Sie sind hier: Home > Auto >

Innovative Technologien im Leichtbau vom LKR (Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen)

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Innovative Technologien im Leichtbau vom LKR (Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen)

16.06.2010, 11:11 Uhr | Gallus

Das LKR (Leichtmetallkompetenzzentrum Ranshofen) entwickelt neue Materialien im Bereich des Leichtmetallbaus und setzt mit innovativen Fertigungsprozessen die Herstellung der Prototypen in eine wirtschaftliche Serienproduktion um. Mit zukunftsweisenden Technologien bei der gesamtheitlichen Betrachtung des Leichtbaus soll die Schadstoffemission von Fahrzeugen erheblich reduziert werden.

Wichtiger Partner der Automobilindustrie

Die Kernkompetenzen des Unternehmens in Österreich liegen im Bereich der neuen Anwendungsfelder von Leichtmetallen wie Magnesium, Aluminium und Verbundwerkstoffen. Durch die hohen wissenschaftlichen Kompetenzen und der langjährigen Erfahrung hat sich das LKR einen guten Ruf bei den Herstellern und den Zulieferern in der Automobilindustrie geschaffen. Die Referenzliste umfasst viele namhafte Unternehmen.

Das LKR bietet umfangreiche Betreuung

Die Kunden des LKR profitieren von der Betreuung bei jedem Projektschritt. Das Unternehmen bietet Dienstleistungen von der Computersimulation zum Fertigungsprozess bis hin zur Null-Fehler-Strategie in der Qualitätssicherung. Mit einem möglichst geringen Energieeinsatz für die Kunden schafft das LKR effiziente und optimal technische Lösungen. Die Forderungen nach der Gewichtsreduktion bei mindestens gleich bleibenden oder sogar steigenden Belastungsanforderungen in den diversen Temperaturfenstern werden erfüllt.

Die Materialentwicklung beim LKR

Durch die Auswahl von geeigneten Legierung Elementen erhalten die Produkte das vom Kunden gewünschte Design und die geforderten Eigenschaften bei der Festigkeit und der Lebensdauer. Neben der Simulation unterstützen experimentelle Untersuchungen die Qualitätsanforderungen des Auftraggebers.Durch diese Maßnahmen wird auch der Einfluss des Herstellungsprozesses auf die Qualität des Bauteils unter die Lupe genommen.

Prozessentwicklung des LKR

Mit der Modellierung und Simulation in der Prozesstechnik werden die Energiekosten optimiert und die Taktzeiten im Fertigungsprozess niedrig gehalten. Das führt zu einer Kostensenkung im Fertigungsablauf und steigert die Wirtschaftlichkeit. Das Resultat der Kunden-orientierten Zusammenarbeit mit dem LKR sind eine hohe Zufriedenheit der Auftraggeber, schlanke Fertigungsprozesse und höchste Qualität der gefertigten Produkte. Mit Umwelt-verträglichen, sicheren und effizienten Lösungen für die Automobilindustrie sorgt das Unternehmen für die Mobilität der Zukunft.

Weitere Begriffe rund um das Auto finden Sie im Auto-Lexikon.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017