Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Specials >

BMW 1er Cabrio: Offener Angriff auf dem Auto-Salon Genf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Genfer Automobilsalon  

BMW: Offener Angriff in der Kompaktklasse

06.02.2008, 12:45 Uhr | mid

BMW 1er Cabrio (Foto: BMW)BMW 1er Cabrio (Foto: BMW) Nachdem das BMW 3er Cabrio im vergangenen Jahr seine Stoffkapuze zugunsten eines Stahldachs an den Haken hängen musste, rollt nun mit dem BMW 1er Cabrio wieder ein klassisches "Oben-ohne-Auto" von BMW auf den Markt. Mit seinem ersten Kompakt-Cabrio zielt der Münchner Hersteller auf eine Marktnische im Premium-Bereich, die der Wettbewerber Audi seit kurzem mit dem A3 Cabrio ebenfalls zu erschließen sucht. Das 1er Cabrio ist neben dem 3er und dem 6er sowie dem Z4 das vierte offene Fahrzeug von BMW. Es rollt Anfang April zu den Händlern und ist ab 28.550 Euro zu haben.

Foto-Show BMW 1er Cabrio
Foto-Show Das neue Audi A3 Cabrio
Foto-Show BMW 1er Coupé
Foto-Show Die Baureihen von BMW
Foto-Show Stoff- oder Blechdach? Kompakte Cabrios

Sagen Sie Ihre Meinung zum Thema! Am Textende finden Sie ein Kommentar-Feld. Einfach einen (Spitz-)Namen eintragen, Text eingeben – und absenden.

Charmantes Gesicht

Optisch ist das Cabrio auf den ersten Blick als Familienmitglied der kompakten Baureihe zu erkennen. Die Motorhaube der langen Front mit kurzen Überhängen ist durch zwei Sicken akzentuiert. Die nach außen hin spitz zulaufenden katzenaugenförmigen Scheinwerfer in Klarglasoptik blicken dem Betrachter charmant entgegen. Cabrio-bedingt ist die Windschutzscheibe etwas weiter nach hinten gekippt, hält jedoch trotzdem den nötigen Abstand zu den Köpfen der Insassen. Wie es sich für ein Cabrio gehört, wird das neue Modell jedoch erst offen zum wahren Hingucker. Die Karosserie des Hecktrieblers bildet bei versenktem Dach eine fast horizontale Schulterlinie, die durch eine seitlich verlaufende Lichtkante noch betont wird und den Bayer sportlich und elegant zugleich erscheinen lässt.


Fünf Motoren zur Auswahl

Als Antrieb stehen für das neue Modell jeweils zwei Vierzylinder- und Sechszylinder-Ottomotoren mit einem Leistungsspektrum von 143 PS bis 306 PS zur Verfügung. Hinzu kommt ein 2,0-Liter-Common-Rail-Dieselmotor mit 177 PS. Der 125i mit einem 3,0-Liter-Sechszylinder-Ottomotor und einer Leistung von 218 PS beweist Sportgeist und reagiert zügig auf die über das Gaspedal vermittelten Beschleunigungsbefehle. Begleitet wird der Tritt aufs Gaspedal von einem kraftvoll klingenden Brummen des Motors. Das maximale Drehmoment von 270 Newtonmetern wird ab 2500 Umdrehungen pro Minute auf die Kurbelwelle gewuchtet. Nach 6,8 Sekunden erreicht der Wagen Tempo 100, sein Limit liegt bei 238 km/h. Das manuelle Sechsgang-Getriebe hat kurze und knackig ausgelegte Schaltwege. Den Verbrauch des 125i beziffert BMW mit 8,1 Litern Super auf 100 Kilometern. Wer dem doch recht ordentlich motorisierten Fahrzeug jedoch hin und wieder etwas abverlangt, wird rasch die Zehn-Liter-Grenze überschreiten.

