Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Specials >

IAA 2005: Focus 220 ST - Turbogeladener Kompakter mit 220 PS

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Focus 220 ST: Turbogeladener Kompakter mit 220 PS

21.06.2005, 17:24 Uhr | mid, t-online.de

Grell und auffallend: Der Focus ST (Foto: Ford)Grell und auffallend: Der Focus ST (Foto: Ford) Schon auf dem Genfer Autosalon im März präsentierte Ford die Sportversion des Focus, den 220 ST. Und da der GTI-Schreck Ende 2005 auf den Markt kommen soll, ist er auf der IAA noch einmal zu sehen. Unter der Haube des 220 ST steckt ein turbogeladener 2,5-Liter-Fünfzylinder-Motor mit rund 220 PS Leistung.

Foto-Show Ford Focus 220 ST
Wollen Sie Ihr Auto verkaufen? Inserieren Sie hier!
Auto-Finanzierung Günstige Kredite

Rectangle Auto

Sport für die ganze Familie
Nicht gerade schüchtern tritt das auf der zweiten Generation des Ford Focus basierende Fahrzeug in leuchtend orangefarbener Lackierung auf. Die 18-Zoll-Leichtmetallräder im Fünfspeichen-Design zusammen mit den Niederquerschnittsreifen der Dimension 225/40 unterstreichen die sportlichen Ambitionen des Kraftpakets. Der Focus mit dem "Sports Technologies"-Abzeichen soll trotzdem noch als Familien-Fahrzeug tauglich sein.

Unterbrecher Geldplaner #
Kfz-Versicherung Günstige Tarife finden
Foto-Show Ford Fiesta ST
Ford Fiesta ST PS-Protz in bester GTI-Tradition

Vorbild Fiesta ST
Rund 220 PS treiben den ST voran (Foto: Ford)Rund 220 PS treiben den ST voran (Foto: Ford) Das Außendesign übernimmt Gestaltungselemente des bereits vorgestellten Fiesta ST, so beispielsweise die Frontschürze mit einem auffälligen trapezförmigen unteren Lufteinlass. Auch Nebelscheinwerfer, verchromte Doppelendrohre der Abgasanlage sowie ein Heckspoiler über die gesamte Breite der Heckklappe fehlen nicht.

Foto-Show Der neue Ford Focus
Ford Focus Günstiger als Golf und Astra
Foto-Show Die Ford-Klassiker
Foto-Show Ford Focus Concept

Wettkampftaugliche Informationen
Im Inneren wird der auffällige Farbton wieder aufgegriffen: Die Sportsitze in Teilleder verfügen über eine orangefarbene Mittelbahn. Ansonsten dominieren dunkle Farbtöne das Interieur. Im Blickfeld des Fahrers ist ein zusätzlicher Instrumententräger oberhalb der Mittelkonsole angebracht, der ihm in Wettkampf-Manier Informationen über den Ladedruck des Turboladers sowie der Öltemperatur und des Öldrucks liefert. Das obligatorische Sportlenkrad, der Schaltknauf aus Aluminium sowie die Pedalerie aus Leichtmetall runden das Gesamtbild ab.

Automarkt Finden Sie ihr Traumauto
Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Seite weiterempfehlen

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal