroautos.

In den ersten acht Monaten des Jahres 2016 sind in der Volksrepublik rund 240.000 E-Autos und Kleinbusse verkauft worden, wie aus einer Untersuchung des Center of Automotive Management (CAM) in Bergisch Gladbach hervorgeht.

China: E-Autos in einem Jahr mehr als verdoppelt

Damit habe sich die Zahl der Neuzulassungen von Elektroautos in dem Land im Vergleich zum Vorjahreszeitraum mehr als verdoppelt. Sie hatten einen Marktanteil von 1,7 Prozent.

Bis zum August wurden auch schon mehr E-Autos in China verkauft als im gesamten Jahr 2015 und gut zweieinhalb Mal so viele wie in den USA. In den Vereinigten Staaten kamen 93.440 Autos mit Elektro- oder Hybridantrieb neu auf die Straße.

Deutschland nur auf Platz 6

Deutschland liegt mit etwa 14.000 neu zugelassenen E-Autos erneut auf Platz sechs hinter Norwegen (29.000), Großbritannien (24.000) und Frankreich (19.000).

Norwegen kommt dabei dank seiner hohen staatlichen Förderung auf einen Marktanteil von 28 Prozent bei Elektrofahrzeugen. In Deutschland liegt der Anteil trotz der neuen Kaufprämie noch bei 0,6 Prozent. "Insgesamt bestätigen sich die Befürchtungen, dass die Kaufprämie für Elektroautos nahezu wirkungslos verpuffen wird", lautet die Einschätzung von Studienleiter Stefan Bratzel.

E-Auto-Förderung ein Flop

Denn in den ersten vier Wochen der Förderzeit haben nur knapp 1800 Käufer den Zuschuss beantragt, in den vergangenen vier Wochen zählte man noch gut 1200 Anträge. Allerdings wurden zum Start der Förderung auch Anträge für Fahrzeuge eingereicht, die einige Wochen zuvor gekauft wurden.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal