Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität > Elektroauto >

Kann ich ein Elektroauto selber bauen?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Do-it-yourself  

Kann ich ein Elektroauto selber bauen?

26.03.2012, 13:07 Uhr | mp (CF)

Kann ich ein Elektroauto selber bauen?. Elektroauto selber bauen: Eine universell geltende Anleitung gibt es dabei nicht (Quelle: imago/Jens Schicke)

Elektroauto selber bauen: Eine universell geltende Anleitung gibt es dabei nicht (Quelle: Jens Schicke/imago)

Die Kosten für Benzin und Diesel klettern auf Rekordniveau und viele Deutsche ärgern sich über die Preisabzocke an den Tankstellen (Alles zu Benzinpreisen). Bis Autofahrer nicht mehr auf den teuren Sprit angewiesen sind und elektrobetriebene Autos nutzen können, wird aber noch viel Zeit vergehen. Elektroautos sind zwar schon bei manchen Herstellern in Planung, im Verkauf aber kaum erhältlich oder einfach noch zu teuer. Die Lösung könnte der Umbau Ihres Autos in ein Elektroauto sein. In unserer Fotoshow sehen Sie einige Elektroautos im Überblick.

Elektroauto: Wie weit ist die Technik?

Erst vor kurzem hat BMW die Elektromarke "i" und VW seine neue E-Marke "Kaili" vorgestellt. Auch Hersteller wie Siemens oder Bosch planen den Bau von Elektroautos und wittern in der neuen Antriebstechnik bereits das große Geschäft. Elektroautos sind also im kommen, aber die Technik ist noch nicht ganz ausgereift. So sind die neuen batteriebetriebenen Ökoautos derzeit nicht massentauglich und sehr teuer. Wenn Sie dennoch auf den teuren Sprit an der Tankstelle verzichten und auf Elektroantrieb umsatteln möchten, können Sie Ihr Auto selbst umbauen oder vom Fachmann umrüsten lassen.

Elektroauto selber umbauen: Der Aufwand

Der Eigenbau ist zwar eine Alternative zu den Elektrofahrzeugen der Hersteller, günstig ist dieser aber nicht. Zunächst müssen Sie die Materialkosten einkalkulieren. Auch die Arbeitszeit für den Umbau schlägt mit einem hohen Aufwand zu Buche. Grundsätzlich kann man fast alle Pkw-Typen auf Elektroantrieb umbauen.

Je einfacher ein Model bezüglich der Elektronik gefertigt wurde, desto problemloser und schneller funktioniert auch der Umbau des Fahrzeugs. Modelle, die mit hochkomplizierter Elektronik ausgestattet sind, sollten daher besser vom Fachmann umgerüstet werden. Verschiedene Ingenieurbüros haben sich bereits auf den Umbau Ihres Fahrzeugs spezialisiert. Dabei gibt es Universal-Komplettbausätze, die für die Umrüstung von Fahrzeugen genutzt werden können. Verfügbar sind auch Pakete, die für bestimmte Automodelle geeignet sind. Diese Pakete sind relativ teuer, können aber mit einer ausführlichen Bauanleitung einfach eingebaut werden. (Leistung: Das können die Batterien)

Einzelteilkauf spart Kosten beim Elektroauto

Der Einkauf von passenden Einzelteilen nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, die Kosten können so jedoch deutlich geringer ausfallen, als wenn man einen Komplettsatz für das Umbauen zum Elektroantrieb bezahlen muss.

Das wichtigste Bauteil ist der Motor, der auch preislich den größten Faktor ausmacht. Je nach Leistungsfähigkeit muss man dafür zwischen 2000 und 6000 Euro investieren. Weiterhin werden ein Ladegerät und eine Batterie benötigt, deren Größe von der gewünschten Reichweite abhängt.

Die Qualität der Akkus ist wichtig

Wer Bleiakkus verwendet, kommt in der Regel etwas günstiger weg. Deutlich teurer, leistungsfähiger und hochwertiger sind dagegen Akkus aus Lithium-Phosphat-Eisen. Große Batterien können hier bis zu 3500 Euro kosten. Hinzu kommen noch Kosten für Montagematerial, Werkzeug und Kabel. (So sicher sind die E-Autos bei einem Crash)

Elektroauto selber umbauen: TÜV-Kosten entfallen für ältere Modelle

Ältere Autos mit einer Erstzulassung vor dem 17.06.2003 kommen nach dem Umbau wesentlich günstiger weg. Denn der TÜV fordert von allen anderen Fahrzeugen die sogenannte Elektromagnetische Verträglichkeitsprüfung (kurz EMV oder ECER 10), die bis zu 8.000 Euro kosten kann.

Weitere Überprüfungen, wie die Batterieprüfung für Elektrofahrzeuge (ECER 100) oder die Messung des Energieverbrauchs (ECER 101) verursachen weitere Kosten. Daher lohnt sich ein Umbau nur für Autos, die vor dem 17.06.2003 erstmals zugelassen wurden. Hier ist keine EMV-Prüfung notwendig.

Elektroauto selber bauen: Vorteile

Die Vorteile eines Umbaus von Sprit zu Elektromotor liegen dennoch auf der Hand. Neben den günstigeren Energiekosten, sparen Sie bares Geld auch bei den Unterhaltkosten. So müssen Sie nie wieder einen Ölwechsel oder Zahnriemenwechsel durchführen. Auch ein defekter Auspuff wird nicht mehr zum Problem.

Wer sein Auto umbauen lässt, muss auch mit den Nachteilen leben. Neben der meist geringen Reichweite haben die meisten Akkus keine besonders gute Kapazität vorzuweisen. Zudem dauert das Laden der Akkus lange, während die Entladung schnell erfolgt. (Reichweite und Ladezeiten berechnen)

Hohe Kosten

Insgesamt müssen Sie beim Umbau Ihres Fahrzeugs je nach Anbieter mit Kosten in Höhe von etwa 10.000 Euro rechnen, wenn sie ein älteres Modell mit einer Erstzulassung vor 2002 besitzen. Bei neueren Modellen lohnt sich der Umbau eigentlich nicht. (Autoreparatur selber machen)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität > Elektroauto

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017