Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Nachhaltigkeit >

Elektroautos werden so günstig wie Benziner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verbraucherschützer erwarten  

Elektroautos werden so günstig wie Benziner

28.11.2016, 07:35 Uhr | dpa

Elektroautos werden so günstig wie Benziner. Bis 2024 werden Elektroautos deutlich billiger, sagen Verbraucherschützer. (Quelle: dpa)

Bis 2024 werden Elektroautos deutlich billiger, sagen Verbraucherschützer. (Quelle: dpa)

Elektroautos setzen sich bisher nicht richtig durch. Das liegt an der noch knappen Reichweite zum einen und den hohen Anschaffungskosten zum anderen. Letzteres soll sich bald ändern. Die Gesamtkosten von Elektroautos könnten im kommenden Jahrzehnt mit Wagen mit herkömmlichem Verbrennungsmotor gleichziehen.

Das prognostizieren Verbraucherschützer. Allerdings setze das entsprechende Vorgaben des Gesetzgebers voraus, wie die Autoren einer vom europäischen Verbraucherschutzverband Beuc in Auftrag gegebenen Studie schreiben.

Kosten auf Niveau eines Benziners

Der am Montag veröffentlichten Untersuchung zufolge wäre es möglich, dass 2024 die durchschnittlichen Kosten für die ersten vier Jahre ungefähr denen eines Benziners entsprechen. Eingerechnet sind dabei unter anderem der Kaufpreis, der Erlös durch einen eventuellen Wiederverkauf, Kraftstoff, Wartung, Versicherung und Steuern. Derzeit liegen die Kosten für Elektroautos über die ersten vier Jahren um mehrere Tausend Euro höher als bei Fahrzeugen mit Dieselantrieb.

Einsparpotential auch bei Verbrennungsmotoren

Auch bei Benzin- und Dieselautos sieht die Studie großes Einsparpotenzial. Mit verbrauchsarmer Technik können Eigentümer im Jahr 2025 demzufolge über die Lebensdauer des Wagens im Vergleich zu 2015 zwischen 4400 und 9400 Euro an Kraftstoff sparen.

Die Autobauer werden die nötigen Technologien nach Einschätzung der Autoren aber nur rasch genug vorantreiben, wenn es entsprechende Vorgaben des Gesetzgebers gibt. Der CO2-Ausstoß pro Kilometer dürfte dann im Flottendurchschnitt der Hersteller im Jahr 2025 höchstens bei 70 Gramm liegen, 2030 bei 45 Gramm.

Kaufanreizprämien werden unnötig werden

Staatliche Kaufprämien seien auf die Dauer nicht mehr nötig, Steuervorteile sollten demnach als Kaufanreize reichen. Derzeit sehen EU-Vorgaben für Neuwagen ab 2021 lediglich eine Obergrenze von 95 Gramm CO2 pro Kilometer vor.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal