Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Specials >

Peugeot 207: Präsentation des neuen Modells auf dem Auto Salon in Genf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Genf 2006  

Neuer 207: Ein Löwe wird erwachsen

01.02.2006, 16:10 Uhr | Patrick Schäfer

Peugeot 207 (Foto: Peugeot)Peugeot 207 (Foto: Peugeot) Der Vorgänger 206 war das erfolgreichste Peugeot-Modell aller Zeiten: Von 1998 bis 2005 liefen 5.350.000 206er vom Band. Auf dem Genfer Auto Salon vom 2. bis 12. März wird der Nachfolger präsentiert. Bilder und Details zum neuesten Löwennachwuchs lieferte Peugeot jetzt auf einer ersten Präsentation in Paris.

Foto-Show Der neue Peugeot 207
Foto-Show Die schönsten Plakate vom Auto-Salon

Der 207 bleibt Frauenliebling
Der kleine Franzose ist zwar in alle Richtungen gewachsen, hat aber immer noch das Zeug zum Frauenliebling. Durch die rundlich-sportliche Gestaltung knuffig anzuschauen, weiß der 207 mit einer nach vorne tief gezogenen Fensterlinie zu beeindrucken. Integriert im Fuß der Außenspiegel finden sich die seitlichen Blinkeinheiten. Kraftvoll geformte Radhäuser unterstreichen den dynamischen Auftritt.

Peugeot 1007 Sésame öffne dich

Mit typischem Löwenblick
Der lange Überhang vorne wird kompensiert durch die technisch anmutenden, großen Scheinwerfer, die sich mit 78 Zentimetern Länge weit in Richtung Fahrraum ziehen. Dazwischen findet sich in der glatten Motorhaube die U-förmige Aussparung für das Peugeot-Emblem, während unterhalb der inzwischen Peugeot-typische große Kühlerschlund grinst. Das 207-Hinterteil ist vergleichsweise konventionell gestaltet, passt sich aber harmonisch in das Gesamtkonzept ein. Die rubinroten Heckleuchten sind mit Ringen, Spiralen und Blinkern im LED-Look ausgestattet.

Foto-Show Peugeot 307 Facelift

Der 207 ist erwachsen geworden
Durch einen Längenzuwachs von 20 Zentimetern im Vergleich zum Vorgänger hat sich der 207 nun auf eine Länge von 4,03 Metern gestreckt. Der Radstand von 2,54 Metern ist nun acht Zentimeter länger als im 206 - das kommt der Beinfreiheit der Fondpassagiere zugute. Auch in Höhe und Breite hat der 207 auf 1,47 bzw. 1,72 Meter zugelegt und wächst damit um eine Klasse. Er liegt damit im Trend, denn der Konkurrent Fiat Grande Punto hat ganz ähnliche Abmessungen zu bieten. Im Kofferraum des Franzosen finden 270 bzw. 923 Liter bei umgelegten Fondsitzen Platz.

Gute Serienausstattung
Alle Modellvarianten bis auf "Premium", die nur als Fünftürer zu beziehen ist, sind als Drei- oder als Fünftürer erhältlich, ebenso die Sport- und GT-Version. Schon die Einstiegsversion "Urban" bietet mit Servolenkung, ABS, Isofix, Notbremsassistent sowie mit mindestens zwei Front- und Seitenairbags eine ordentliche Ausstattung. ESP ist nicht in allen Varianten serienmäßig verfügbar, auch statisches Kurvenlicht, Einparkhilfe oder Dachairbags gehören unter anderem zur Sonderausstattung.

Hochwertiger Innenraum
Der Schwung der Außenlinie setzt sich im hellen und luftigen Innenraum fort. Zur Innenraumgestaltung sind zwei Designpakete in den Farben schwarz oder grège erhältlich. Im wellenartigen Cockpit erinnert das neu gestaltete Kombiinstrument mit drei eingefassten Rundinstrumente an die Welt des Motorrads. Mittig platziert findet das Multifunktionsdisplay in einer trapezförmigen Vertiefung mit den wichtigsten Informationen Platz. Das Lenkrad ist in Höhe und Tiefe verstellbar, an seiner Seite findet sich auch die Bedienung des Radios. Mief im Innenraum ist out: Der 207 kommt mit einem Duftspender, der mit verschiedenen Duftnoten befüllt werden kann.

Foto-Show Peugeot 307 CC
Foto-Show Peugeot 407

Drei Benziner und drei HDi-Motoren zur Auswahl
Zum Einstieg kommt der kleine Löwe mit drei Benzinern mit 73, 88 und 109 PS sowie drei HDi-Dieselmotoren mit 68, 90 und 109 PS. Der Verbrauch soll bei den Benzinern zwischen 6,3 für den kleinen und 7 Litern für den großen Motor liegen, bei den Dieseln sind es zwischen 4,5 und 4,8 für den 1,6-Liter-16-V-Motor mit 109 PS, die Diesel sind - selbstverständlich beim Franzosen - serienmäßig mit Rußpartikelfiltern ausgerüstet. Zwei Benziner-Topmodelle sollen noch nachfolgen: ein Turbo mit 150 PS und Benzindirekteinspritzung sowie ein 1,6-Liter 16V mit 115 PS.

Ab Anfang Mai bei den Händlern
Die Preise für den neuen Kleinwagen von Peugeot, der in fünf verschiedenen Ausstattungsvarianten und 14 Karosseriefarben erhältlich sein wird, sind noch nicht bekannt. Er dürfte aber nicht unter 11.000 Euro zu haben sein - mit dem Wachstum sind auch die Preise gestiegen.

Aktuelle Meldungen Die Auto-Info-Show

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal