Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Specials >

Dezent im Detail aufgewertet

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Dezent im Detail aufgewertet

30.12.2005, 11:37 Uhr | T-Online

Der Bentley Arnage in Genf. (Foto: Auto-Salon Genf)Der Bentley Arnage in Genf. (Foto: Auto-Salon Genf)Der Auto-Salon in Genf ist auch ein Tummelplatz der Luxuskarossen. Neben dem offenen Rolls Royce EX und der von Mercedes-Benz Tuner Brabus aufgewerteten Edelmarke Maybach sticht vor allem der neu gestaltete Bentley Arnage ins Auge. Für das Modelljahr 2005 wurden zahlreiche Änderungen vorgenommen - allerdings dezent und nur im Detail. Sie heben die markanten Vorzüge dieser außergewöhnlichen Luxuslimousine noch klarer hervor. Die Änderungen betreffen die Innenausstattung sowie charakteristische Karosserie- und Designmerkmale.

Foto-Show Bentley Arnage 2005

Jeder Arnage wird exklusiv produziert
Exklusives gibt es im Interieur. (Foto: Auto-Salon Genf)Exklusives gibt es im Interieur. (Foto: Auto-Salon Genf)Bentley-Liebhaber müssen aber keine Angst haben. Der betuchte Kunde wird nach wie vor sein ganz spezielles Modell bei den Briten ordern können, denn jeder Arnage wird exklusiv auf Bestellung produziert. Die charakteristischen Änderungen für das neue Modelljahr sind ein modifiziertes Karosserie-Design mit runden Hauptscheinwerfern, Xenon-Abblendlicht und Halogen-Fernlicht, eine neu gestaltete Motorhaube, neue Stoßfänger sowie der Wahlmöglichkeit zwischen einem Kühlergrill im klassischen Flügel- oder Matrix-Design. Als Modelle werden weiterhin der klassisch-edle Arnage R der betont sportliche Arnage T und der besonders individuell ausgestattete und exklusive Arnage RL angeboten. Die Preise beginnen bei umgerechnet stolzen 240.000 Euro.

Umweltbewusst Luxus erleben
Jeder Arnage wird exklusiv produziert. (Foto: Bentley)Jeder Arnage wird exklusiv produziert. (Foto: Bentley)Auch an umweltbewusste Fahrer hat Bentley bei dem neuen Modell gedacht. Der Arnage erfüllt nicht nur die strengen, erst ab 2005 in Kraft tretenden EURO-4-Abgasauflagen, sondern auch die in den USA gültige Einstufung als Low Emission Vehicle (LEV). Das umfangreich überarbeitete Interieur zeichnet sich durch eine neu gestaltete Armaturenbrett-Oberfläche aus. Sekundäre Bedienelemente werden von Blenden kaschiert. Auch das Cockpit erhielt ein neues Design. An der Motorisierung des Arnage haben die Briten nur leichte Modifikationen vorgenommen, der 6,75 Liter große V8-Biturbo-Motor mit 298 kW (405 PS) bleibt als Antriebsquelle erhalten.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Seite weiterempfehlen

  • Mehr zu den Themen:
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal