Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Specials >

Neues Cross-Over-Modell aus Schweden

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volvo XC60  

Neues Cross-Over-Modell aus Schweden

23.10.2008, 13:44 Uhr | Volvo

Attraktives Design, vorbildliche Sicherheit, technische Innovationen

Sicher, souverän, spektakulär - der neue Volvo XC60 verbindet als Cross-Over-Modell die reizvollsten Merkmale zweier Fahrzeuggattungen. Das jüngste Mitglied der Volvo Modellpalette tritt mit den Volvo typischen XC-Designelementen wie dem kraftbetonten Unterbau, der erhöhten Bodenfreiheit und den großen Rädern zum einen sehr athletisch auf. Zudem vermittelt die fließende Linienführung im oberen Bereich der Karosserie das sportliche Flair eines Coupés. Die neue Formensprache verkörpert zugleich alle Qualitäten, die den exzellenten Ruf des schwedischen Premium-Herstellers begründen: vorbildliche Sicherheit, einzigartiges Design, technische Innovationskraft und sportliche Agilität. „Der Volvo XC60 ist nicht nur der aufregendste Volvo aller Zeiten, er ist auch der sicherste, der jemals gebaut wurde", sagt Fredrik Arp, Präsident und CEO der Volvo Car Corporation. Er ist das erste Automobil, das serienmäßig mit dem Volvo Sicherheitssystem City Safety ausgerüstet ist. Die Weltneuheit hilft, Unfälle bei niedriger Geschwindigkeit zu vermeiden oder zumindest abzuschwächen. Auf dem Genfer Automobil-Salon (6. - 16. März 2008) wird der neue Volvo XC60 erstmals der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Die Markteinführung in Deutschland ist im Herbst 2008.

 

Der Volvo XC60 präsentiert das neue Gesicht der schwedischen Marke: expressiv, unverwechselbar und selbstbewusst. Dies unterstreicht auch das vergrößerte Volvo Markenlogo, das den trapezförmigen Frontgrill dominiert. Die neue Scheinwerferpartie wirkt herausfordernd, die nach hinten breit auslaufenden Elemente betonen die V-Kontur der Motorhaube und die keilförmigen Proportionen des Aufbaus. Die skulpturartig ausgeformten Linien des Autos kommen in der Seitenansicht besonders zur Geltung. Volvo typisch sind die deutlich ausgeprägten Schulterpartien, die auf Höhe der Front durch einen Unterschnitt zusätzlich betont werden. Große Räder, ausgeprägte Radhäuser und der abgedunkelte untere Karosseriebereich verstärken die Dominanz, dagegen wirkt der obere Teil durch die fließende Linienführung und die abfallende Dachkontur coupéhaft und sportlich.

 

Die kraftbetonten Proportionen der hinteren Schulterpartien werden durch neue Rückleuchten mit markanten LED-Einsätzen verstärkt. Dabei fungiert die gesamte Schlussleuchtenfläche als Bremslicht - dies dient der Sicherheit ebenso wie der optischen Unverwechselbarkeit. Die Mittelbremsleuchte ist in den Dachspoiler am Fahrzeugheck integriert, der Volvo Schriftzug an der Heckklappe erscheint durch vergrößerte Zwischenräume prominenter. Die in die Dachfläche integrierte Dachreling verleiht dem Fahrzeug optisch einen niedrigen und breiten Stand.

 

Fahrerorientierte Innenraumgestaltung

Auch die Gestaltung des Innenraums unterstreicht die Dynamik des neuen Volvo XC60. Neu entworfene Sitze bieten noch mehr Komfort, das Cockpit ist eindeutig fahrerorientiert gestaltet. Die Volvo typisch schlanke, scheinbar frei schwebende Frontkonsole ist zum Fahrer hin abgewinkelt und verfügt über ein integriertes Display. Ständig wiederkehrende Asymmetrien unterstreichen den selbstbewussten Auftritt. Ein Eindruck, der dank der durchdachten Kombination kontrastierender Materialien - wie zum Beispiel dunkle, weich und warm wirkende Verblendungen mit hart und kühl wirkenden Aluminiumeinlagen - verstärkt wird.

