Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Elektromobilität: So steht Deutschland im globalen Vergleich da

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

E-Mobilität im Promillebereich  

Wo steht Deutschland im globalen Vergleich?

24.04.2017, 12:21 Uhr | Marcel Sommer / press-inform

Elektromobilität: So steht Deutschland im globalen Vergleich da. Elektroautos gewinnen zunehmend an Relevanz. (Quelle: dpa)

Elektroautos gewinnen zunehmend an Relevanz. (Quelle: dpa)

Weltweit erlebt die Elektroauto-Branche einen gewaltigen Schub. Nur in Deutschland scheint der noch nicht so richtig angekommen zu sein. Aktuell fährt hierzulande nur jeder 1346. Pkw rein elektrisch.

In den ersten drei Monaten sind genau 5060 reine Elektrofahrzeuge in Deutschland zugelassen worden.

Kennzeichen D: Nur 20.000 Elektroautos in diesem Jahr

Trotz dreistelliger Prozentzuwächse im ersten Quartal 2017 werden hierzulande auch in diesem Jahr von den zu erwartenden insgesamt 3,4 Millionen Pkw-Neuzulassungen weniger als 20.000 in die Elektroauto-Sparte fallen.

Renault Zoe ist der E-Bestseller in Deutschland

Werden die knapp 10.000 jährlichen Elektroauto-Außerkraftsetzungen davon abgezogen, bleibt nicht viel übrig. Das beliebteste Elektroauto Deutschlands im Jahr 2016 ist mit 4620 Zulassungen der Renault Zoe gewesen.

Ihm folgen der Smart fortwo electric drive, der VW e-up und das Model S von Tesla. Der BMW i3 mit 2451 zugelassenen Einheiten rangiert auf dem fünften Platz.

Anteil der E-Autos in Deutschland: 0,074 Prozent

Die im Jahr 2016 neuzugelassenen 11.410 reinen Elektrofahrzeuge erhöhten deren eigenen Bestand zum Ende des Jahres auf 34.022 Fahrzeuge.

Verglichen mit dem Pkw-Gesamtbestand von rund 45,8 Millionen entspricht dies einem Anteil von 0,07428 Prozent. Oder anders formuliert: Jeder 1346. Pkw in Deutschland fährt ausschließlich mit Strom. 

Foto-Serie mit 4 Bildern

Gewerblich: Knapp zwei Drittel aller E-Autos

Und während 78 Prozent der Hybridfahrer privat ihr Fahrzeug gekauft haben, entfallen bei den reinen Elektroautos nur 39 Prozent auf diesen Sektor. Ein Blick über den Kartenrand zeigt, dass Deutschland noch immer den anderen Nationen stark hinterherhinkt.

Mehr als zwei Millionen E-Autos weltweit

Global betrachtet stromern aktuell gut zwei Millionen Elektroautos über die Straßen dieses Planeten. Obwohl an dieser Stelle etwas genauer hingeschaut werden muss.

Foto-Serie mit 4 Bildern

Denn in Statistiken, in denen der Begriff Elektroauto steht, ist nicht immer nur das reine Elektroauto gemeint. Wäre dem so, würde Deutschland nur 1,7 Prozent davon stellen.

Ab 2017: Statistische Trennung von Hybrid und Plug-in-Hybrid

Jedoch fallen unter die zwei Millionen Elektroautos auch Plug-in-Hybride. Und davon fahren in Deutschland aktuell eine nicht genau benannte Anzahl herum. Nicht genau benannt, weil erst ab diesem Berichtsjahr eine statistische Trennung von Hybriden und Plug-in-Hybriden vorgenommen werden kann.

165.405 Hybrid-Autos auf deutschen Straßen

Werden die aktuellen Zulassungszahlen herangezogen, stellen die Plug-in-Hybride immerhin rund 30 Prozent der insgesamt im ersten Quartal 2017 rund 17.000 zugelassenen Hybridfahrzeuge.

Von den aktuell 165.405 Hybrid-Fahrzeugen dürften rund 15 Prozent, also knapp 25.000 Plug-in-Hybride sein. In Summe fahren in Deutschland demnach rund 60.000 Einheiten in der Rubrik der weltweit als Elektroauto angesehenen Fahrzeuge, was den Anteil auf drei Prozent anhebt.

Elektroautos: China vor USA und Japan

Dass in China nicht nur mehr Menschen leben, sondern pro Jahr auch 20 Millionen mehr Fahrzeuge als in Deutschland verkauft werden, lässt erahnen, wer aktuell die meisten Stromer auf der Straße hat. Mit mehr als 650.000 "Elektroautos" führen sie die Rangliste noch vor den USA mit 570.000 und Japan mit 147.000 Einheiten an.

Ganz Europa auf gleichem Niveau wie China

Beliebtestes Elektroauto in China ist aktuell der BYD Qin, gefolgt vom Kandi EV. Europa als Ganzes hält immerhin mit ebenfalls fast 650.000 Einheiten gut mit. Erschreckend ist eigentlich nur dabei, wenn die Nationen-Lupe über die europäischen Bestandszahlen gehalten wird.

N, wie Neue Mobilität: Norwegen vor Niederlanden

Denn der gesamte Kontinent wird nicht von einem der einwohnerstärksten Länder angeführt, sondern von Norwegen und den Niederlanden. Von den knapp drei Millionen insgesamt zugelassenen Personenkraftwagen in Norwegen fahren mehr als 100.000 rein elektrisch.

Norwegen: Nissan Leaf vor VW e-Golf und Tesla Model S

Das beliebteste Modell ist im hohen Norden ist der Nissan Leaf, gefolgt vom VW e-Golf und dem Tesla Model S. Aktuell fahren in Norwegen übrigens mehr Schneemobile (85.799) als Elektro-Plug-in-Hybride-Autos bei uns herum.

Niederlande: Mitsubishi Outlander vor Volvo V60 und VW Golf 

In den Niederlanden fuhren Anfang des Jahres 13.105 rein elektrische und 98.903 Plug-in- sowie range-extended-Fahrzeuge übers platte Land. Am häufigsten zu sehen sind dort der Mitsubishi Outlander P-HEV, der Volvo V60 Plug-in-Hybrid und der VW Golf GTE. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Sonderverlosung am 7.11.17 - 20 Mio. € extra
jetzt Glücks-Los bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017