Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Specials > Autosalon Genf 2011 >

Audi RS3: Unterwegs im 340-PS-Kompakten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Autosalon Genf 2011

Audi RS3 Sportback: Der flotte(ste) Dreier

14.03.2011, 12:05 Uhr | Timo Bürger, t-online.de

Audi RS3: Unterwegs im 340-PS-Kompakten. Unterwegs im Audi RS3 (Foto: Timo Bürger)

Unterwegs im Audi RS3 (Foto: Timo Bürger)

Das Beste kommt zum Schluss, oder? Zum Ende des A3-Modellzyklus schickt Audi seinen kraftvollsten Vertreter auf die Straße. Der Audi RS3 Sportback soll die Wartezeit bis zur neuen A3-Baureihe 2012 überbrücken. Nur ein Lückenbüßer oder richtige Audi-Gaudi? Erste Ausfahrt im Audi RS3 Sportback.

Audi RS3 Sportpack: Kompaktes Kraftpaket

Gewaltige 340 PS und 450 Newtonmeter Drehmoment verpackt Audi unter der Motorhaube des A3 Sportback. Bereitgestellt wird die Leistung von einem 2,5 Liter großen Fünfzylinder-Turbo. Das ist der gleiche Motor, der auch bereits im Coupé TT RS seit einiger Zeit seinen Dienst verrichtet.

Kein Sportwagen, ein sportlicher Wagen

Die maximalen 450 Newtonmeter stehen ab 1600 bis 5300 Umdrehungen an und zerren entsprechend bärig an den beiden Achsen - der Audi sprintet furios los. Der Fünfzylinder ist wie gemacht ist für das kurvig-hügelige Hinterland Monacos - ein wahrer Monegassenhauer. Bremsen, einlenken, wieder beschleunigen - einzig Motorradfahrer hatten in den Kurven und Kehren ähnlich wenig Mühe. Ein Sportwagen ist der RS3 Sportback dennoch nicht - dafür sind 1575 Kilo Leergewicht zu viel und 4,30 Meter zu lang. Ein sehr sportlicher Wagen ist der Ingolstädter allemal.

Auto 
Neuer Audi RS3 in Fahrt

Mit 340 PS geht es in 4,6 Sekunden von 0 auf 100. zum Video

Jetzt geht S ab

Darf’s dennoch ein bisschen mehr sein? Wer die S-Taste drückt, ändert Motor, Fahrwerk und Akustik, eine Soundklappe im Endrohr wird aktiviert. Insbesondere im verzweigten monegassischen Tunnel-Labyrinth entfaltet der Turbo einen noch kehlig-röhrenden Sound. Großes Kino beim Großen Preis von Monaco für Einsteiger.

Der Tick mit dem Kick

Einzig beim beherzten Tritt aufs Gaspedal dürfte der Kick(down) einen Tick schneller kommen. Dennoch: Nur 4,6 Sekunden nimmt sich der TFSI mit dem Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe S tronic Zeit, um auf Tempo 100 zu kommen. Für einen Kompaktklässler allemal eine beeindruckender Spurt. Bei 250 km/h stoppt die Elektronik den Vortrieb - freilich ein eher theoretischer Wert.

Satte Straßenlage

Das Lederlenkrad liegt griffig in der Hand, und der Audi satt auf der Straße, das Einlenkverhalten ist tadellos. Dabei ist der um 25 Millimeter tiefer gelegte RS3 ist nicht ganz so hart gefedert wie der RS5. Audi hat den Spagat zwischen Sportlichkeit und Komfort gut hinbekommen.

Mit zwölf Litern kommt der Audi aus

Dass eine 340-PS-Maschine in der Praxis nicht mit einem einstelligen Verbrauch zu betreiben ist, versteht sich von selbst, auch wenn Audi auf dem Datenblatt 9,1 Liter Normverbrauch ausweist. Aber: Wer nicht permanent den oberen Drehzahlorgien frönt, kommt mit zwölf Litern hin. Ohnehin kauft niemand einen Kraftmeier, um Verbrauchsrekorde aufzustellen.

Gewöhnungsbedürftige Optik

Optisch etwas gewöhnungsbedürftig ist der auffällige Dachkantenspoiler, der nicht so wirklich zu einer eher praktisch orientierten Karosserie passen mag. Gerade noch durchgehen lassen kann man die markanten Lufteinlässe in der Front - viel größer dürften sie aber nicht sein. Warum Audi sein Turbotriebwerk nur für die fünftürige Variante bietet, nicht aber für den Dreitürer, bleibt jedoch rätselhaft.

50.000 Euro werden fällig

Knapp 50.000 Euro ruft Audi für den RS3 auf. Das ist zugegeben eine ordentliche Stange Geld für einen aufgepumpten Kompaktklassewagen. Für diesen Preis gib es aber jede Menge Spaß und die bewährte Portion Alltagstauglichkeit des A3 Sportback.

Fazit Audi RS3 Sportback

Immerhin sind viele Extras serienmäßig an Bord: unter anderem Xenon-Plus-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlichtband, 19-Zöller und natürlich Leder-Sportsitze. Auf Wunsch sind noch ein Bose-Soundsystem sowie diverse andere Spielereien zu haben. Und mal ehrlich - wer wollte nicht schon immer einen flotten Dreier haben?

Technische Daten Audi RS3

MotorZylinder0-100 km/hNmPSVmaxVerbrauchCO2GetriebePreis €
2,5 TFSI54,6 s4503402509,1 l212 gS-Tronic49.900

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Auto
Ein Kraftpaket von Audi
Muskelpaket von Audi: der RS3 Sportback (Screenshot: Car-News)

Die RS-Familie bekommt mit dem RS3 Sportback leistungsstarken Zuwachs. zum Video

Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal