Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Mini Cooper SE Countryman ALL4: Modernes 224-PS-SUV

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mini Cooper SE Countryman ALL4  

224-PS-SUV: Topmodell fürs grüne Gewissen

14.05.2017, 13:56 Uhr | rlo, mid

Mini Cooper SE Countryman ALL4: Modernes 224-PS-SUV. Mini geht beim Topmodell der Countryman-Baureihe neue Wege. (Quelle: Hersteller)

Mini geht beim Topmodell der Countryman-Baureihe neue Wege. (Quelle: Hersteller)

In den 1990er Jahren benötigte der damalige SUV-Konzernbruder Range Rover noch einen 4,6 Liter großen V8-Motor, um auf 224 PS zu kommen. Damals maß ein Mini auch noch 3,05 Meter in der Länge. Dem neuen Mini Cooper SE Countryman ALL4 genügen ein 1,5-Liter-Dreizylinder und ein Elektromotor für die gleiche Anzahl an Pferdestärken. Wie "Mini" ein 4,30 Meter langes SUV noch ist, liegt dagegen im Auge des Betrachters.

Alternative Antriebe sind das große Thema in der Autowelt. Auch bei der Marke Mini schlägt jetzt ein grünes Herz. Mit dem Mini Cooper SE Countryman ALL4 will der Hersteller dem Umweltgedanken Rechnung tragen.

Immerhin ist es das erste Modell der Marke, bei dem ein Plug-in-Hybrid die Möglichkeit zur rein elektrischen Fahrt bietet, sagen die Briten stolz. Verbunden ist diese Aussage mit dem Versprechen, dass die Agilität nicht auf der Strecke bleiben soll. Was ist dran am neuen Mini mit dem hohen "E"?

SE Countryman: unter sieben Sekunden auf Tempo 100

Da ist zunächst das Kraftwerk. Der Dreizylinder-Benziner und der Elektromotor erzeugen gemeinsam eine Systemleistung von 224 PS bei einem maximalen Drehmoment von 385 Newtonmeter – das sind fünf Newtonmeter mehr als der Range Rover 4,6 aus den 1990ern.

Der Kraftstoffverbrauch liegt laut Mini bei 2,1 bis 2,3 Liter auf 100 Kilometer. Das entspricht einem CO2-Wert von 49 bis 52 Gramm je Kilometer, heißt es. Der 4,6er gönnte sich vor rund zwanzig Jahren noch 16,3 Liter auf 100 Kilometer.

Die Vorderräder werden vom Verbrennungsmotor angetrieben, die Hinterräder vom elektrischen Aggregat. Den Spurt von 0 auf 100 km/h schafft der Stromer in 6,8 Sekunden, und die Höchstgeschwindigkeit ist bei 198 km/h erreicht.

Plug-in-Hybrid fährt bis zu 42 Kilometer rein elektrisch

Wenn der SE Countryman rein elektrisch fährt, liegt die Höchstgeschwindigkeit bei 125 km/h, und seine Reichweite beträgt bis zu 42 Kilometer. Und er kann mit der Kraft beider Motoren auch jenseits fester Straßen für Fahrspaß sorgen.

"Zum neuen Mini Countryman passt der Plug-in-Hybrid-Antrieb perfekt. Denn er bietet ein intelligentes Allradkonzept und kann außerdem in urbanen Gebieten, aber auch auf längeren Strecken rein elektrisch fahren", sagt Uwe Seitz, Projektleiter MINI Cooper S E Countryman ALL4.

Werfen wir mal einen getrennten Blick auf die beiden Antriebe: Der Benziner schöpft seine Kraft von 136 PS aus 1,5 Liter Hubraum. Das maximale Drehmoment beträgt 220 Newtonmetern und steht bei 1250 Touren zur Verfügung.

Foto-Serie mit 5 Bildern

Unterhalb des Gepäckraumbodens ist der Elektromotor untergebracht, der auf eine Leistung von 88 PS kommt. Das maximale Drehmoment beträgt 165 Newtonmeter.

Und was ist mit der Batterie?

Die Lithium-Ionen-Batterie setzt sich aus fünf Modulen mit jeweils 16 Batteriezellen zusammen und wird ebenso wie der Elektromotor im Werk Dingolfing, dem Kompetenz-Zentrum der BMW Group für eDrive Technologie, gefertigt. Die Hochvolt-Batterie hat eine Kapazität von 7,6 Kilowattstunden (kWh).

Sie kann an einer Wallbox, die eine Ladeleistung von 3,6 kW bietet, innerhalb von 2:30 Stunden vollständig aufgeladen werden, verspricht der Autobauer. Für das Aufladen an einer herkömmlichen Haushaltssteckdose müssen etwa 3:15 Stunden einkalkuliert werden.

Das kostet der teil-elektrische Fahrspaß "Made by Mini"

35.900 Euro rufen die Briten für ihr neues Baby auf. Viel Geld für einen Mini. Doch dafür ist die gesamte Hybrid-Technik so versteckt, dass man im Innenraum nichts davon wahrnimmt, betont Uwe Seitz, Projektleiter SE Countryman ALL4: "Mit Ausnahme der Bedienelemente, mit denen die unterschiedlichen Fahrmodi aktiviert werden.". Also Fahrspaß wie in jedem anderen Mini auch. Marktstart ist am 24. Juni 2017.

Übrigens kostet die SD-Variante, die mit dem 190 PS starken 2,0-Liter-Diesel für den Standardsprint 7,4 Sekunden benötigt, ebenfalls 35.900 Euro – da dürfte der Umstieg auf den Plug-in-Hybrid-Antrieb relativ leicht fallen. 

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017