Sie sind hier: Home > Auto >

ADAC-AutomarxX: Mercedes zurück an der Spitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

ADAC-AutomarxX: Mercedes zurück an der Spitze

26.11.2010, 10:47 Uhr | adac, Auto-Reporter.NET, Auto-Reporter.Net, ADAC

ADAC-AutomarxX: Mercedes zurück an der Spitze. Mercedes CLS (Foto: Mercedes)

Mercedes CLS (Foto: Mercedes)

Mercedes-Benz ist wieder die beste Automarke Deutschlands. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Markenstudie ADAC-AutoMarxX, die der Autoklub nunmehr zum 23. Mal veröffentlicht hat. Damit verdrängt der Autobauer aus Stuttgart Audi wieder vom Spitzenplatz. Unter den zehn besten Automarken befinden sich diesmal fünf deutsche Hersteller. Hier ist das komplette Ranking.

Die ADAC-Studie bewertet in Deutschland verfügbare Automarken in den Kategorien Produktstärke/Fahrzeugqualität, Sicherheit, Kundenzufriedenheit, Umwelt, Markenimage sowie Marktstärke. In der Auswertung bildet sie das aktuelle Leistungsniveau der in Deutschland relevanten Fahrzeughersteller ab. Beim ADAC-AutomarxX werden auch die Ergebnisse aus den TÜV-und DEKRA-Reports und die Resultate von Autotest berücksichtigt.

Mercedes bei der Sicherheit Spitze

Der ADAC ermittelt dabei für jede Kategorie einen Sieger. Auch kleinere Automarken sind dabei vertreten. So belegt der Allrad-Spezialist Subaru in der Kategorie "Kundenzufriedenheit" der ersten Platz. Mercedes ist der beste Hersteller in Punkto aktiver und passiver Sicherheit, was mit 20 Prozent in das Gesamtergebnis mit einfloss.

Audi: Testsieger bei Fahrzeugqualität

Seit Einführung des AutomarxX im Jahre 2001 ist der Autobauer die erfolgreichste Automarke mit zwölf Erstplatzierungen und setzte sich seither in mehr als der Hälfte aller Auswertungen gegen die Konkurrenz durch. Bei den letzten acht Studien blieb Mercedes aber der Spitzenplatz verwehrt. Knapp dahinter belegen Audi und BMW den zweiten, beziehungsweise den dritten Platz. Audi attestieren die Autoren vom ADAC immerhin die beste Fahrzeugqualität und das beste Markenimage.

Toyota fällt zurück

Zu den großen Verlierern im aktuellen Ranking des ADAC zählt der Autobauer Toyota. Die Japaner mussten nach den Querelen auf dem amerikanischen Markt Imageeinbußen hinnehmen, und rangieren nur noch auf dem achten Rang. Besser lief es beim Konkurrenten VW. Die Wolfsburger verbesserten sich auf den vierten Platz.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017