Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Höherer Biosprit-Anteil könnte doch noch kommen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Biosprit E10  

Höherer Biosprit-Anteil könnte doch noch kommen

05.04.2008, 11:26 Uhr | T-Online; dpa

Millionen Autos vertragen neuen Biosprit nicht (Foto: dpa)Millionen Autos vertragen neuen Biosprit nicht (Foto: dpa) Die soeben von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel (SPD) gestoppte Erhöhung des Biospritanteils im Benzin könnte nach einem Zeitungsbericht über die EU doch noch eingeführt werden. Der für Biosprit zuständige Berichterstatter des Wirtschafts- und Sozialausschusses des EU-Parlaments, Lutz Ribbe, wies in der "Frankfurter Rundschau" auf das Klimapaket der Europäischen Union vom Januar hin. Dieses sehe eine Verpflichtung der Länder zu einem Biokraftstoffanteil von zehn Prozent vor, die überwiegend über die Beimischung umgesetzt werden müsste. Ribbe forderte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) auf, sich für einen Stopp der EU-Pläne einzusetzen.



Foto-Show Diese Autos haben die E10-Freigabe
Hintergrund Das steht im Biosprit-Gesetz
Artikel-Show Fragen und Antworten zum Thema E10
E10 Bio-Beimischung belastet Autofahrer mit sechs Cent
Bioethanol Wirklich ein Allheilmittel?
Rohstoffe

Sagen Sie Ihre Meinung zum Thema! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben und absenden.


Gabriel zog die Notbremse

Gabriel hatte die Erhöhung des Anteils von Biosprit im Benzin von fünf auf zehn Prozent am Freitag gestoppt. Ansonsten hätten rund 3,5 Millionen Besitzer älterer Autos vom nächsten Jahr an teures Super Plus tanken müssen, weil ihre Wagen das neue Biobenzin nicht vertragen. Die Notbremse hat erhebliche Folgen für die deutsche Klimaschutzpolitik. Die Bundesregierung muss ihr Klimaschutzpaket wieder aufschnüren und noch stärker auf Öko-Strom setzen.

Neuwagen könnten noch teurer werden

Das Scheitern der Biosprit-Pläne könnte nach Einschätzung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer Neuwagen deutlich verteuern. "Wenn die Autoindustrie die gleiche CO2-Einsparung auf anderem Weg erreichen muss, dürften Neuwagen um durchschnittlich 2000 Euro teurer werden", sagte er den "Stuttgarter Nachrichten". Bisher war Dudenhöffer von lediglich 1000 Euro Mehrkosten durch die Brüsseler Klimapläne ausgegangen, schreibt das Blatt.


Scheuer: zinsverbilligte Darlehen für Neuwagen

DerCSU-Bundestagsabgeordnete Andreas Scheuer forderte, den Kauf klimaschonender Neuwagen mit zinsverbilligten Darlehen zu fördern. Nach dem Scheitern der Pläne zur Ausweitung der Biosprit-Beimischung müsse man "konstruktiv weiterdenken", sagte er der "Passauer Neuen Presse". "Der Altbestand an Fahrzeugen in Deutschland ist auf Rekordniveau. Das ist das größte Problem." Daher müsse man direkt bei der Entscheidung zum Autokauf ansetzen. Scheuer schlug eine Staffelung der Förderung nach Energieeffizienzklassen gemäß der EU- Vorgaben von 120 Gramm Kohlendioxid pro Kilometer vor, um zielgenaue Anreize zum Kauf von emissionsarmen Fahrzeugen zu schaffen.

Negative folgen für die Biosprit-Wirtschaft befürchtet

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) warnt derweil vor negativen Folgen für die Biosprit-Wirtschaft. Gerade in ländlichen Räumen habe sich die Bioethanolwirtschaft als Ersatz für Arbeitsplätze in der Zuckerindustrie positiv entwickelt, sagte NGG- Chef Franz-Josef Möllenberg der in Hannover erscheinenden "Neuen Presse" (Samstag). Dort seien rund 1000 Stellen entstanden. "Wir hoffen, dass die Entscheidung von Bundesumweltminister Sigmar Gabriel zur Steigerung des Beimischungszwangs von Bioethanol nur eine Aufschiebung bedeutet und keine Aufhebung", sagte Möllenberg.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017