 

Die Rückbank ist leicht erhöht angeordnet und garantiert damit den Fondpassagieren gute Sichtverhältnisse. Die beiden äußeren Sitzplätze können optional mit zweistufig höhenverstellbaren Kindersitzen ausgestattet werden.

 

Die Ladeöffnung ist die größte in diesem Fahrzeugsegment, das Gepäckabteil weist ein Volumen von 480 Litern auf. Die Rückbank ist im Verhältnis 40/20/40 dreigeteilt, die Segmente können einzeln umgelegt werden und ergeben jeweils eine ebene Ladefläche. Eine nochmalige Erweiterung der Variabilität ermöglicht die nach vorne umklappbare Rückenlehne des Beifahrersitzes.

 

Volvo XC60 markiert Spitze der Volvo Sicherheitstechnologie

Der neue Volvo XC60 ist der sicherste Volvo, der jemals gebaut wurde. Das Cross-Over-Modell bündelt alle Kompetenzen und Erfahrungen aus acht Jahrzehnten Volvo Sicherheitsforschung. Der Volvo XC60 verfügt über sämtliche Volvo Technologien zur Unfallvermeidung und zum bestmöglichen Insassenschutz. Hinzu kommt als Standard die Weltneuheit City Safety.

 

City Safety

Der Volvo XC60 ist das erste Automobil weltweit, das serienmäßig mit City Safety ausgerüstet ist. Die Innovation hilft, Unfälle bei niedriger Geschwindigkeit vollständig zu vermeiden oder zumindest die Folgen abzuschwächen. City Safety ist bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h aktiv. Stellt das System bei einem plötzlichen Bremsmanöver des Vordermanns eine Kollisionsgefahr fest, wird das eigene Bremssystem vorgespannt. Reagiert der Fahrer nicht auf die Gefahrensituation, wird automatisch eine Notbremsung eingeleitet. Liegt die Relativgeschwindigkeit

zwischen beiden Fahrzeugen unterhalb von 15 km/h, kann City Safety Zusammenstöße vollständig vermeiden. Im Bereich von 15 bis 30 km/h liegt der Fokus darauf, die Aufprallgeschwindigkeit so weit wie möglich zu verringern.

 

Und so arbeitet City Safety: Ein optischer Laser im oberen Bereich der Frontscheibe reagiert auf Fahrzeuge beziehungsweise Hindernisse in einem Abstand von bis zu zehn Metern. Auf Basis dieses Abstandes und der eigenen Geschwindigkeit wird fünfzigmal pro Sekunde die eventuell erforderliche Bremskraft berechnet, die zur Verhinderung eines Auffahrunfalls erforderlich wäre. Übersteigt dieser Wert ohne Reaktion des Fahrers eine definierte Grenze, reduziert City Safety selbsttätig das Antriebsmoment und aktiviert die Bremse.

 

City Safety ist bei Tag und Nacht gleichermaßen einsatzbereit. Die Sensorik unterliegt jedoch den Einschränkungen aller konventionellen optischen Systeme. Da Nebel, Schnee oder Regen die Messung stören können, muss die Frontscheibe - trotz des Umstandes, dass der Sensor im Säuberungsbereich der Scheibenwischer liegt - schmutz-, eis- und schneefrei gehalten werden. City Safety entbindet den Fahrer nicht von der Verantwortung, einen Sicherheitsabstand einzuhalten. Die automatische Bremsfunktion wird erst dann aktiv, wenn eine Notsituation eingetreten und eine Kollision wahrscheinlich ist.

 

Zur Erhöhung der Sicherheit interagiert der Lasersensor mit den elektronischen Steuerelementen für die Airbags und adaptiven Gurtkraftbegrenzer. Diese neue, im Volvo XC60 erstmals vorgestellte PRS-Technologie (Pre-Prepared Restraints) stellt eine einzigartige Verbindung zwischen präventiven und schützenden Sicherheitsfunktionen dar: Dank zusätzlicher Informationen durch den Lasersensor kann das PRS-Steuermodul im Kollisionsfall die Aktivität des adaptiven Gurt-kraftbegrenzers in Abhängigkeit von der Aufprallstärke koordinieren und so Verletzungsrisiken weiter minimieren. PRS ist in allen Geschwindigkeitsbereichen im Einsatz, die Aktivierung des Rückhaltesystems erfolgt über eine pyrotechnische Zündeinheit im Gurtkraftbegrenzer.

 

Weitere Sicherheitsinnovationen

Die jüngste Entwicklungsstufe der elektronischen Fahrdynamikregelung DSTC (Dynamic Stability and Traction Control) registriert neben möglichen Differenzen zwischen Fahrtrichtung und Lenkvorgabe auch die Seitenneigung der Karosserie und ist dadurch in der Lage, in Notsituationen durch sehr frühzeitiges und besonders präzises Eingreifen die Fahrstabilität und Kontrollierbarkeit zu erhalten.

 

Neu ist auch die optionale Anhänger-Stabilisierungskontrolle TSA. Sie dämpft mögliche Aufschaukel- und Pendelbewegungen bei Fahrten im Anhängerbetrieb durch gezieltes Abbremsen einzelner Räder des Zugfahrzeugs sowie durch eine Reduzierung des Motordrehmoments. TSA ist unabhängig vom Fahrbahnzustand wirksam.

 

Darüber hinaus ist der Volvo XC60 mit allen aktuellen Volvo Sicherheitsfeatures ausgestattet bzw. auf Wunsch optional ausrüstbar (abhängig von Feature und Markt). Ein komplexes interaktives Netzwerk hoch entwickelter Sicherheitstechnologien garantiert ein Höchstmaß an aktiver und passiver Sicherheit. Dies beginnt bei der patentierten Karosseriestruktur und beinhaltet folgende Systeme: Front-, Seiten- und Kopf-Schulterairbags, SIPS Seitenaufprall-Schutzsystem, WHIPS Schleudertrauma-Schutzsystem, Intelligentes Fahrer-Informations-System IDIS, Fahrerassistenzsystem Driver Alert zur Warnung bei Übermüdung und unbeabsichtigtem Verlassen der Fahrspur, aktives Geschwindigkeits- und Abstandsregelsystem inklusive Bremsassistent Pro, Distanzwarner, Blind Spot Information System (Überwachung des „toten Winkels"), Bi-Xenon-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht, Reifendruckwarnanzeige, Rückfahrkamera, Fahrdynamikregelung DSTC, Roll Stability Control, adaptive Bremsleuchten, Volvo On Call.

 

Fahrspaß und Dynamik

Der Volvo XC60 verbindet auf faszinierende Weise ausgeprägten Fahrspaß und exzellente Komforteigenschaften. Dank seiner kompakten Abmessungen und dem präzisen Handling bewegt er sich im urbanen Umfeld genauso souverän wie auf schwierigem Terrain. Die Karosserie weist mit 20 kNm/Grad eine hohe Torsionssteifigkeit auf. Die sportliche Fahrwerksabstimmung, das quer in-

stallierte Triebwerk in Kombination mit dem Volvo Allradsystem inklusive Instant Traction® und die ausgewogene Gewichtsverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse sorgen für ein neutrales, präzises Handling und generieren eine homogene Antriebscharakteristik mit hohen Traktionsreserven.

 

Großformatige Räder im 17- oder 18-Zoll-Format (19-Zoll-Ausführungen sind als Zubehör erhältlich) sorgen zusammen mit der Bodenfreiheit von 230 Millimetern dafür, dass der Volvo XC60 auch auf Terrains mobil bleibt, die konventionellen Personenwagen unzugänglich sind. Das Fahrwerk ist ein Garant für Komfort und Dynamik gleichermaßen und vermittelt hohen Fahrbahnkontakt, die breite Spur trägt zur hohen Richtungsstabilität bei. Das Fahrzeug spricht sehr präzise an, verhält sich jederzeit neutral und ist leicht kontrollierbar. Dies vermittelt Sicherheit und schafft gleichzeitig Komfortreserven.

 

Das Bremssystem des Volvo XC60 basiert auf der Anlage des Volvo XC90 und bietet auch dank des vergleichsweise niedrigen Fahrzeuggewichts exzellente Verzögerungswerte, die den sportlichen Charakter des Volvo XC60 widerspiegeln.

 

Permanenter Allradantrieb für optimalen Grip

Der Volvo XC60 verfügt serienmäßig über ein permanentes Allradsystem mit Instant Traction®, das eine optimale Antriebskraftverteilung sicherstellt. Die elektronisch geregelte Haldex-Lamellenkupplung verteilt das Antriebsmoment automatisch zwischen Vorder- und Hinterachse; Instant Traction® stellt sicher, dass bei starkem Beschleunigen aus dem Stand oder beim Anfahren auf rutschigem Untergrund zusätzliche Kraft nahezu verzögerungsfrei an die Hinterräder geleitet wird.

 

Weiterentwickelte DSTC-Fahrdynamikregelung

Fahrstabilität und hohe aktive Sicherheit garantiert die jüngste Entwicklungsstufe der elektronischen Fahrdynamikregelung DSTC (Dynamic Stability and Traction Control). Das System registriert neben möglichen Differenzen zwischen Fahrtrichtung und Lenkvorgabe auch die Seitenneigung der Karosserie und ist dadurch in der Lage, in Grenzsituationen durch frühzeitiges, präzises Eingreifen die Fahrstabilität und Kontrollierbarkeit zu erhalten.

 

Überschlagschutz RSC

Zur Serienausstattung des neuen Volvo XC60 gehört außerdem die Sicherheitsfunktion RSC (Roll Stability Control), die das Fahrzeug im Falle eines drohenden Seitenüberschlags stabilisiert - ebenfalls durch Eingriffe in die Motorsteuerung sowie gezieltes Abbremsen einzelner Räder.

 

HDC-Bergabfahrhilfe

Serie ist auch die HDC Bergabfahrhilfe (Hill Descent Control), die bei Steilabfahrten im ersten Gang die Geschwindigkeit auf ein konstantes Maß reduziert und dadurch den Fahrer im Offroadeinsatz wirksam entlastet. Die HDC Bergabfahrhilfe wird per Schalter aktiviert und lässt sich durch Betätigen des Gas- oder Bremspedals jederzeit wieder abstellen.

 

Aktive Fahrwerksregelung Four C

Optional erhältlich ist die Fahrwerksregelung Four C, bei der zwischen den Programmen Comfort, Sport und Advanced gewählt werden kann. Das Fahrwerk wird damit den eigenen Wünschen oder den Straßenbedingungen angepasst. Unabhängig davon erfasst das System über Sensoren kontinuierlich die Fahrzeugbewegungen und ändert bei Bedarf in Sekundenbruchteilen die Dämpfer-

kennung.

 

Geschwindigkeitsabhängige Servolenkung

Die geschwindigkeitsabhängige Servolenkung (Option) generiert bei niedrigem Tempo - beispielsweise beim Rangieren - eine stärkere Lenkunterstützung. Bei höherer Geschwindigkeit wird diese dagegen reduziert, um bestmöglichen Straßenkontakt sicherzustellen. Die Lenkungs-Grundabstimmung lässt sich über das Steuermenu des Fahrer-Informationssystems in drei Stufen den Fahrerwünschen anpassen.

 

Drei Motoren zur Markteinführung

Wie bei allen Volvo Modellen sind die Motoren vorne quer eingebaut. Der so gewonnene Freiraum unter der Fronthaube erlaubt eine besonders effiziente Gestaltung der Crashzone und stellt dadurch einen noch wirkungsvolleren Schutz der Fahrgastzelle für den Fall einer Frontalkollision sicher.

 

Turbo-Benziner liefert sportliche Performance

Der T6-Benzinmotor basiert auf dem kompakten, von Volvo entwickelten 3,2-Liter-Aluminiumtrieb-werk in Reihensechszylinder-Bauweise, das erstmals im neuen Volvo S80 vorgestellt wurde. In der Turboversion schöpft der Motor seine Kraft aus drei Litern Hubraum und entwickelt daraus eine Leistung von 285 PS (210 kW). Souveräne Reserven in Durchzugskraft und Antriebskomfort dokumentiert auch das maximale Drehmoment von 400 Newtonmetern, das zudem in einem breiten Drehzahlband von 1.500 min-1 bis 4.800 min-1 zur Verfügung steht.

 

Der gegenüber dem Grundmotor, der 3,2-Liter-Saugversion, reduzierte Hubraum, der aus geringfügig kleineren Bohrungs- und Hubabmessungen resultiert, wird durch die zweiflutige Twin Scroll-Turboaufladung mehr als kompensiert. Das Hightech-Triebwerk kombiniert ausgeprägt sportliche Dynamik mit vergleichsweise niedrigen Verbrauchs- und Emissionswerten, während das innovative, elektronisch gesteuerte Allradsystem eine effiziente Umsetzung der hohen Leistungsreserven gewährleistet.

 

Effizienter Turbodiesel

Zur Markteinführung steht der Volvo XC60 auch in zwei Fünfzylinder-Vierventil-Dieselvarianten mit Common-Rail-Einspritzung zur Verfügung: Als D5 leistet das Triebwerk 185 PS (136 kW), in der Variante 2.4D stehen 163 PS (120 kW) zur Verfügung. Mit 400 Newtonmetern bietet der D5 dank elektronischer Turboladersteuerung, neuester Multipoint-Einspritztechnologie und einem hoch

entwickelten Motormanagement stattliche Drehmomentreserven, die zudem in einem sehr breiten Drehzahlbereich zur Verfügung stehen.

 

Auch in Sachen Umweltfreundlichkeit repräsentieren beide Selbstzünder den neuesten Stand der Technik: So werden dank serienmäßiger Ausrüstung mit einem Partikelfilter rund 95 Prozent der Rußemissionen eliminiert.

 

Ab 2009 wird es auf verschiedenen Märkten zudem eine frontangetriebene Variante des Volvo XC60 geben, die den Euro 5-Abgasstatus und einen CO2-Zielwert von 170 g/km erfüllt.

 

6-Gang Automatikgetriebe mit Geartronic-Funktion

Die Kraftübertragung im neuen Volvo XC60 erfolgt bei den Dieselvarianten serienmäßig über ein 6-Gang-Schaltgetriebe, optional über ein Automatikgetriebe mit sechs Fahrstufen und Geartronic-Funktion mit manuellem und automatischem Schaltmodus, das die stattlichen Drehmomentreserven der Triebwerke effizient managt. Die sechste Fahrstufe ist dabei so ausgelegt, dass sie entspanntes, betont ökonomisches Fahren mit niedrigen Drehzahlen unterstützt. Der Volvo XC60 T6 ist serienmäßig mit der Sechs-Stufen-Automatik ausgerüstet.

 

Ausstattungsvarianten für Individualisierung

Das Ausstattungsprogramm offeriert eine breite Palette an Farben und Materialien, die es dem Kunden erlauben, sein Fahrzeug ganz individuell zu gestalten. Das Programm umfasst verschiedene, kontrastreiche Kombinationen - darunter die neue Farbvariante „Lemon Grün/Anthrazit". Die asymmetrische Mittelkonsole steht in gebürstetem Aluminium zur Verfügung sowie alternativ in den beiden Echtholzvarianten „Classic" und „Nordic" in Hochglanz- bzw. Mattausführung. Diese Versionen unterstreichen die Authentizität des Materials und das skandinavisch geprägte Design. Mit den neuen Außenfarben „Terra Bronze-Metallic" und „Lime Grass Grün-Metallic" hält das Volvo Programm für den Volvo XC60 zudem zwei neue Exterieur-Effekttöne bereit.

 

Unabhängig davon, ob der Kunde als Interieur dezentes Anthrazit  oder spektakuläres Lemon Grün wählt, vermittelt der Innenraum dank des großen, beschichteten Panorama-Glasdachs (Option) den Eindruck von Licht und Bewegungsfreiheit.

 

Audiosystem der Spitzenklasse

Zum First-Class-Erlebnis im Volvo XC60 gehören drei Audiosysteme der Spitzenklasse. Zur Topversion „Premium Sound" gehören zwölf Lautsprecher von Dynaudio, ein 5x130-Watt-Verstärker sowie die Dolby-Pro Logic II-Surround-Technologie. Als Option steht außerdem ein digitaler, in den Laderaumboden integrierter Subwoofer mit weiteren 260 Watt Musikleistung zur Wahl. Die Klang-verteilung ist in drei Variationen für die Hörzonen Fahrersitz, Fahrer-/Beifahrersitz und Fond optimierbar.

 

In den beiden hochwertigsten Ausführungen „Premium Sound" und „High Performance" lassen sich über das Audiosystem CDs mit Musikdateien im MP3- und WMA-Format abspielen - das heißt: Der CD-Wechsler kann mehrere hundert Musikstücke speichern. Alle Systeme verfügen außerdem über AUX-Schnittstellen zum Anschluss externer Musikgeräte. In den beiden Top-Ausführungen lassen sich außerdem per USB-Port weitere Geräte, beispielsweise ein iPod, ins Audiosystem einbinden.

 

Märkte und Verkaufszahlen

Das Segment Small Premium Utility verzeichnet ein starkes Wachstum, schon für 2009 wird weltweit eine Expansion von 75 Prozent auf rund 443.000 Fahrzeuge erwartet.

 

Der Volvo XC60 ist auf eine Klientel mit hohen Ansprüchen an Marke, Design und Technologie zugeschnitten; auf eine Generation, die mit den rasanten Entwicklungen der Elektronikwelt aufgewachsen ist und für die Computer und Mikrochips etwas Selbstverständliches sind. Beim Autokauf wählen diese Kunden nach ähnlichen Kriterien aus wie bei anderen Lifestyle-Produkten. Das heißt: Alle wichtigen Funktionen und Kerneigenschaften sollten in einem attraktiven, intelligenten Paket gebündelt sein.

 

„Der Volvo XC60 ist sicherlich auch ein Wunschmodell für Volvo C30 Aufsteiger. Er ist ebenso sportlich und aufregend, aber noch vielseitiger - ein Allrounder für urban lebende Singles und junge Familien, die mit den Kindern ein Wochenende mit gemeinsamen Aktivitäten unternehmen möchten," sagt Fredrik Arp, Präsident und CEO der Volvo Car Corporation. „Im Mittelpunkt steht für uns eher der Lebensstil als das Alter der Kunden. Mit dem Volvo XC60 offerieren wir ein weiteres Modell, das ideal zu einem aktiven, urbanen Lebensstil passt. Und wie der Volvo C30 spielt auch dieses Fahrzeug eine wichtige Rolle in unserer Expansionsstrategie."

 

Gleiche Anteile für Europa und Nordamerika

Mehr als 50.000 Einheiten pro Jahr sieht die derzeitige Absatzplanung für den Volvo XC60 vor, wobei die Aufteilung zwischen Europa und Nordamerika mit jeweils circa 40 Prozent ungewöhnlich einheitlich ausfällt. Die restlichen 20 Prozent verteilen sich auf verschiedene globale Märkte.

 

Die fünf größten Absatzgebiete im voraussichtlichen verkaufsstärksten Jahr 2010 werden die USA, Deutschland, Großbritannien, Russland und China sein. „In Europa dürfte der Volvo XC60 mit seiner Sportlichkeit und seinen kompakten Abmessungen neue Kundenkreise ansprechen, darunter viele weibliche Interessenten", erklärt Fredrik Arp. „In der Tatsache, dass China und Russland schon heute zu den fünf größten Absatzmärkten zählen, liegt enormes Potenzial. Zukünftig werden beide Länder Schlüsselrollen im europäischen Autogeschäft einnehmen."

 

Gebaut wird der Volvo XC60 im belgischen Volvo Werk Gent. Der Verkauf in Europa beginnt im Herbst 2008, die Markteinführung in Nordamerika ist für das Frühjahr 2009 geplant.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal