Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Pininfarina E-voluzione: E-Bike mit Brose-Mittelmotor und Riemenantrieb

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aufgeräumtes Design  

Das Pininfarina E-voluzione ist ein E-Bike wie aus einem Guss

06.09.2016, 12:09 Uhr | Mario Hommen, SP-X

Pininfarina E-voluzione: E-Bike mit Brose-Mittelmotor und Riemenantrieb. Pininfarina_Evoluzione_3.jpg (Quelle: Hersteller)

Pininfarina_Evoluzione_3.jpg (Quelle: Hersteller)

Bei Pininfarina entstehen nicht nur Autos: Die italienische Designschmiede und der Schweizer E-Bike-Hersteller Diavelo haben zusammen ein sehenswertes E-Bike namens E-voluzione entwickelt.

Integration lautet derzeit das Zauberwort beim Fahrradbau. Auch beim E-voluzione wird ein ganzheitlicher Ansatz verfolgt, der Batterie, Mittelmotor, Info-Display, Leitungen und Licht möglichst unauffällig in den Rahmen integriert.

Pininfarina E-voluzione: Aufgeräumtes E-Bike hat viele Vorteile

Das schmeichelt zum einen dem Auge und soll sich zum anderen positiv aufs Fahrverhalten auswirken. Pininfarina verspricht eine ideale Gewichtsverteilung sowie Vorteile in Hinblick auf Komfort und Performance.

Klare Verbesserung: ADAC testet 15 Pedelecs. (Screenshot: ADAC)
Klare Verbesserung: ADAC testet 15 Pedelecs

Die Elektroräder schneiden deutlich besser ab, als noch zuvor im Jahr 2013.

Klare Verbesserung: ADAC testet 15 Pedelecs


Der Performance zuträglich ist in jedem Fall das Rahmenmaterial, denn dank der reinen Carbon-Konstruktion bringt das E-voluzione lediglich 16 Kilogramm auf die Waage.

Starker Elektromotor von Brose

Der drehmomentstarke Brose-Mittelmotor sollte entsprechend leichtes Spiel haben. Ein 500-Wh-Panasonic-Akku versorgt den Antrieb mit Strom. Die unscheinbar ins Unterrohr integrierte Batterie wird sich zum Laden leicht abnehmen lassen.

Über einen wartungsarmen und sauberen Riemenantrieb gelangt die Kraft ans Hinterrad. Neben der Achtgang-Alfine-Nabenschaltung stammen auch die hydraulischen Scheibenbremsen von Shimano.

E-Bike kommt schon nächstes Jahr

Der besondere Clou: Zwar sieht das E-voluzione wie eine Designstudie aus, tatsächlich handelt es sich aber um einen serienreifen Entwurf. Im Mai 2017 soll das Pedelec bereits auf den Markt kommen.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Nicht ganz günstig

Dann werden auch Schutzbleche und ein Gepäckträger zur Verfügung stehen. Einen Haken hat die Sache allerdings: Das Fahrrad wird rund 5000 Euro kosten. 

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Zwei bügelfreie Blusen im Black & White-Look für nur 59,90 €
zum Walbusch Test-Angebot
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017