Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Specials >

Ford Fiesta: Drei- und Fünftürer in Genf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Ford  

Neuer Fiesta soll Feierlaune verbreiten

15.02.2008, 10:10 Uhr | Timo Bürger

Ford Fiesta Fünftürer (Foto: Ford)Ford Fiesta Fünftürer (Foto: Ford) Jetzt bekommt auch das nach dem Ka kleinste Ford-Modell ein völlig neues Aussehen: Der neue Ford Fiesta ist stark an die Studie Verve angelehnt - mit extravagantem Kinetic Design. Mit seinem Vorgänger hat er optisch so gut wie nichts mehr zu tun. Auf dem Auto-Salon in Genf ist er zu sehen - als Drei- und als Fünftürer.#

Foto-Show Der neue Ford Fiesta
Foto-Show Der brandneue Ford Kuga
Hier geht's zum Special:

Ein riesiges Maul

Auffällig am neuen Fiesta sind die riesigen, lang gezogenen Scheinwerfer - ähnlich wie beim Peugeot 207. Ebenso markant und auch schon von anderen Modellen bekannt ist der gewaltige trapezförmige Kühlergrill. Gebrochen wird diese Geometrie vom mittig platzierten Nummernschild.

Design bis zum Geht-nicht-mehr

Die Seitenlinie des neuen Fiesta ist stark ansteigend. Die Gürtellinie endet in einer wuchtigen C-Säule, in die die stark akzentuierten Rückleuchten eingelassen sind. Lichtkanten und stark betonte Radhäuser lassen den Fiesta dynamisch wirken - wenn auch das Ganze etwas überbetont wirken mag.

Aktuelle Meldungen Autogramm
Anzeige Alle aktuellen Angebote von Renault

Für Geometrie-Liebhaber

Auch im Inneren setzt sich das Kinetic Design fort: Runde Lüftungsdüsen wechseln sich mit Bedienelementen in Parallelogramm-Optik ab. An der Mittelkonsole ist eine Mischung aus verschiedenen geometrischen Figuren, mal mit weichen Kanten, mal mit scharfen.

Viele Entertainment-Elemente

Ein "Höchstmaß an Komfort" will Ford für den Innenraum bereit stellen: Anschlussmöglichkeiten für einen MP3-Player, eine USB-Schnittstelle und die Mobiltelefonvorbereitung stehen Technikinteressierten zur Verfügung.

Neuer dreitüriger Ford Fiesta (Foto: Ford)Neuer dreitüriger Ford Fiesta (Foto: Ford)

Fünf Motoren zur Auswahl

Als Antrieb stehen für den Fiesta vier Ottomotoren sowie ein Dieseltriebwerk mit Leistungswerten von 60 PS bis 115 PS zur Wahl. Die Antriebe sind serienmäßig an ein Fünfgang-Getriebe gekoppelt und können wahlweise auch mit einer Viergang-Automatik kombiniert werden.

Sauber oder flott?

Für umweltbewusste Fahrer wird es den neuen Ford auch als Econetic-Version geben; damit soll weniger als 100 Gramm CO2 pro Kilometer emittiert werden. Aber auch eine leistungsstarke Fiesta-ST-Version wird sicherlich folgen.

Auf einer Linie

Laut "Autozeitung" wird der Neue knapp unter der Vier-Meter-Marke bleiben - und damit dem Focus nicht zu arg auf die Pelle rücken. Mit diesen Maßen spielt der Fiesta in der gleichen Liga wie seine Mitbewerber Opel Corsa und VW Polo.

Foto-Show Ford Verve Viertürer
Foto-Show Ford Verve

Im Herbst bei uns

Im Herbst soll der neue Ford Fiesta dann bei den Händlern als Drei- und Fünftürer stehen. Die Preise für den Kleinwagen sind noch nicht bekannt, dürften jedoch bei etwa 11.000 Euro beginnen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal