Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität >

Verschiebt der technische Fortschritt die Wertschöpfungskette?

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Elektromobilität wird konkurrenzfähig  

Verschiebt der technische Fortschritt die Wertschöpfungskette?

10.08.2017, 12:40 Uhr | Mario Hommen/sp-x/jps, t-online.de

Verschiebt der technische Fortschritt die Wertschöpfungskette?. Die Beratungsagentur Oliver Wyman geht davon aus, dass die Preise für E-Antriebe in bereits wenigen Jahren nur 20 Prozent über denen von Verbrennungsmotoren liegen werden. (Quelle: Oliver Wyman)

Die Beratungsagentur Oliver Wyman geht davon aus, dass die Preise für E-Antriebe in bereits wenigen Jahren nur 20 Prozent über denen von Verbrennungsmotoren liegen werden. (Quelle: Oliver Wyman)

In wenigen Jahren werden E-Antriebe fast so günstig wie Verbrennungsmotoren sein. Laut der Analyse einer Beratungsagentur könnte dies einen Boom bei der Elektromobilität nach sich ziehen.

Der derzeit noch große Preisunterschied zwischen Elektroantrieb und Verbrennungsmotor wird sich bis zum Jahr 2025 drastisch verkleinern. Unter anderem dieser Umstand dürfte mittelfristig für einen starken Anstieg der Verkaufszahlen bei den E-Autos sorgen, glaubt die Beratungsagentur Oliver Wyman. Laut deren Analyse könnte sich im Zuge des Elektro-Booms die Wertschöpfungskette von den klassischen Zulieferern der deutschen Autoindustrie stärker in andere Länder verlagern.

Staatliche Förderung beschleunigt den Durchbruch

Der Untersuchung zufolge wird der E-Antrieb 2025 nur noch knapp 20 Prozent teurer als der Verbrennungsmotor sein, was eine zunehmende Durchdringung der E-Mobilität zur Folge haben dürfte. Die Berater gehen davon aus, dass die in vielen Märkten derzeit noch vorherrschende Skepsis gegenüber E-Autos rasch abnehmen wird. Sofern die Elektromobilität in einem ähnlichen Umfang wie derzeit in China gefördert wird, könnte der Marktanteil der Stromer bei Neufahrzeugen bereits 2030 auf 50 Prozent ansteigen.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Konventionelle Autoindustrie ist nicht mehr auf der Überholspur

Deshalb empfiehlt die Studie den Zulieferbetrieben der Autoindustrie, sich stärker auf die E-Mobilität hin auszurichten. Andernfalls könnten sie mittelfristig ihre momentanen Wettbewerbsvorteile, etwa gegenüber chinesischen Konkurrenten, einbüßen. Der drohende Wettbewerbsnachteil hätte zur Folge, dass sich auch die Wertschöpfungsketten der Autoindustrie in andere Länder verlagern.

Batterien müssen nicht zwangsläufig Lithium enthalten

Lithium-Ionen sind derzeit das Non-plus-ultra bei der Speicherung von Strom. Doch es gibt auch andere Medien, die weniger Ressourcen benötigen. So hat beispielsweise der Nanoflowcell Quantino – ein Niedervolt-Elektrofahrzeug mit Flusszelle – rund 1400 Kilometer ohne Zwischenstopp absolviert. 

Forscher der Universität von Texas haben einen neuartigen Glas-Akku entwickelt, der gleich mehrere Probleme der Elektromobilität lösen könnte. Neben Vorteilen bei Preis, Sicherheit und Haltbarkeit soll er auch noch eine besonders hohe Energiedichte und schnelle Ladezeiten bieten.

Ein Vorteil der Elektromobilität sind die niedrigeren Markteintrittsbarrieren. Viele kleine Entwickler und Hersteller üben ungewohnten Druck auf die bisherigen Größen der Autobranche aus. Aus Sicht der Verbraucher wäre es schön, wenn keine Gewinn-maximierenden Kartelle, sondern der technische Fortschritt unsere Mobilität bestimmen würden.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
50,- € "Wohnachtsgeld"* oder Gratisversand* für Sie
exklusiv im Onlineshop auf Höffner.de
Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Auto > Elektromobilität

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017