Foto-Show BMW M3 Cabrio

Dach öffnet sich in 22 Sekunden

Das Fahrwerk des Cabrios ist ähnlich wie das des Coupés recht straff ausgelegt, lässt jedoch nicht den nötigen Komfort vermissen. Bei rasanten Kurvenfahrten liegt das Fahrzeug sicher auf der Straße und lässt sich dank serienmäßigem Schleuderschutz ESP kaum aus der Bahn bringen. Für zusätzliche Sicherheit sorgen vier serienmäßige Airbags sowie automatisch ausfahrende Überrollbügel hinter den Kopfstützen der Fondsitze. Das Softtop des Cabrios öffnet und schließt sich binnen 22 Sekunden bis zu einer Geschwindigkeit von 50 km/h voll automatisch. Für dachlose Autobahnfahrten ist der optional erhältliche Windschott obligatorisch. Er sorgt dafür, dass sich die Insassen selbst bei Geschwindigkeiten von 150 km/h keine Sorgen um ihre Frisur machen müssen. Die Verwirbelungen bleiben stets auf angenehmem Niveau und erlauben sogar das Anzünden einer Zigarette. Die niedrige Geräuschkulisse sowohl bei offenem als auch bei geschlossenem Verdeck lässt ebenfalls wenig Raum zum Mäkeln.

Aktuelle Meldungen Autogramm

Erwachsene haben es hinten schwer

Im Innenraum des Cabrios findet der Fahrer das BMW-bekannte Cockpit mit klar strukturierten Instrumenten. Die Sitze sind bequem und halten den Fahrer auch bei der Kurvenhatz am rechten Fleck, ohne ihn zu sehr einzuengen. In den Fond des viersitzigen Fahrzeugs zu gelangen, ist vor allem bei geschlossenem Verdeck sehr mühsam. Ohnehin ist die Schulterfreiheit der hinteren Plätzen karosseriebedingt recht knapp bemessen, wodurch sich die Plätze eher für den Nachwuchs oder das Handgepäck als für zwei Erwachsene eignen. Die Kniefreiheit ist dafür akzeptabel, und wenn die Fahrt nicht länger als 20 Minuten dauert, dürfen auch mal vier Personen im 1er Cabrio Platz nehmen.

Start-Stopp-Automatik nur für die Vierzylinder

Das Kofferraumvolumen beträgt bei geschlossenem Verdeck 305 Liter und schrumpft geöffnet auf 260 Liter zusammen. Da sich das Cabrio ohnehin nur für zwei Personen eignet, kann die Ladekapazität im Fond erweitert werden. Für lange Gegenstände wie Skier gibt es eine verbreiterte Durchladevorrichtung mit integriertem Schutzsack. Von den hauseigenen Spritsparmaßnahmen sind bei dem neuen Cabrio unter anderem eine Schaltpunktanzeige sowie eine elektrische Servolenkung an Bord vertreten. Die Start-Stopp-Automatik gibt es nur für die Vierzylinder. Bei den Sechszylindern sowie bei den optional erhältlichen Automatikgetrieben wird es noch zwei bis drei Jahre dauern, bis sie mit dem verbrauchsreduzierenden System ausgestattet werden können.

Technische Daten BMW 1er Cabrio

Modell

Motor

Leistung

0-100 km/h

Spitze

Verbrauch

CO2-Emission

Preis

118i

2,0-Liter-Vierzylinder

143 PS

9,3 Sek.

210 km/h

6,3 Liter Super

149 g/km

ab 28.550 Euro

120i

2,0 Liter-Vierzylinder

170 PS

8,4 Sek.

220 km/h

6,6 Liter Super

158 g/km

ab 32.000 Euro

125i

3,0-Liter-Sechszylinder

218 PS

6,8 Sek.

238 km/h

8,1 Liter Super

195 g/km

ab 36.200 Euro

135i

3,0-Liter-Sechszylinder

306 PS

5,6 Sek.

250 km/h

9,4 Liter Super

224 g/km

ab 43.700 Euro

120d

2,0-Liter-Vierzylinder

177 PS

8,1 Sek.

222 km/h

5,1 Liter Diesel

134 g/km

ab 33.500 Euro


Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal