Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Specials >

Grimmige Fronten sind in Mode

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Genfer Auto-Salon 2004: Trend  

Grimmige Fronten sind in Mode

04.03.2004, 12:50 Uhr | Felix Rehwald/gms

Von Felix Rehwald

Die Autos der neuen Designgeneration zeigen die Zähne: Ihre Kühler wirken wie aufgerissene Löwenrachen, die Scheinwerfer sind zu aggressiven Sehschlitzen verengt. Grimmige Fronten zeigen zahlreiche Neuheiten auf dem Genfer Automobilsalon.

Foto-Show Messerundgang
Praktisch zahlen Mit goldener Kredikarte
Ärger nach dem Unfall? Hier finden Sie Hilfe

Kühler soll Markengesicht schaffen
Weit aufgerissener Löwenrachen beim neuen 407. (Foto: Peugeot)Weit aufgerissener Löwenrachen beim neuen 407. (Foto: Peugeot)Der Kühlergrill hatte bei Autos ursprünglich einen rein funktionalen Zweck: Die Öffnung in der Frontpartie diente dazu, ausreichend Luft in den Motorraum strömen zu lassen, damit das Aggregat während der Fahrt nicht überhitzt. Mittlerweile setzen Autohersteller die Kühlluftöffnungen aber auch zunehmend nach Design-Gesichtspunkten ein, wie sich beim Genfer Automobilsalon bis zum 14. März zeigt. Zu beobachten ist neben dem Bestreben, mit Hilfe des Kühlers ein eigenständiges, oft aggressiv wirkendes "Markengesicht" zu schaffen, vor allem der Trend zur Größe. Ingenieurtechnische Notwendigkeiten gibt es dafür eigentlich nicht, erläutert Stefan Heiliger von der Hochschule für Gestaltung in Offenbach: "Es ist ja nicht so, dass die Motoren heute mehr Luft brauchen als früher."

Genfer Weltpremieren Die Neuheiten in Bildern

Audi setzt neue Zeichen
Der neue Audi A6: Das Trapez als neues Markenzeichen (Foto: Audi)Der neue Audi A6: Das Trapez als neues Markenzeichen (Foto: Audi)Dennoch prangt zum Beispiel in der Frontpartie des neuen Audi A6 eine große trapezförmige Öffnung, die sich von der Motorhaubenkante bis tief in den Stoßfänger hinunterzieht. Mit dem "Singleframe-Kühlergrill", der künftig auch weitere Modelle des Herstellers zieren soll, will Audi nach eigenen Angaben zum einen an sein sportliches Erbe erinnern. So besaßen die Auto-Union-Rennwagen in den dreißiger Jahre einen ähnlich markanten Kühler. Zum anderen soll die Front mit der "gefräßigen" Öffnung den sportlichen Anspruch der Marke verdeutlichen.

74. Auto-Salon Genfer Welt-Premieren

"Raubkatzendesign" beim neuen 407
Ähnliches hat Peugeot mit der Formgebung des neuen 407 im Sinn: Bewusst spielt der Hersteller auf die Proportionen eines Raubtiers an. Der ovale, über die gesamte Fahrzeugfront gezogene Lufteinlass soll wie ein weit aufgerissener Rachen wirken. Nach Ansicht von Design-Chef Gérard Welter bringt dieses Stilmerkmal das "Raubkatzendesign" der Marke am besten zum Ausdruck: "Die Frontpartie unserer Fahrzeuge stellt die attraktivste Seite unseres Designs dar. Sie bezieht sich auf den Löwen als Markenemblem."

Neues "VW-Gesicht" mit markantem Kühlergrill
Progressives "New Face" von VW. (Foto: VW)Progressives "New Face" von VW. (Foto: VW)Besonderes Augenmerk auf einen markanten Kühlergrill legten auch die Designer der VW-Studie Concept C: Das bullige Cabrio-Coupé besitzt einen aus Aluminium gefertigten, V-förmigen Wappengrill, der bis tief in den Frontstoßfänger reicht. Seine Formen setzen sich als Wölbungen in der Motorhaube fort. Flankiert wird der Grill von zwei markanten Scheinwerfern, was dem Fahrzeug einen leicht grimmigen Blick verschafft. Laut VW-Chefdesigner Murat Günak handelt es sich bei der Concept-C-Front um das neue "VW-Gesicht", das in Variationen künftig auch weitere Modelle der Marke prägen soll.

Jaguar: Kraftvoller und aggressiver
Auch die neue Generation des Jaguar XK Cabrio soll nach Herstellerangaben durch eine veränderte Frontpartie mit tief angeordneter Kühleröffnung kraftvoller und aggressiver wirken. Ford schließlich hat seiner neuen, in Genf gezeigten Fiesta-Variante ST ebenfalls eine größere Kühlluftöffnung verpasst. Sie ist nach unten offen und verschafft dem Kleinwagen dadurch einen etwas gierig wirkenden "Gesichtsausdruck" - für die sportliche Fiesta-Variante war vermutlich genau diese Wirkung von den Designern beabsichtigt.

"Front ist das Wichtigste"
Die Front soll zum Kauf des neuen A6 animieren. (Foto: Audi)Die Front soll zum Kauf des neuen A6 animieren. (Foto: Audi)Dass die Designer gesteigerten Wert auf die Front-Gestaltung legen, hat seinen Grund: "Das Wichtigste an einem Auto ist die Front", sagte Audi-Chefdesigner Walter de'Silva bei der Enthüllung der A6-Limousine vor kurzem in Berlin. Mehr als 50 Prozent der Käufer entschieden sich nach dem ersten Eindruck, den sie von einem Auto haben. Für umso wichtiger hält de'Silva eine unverwechselbare Markenidentität - die sich zum Beispiel mit Hilfe eines markanten Kühlergrills schaffen lässt.

Vordermann fast verschlingen
Laut Heiliger gibt es indes noch andere, subtilere Gründe, warum die Kühlluftöffnungen neuer Automodelle immer größere Maße annehmen. "Es gibt den Trend, Fahrzeuge immer aggressiver aussehen zu lassen", sagt der ehemalige Fahrzeugdesigner. Die Kühlluftöffnungen glichen daher zunehmend aufgerissenen Mäulern, die den Vordermann auf der Straße fast zu verschlingen drohen. In Verbindung mit dem gängigen Scheinwerferdesign, das die "Augen" der Autos zu aggressiven Sehschlitzen reduziere, sei diese Wirkung umso eindrucksvoller.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Aggressivität im Straßenverkehr
Für Heiliger spiegelt dieser Designtrend die zunehmende Aggressivität im Straßenverkehr wider. Wie die Autohersteller am Markt befänden sich die Autofahrer auf der Straße im Wettbewerb untereinander: Jeder wolle als erster ankommen und möglichst schneller als der Vordermann sein. Für manche Fahrer sei da eine aggressive Optik geradezu erwünscht, so Heiliger: "Man lässt das Kräftemessen schon im Rückspiegel des anderen beginnen."

Weitere Auto-Themen:

Seite weiterempfehlen

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal