Sie sind hier: Home > Auto >

Oldtimer-Motorräder - Wissenswertes

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Oldtimer-Motorräder: Wissenswertes

15.07.2011, 18:26 Uhr | bp (CF)

Nicht nur alte Autos sind sehr beliebt, auch Oldtimer-Motorräder haben einen großen Freundeskreis. Es gibt eine große Zahl von alten Maschinen, die Sie nicht nur im Museum, sondern auch noch auf der Straße finden und bewundern können.

Gottlieb Daimler und Karl Maybach – so hießen die Pioniere, wenn es um das Motorrad geht. Die beiden Tüftler suchten Ende des 19. Jahrhunderts eigentlich nur nach einer Möglichkeit, einen schnellen Benzinmotor zu testen und das ging am besten mit einem Gefährt auf zwei Rädern. Sie bauten also eine Art Vorläufer, den Reitwagen, an dem sich die ersten Motorräder orientierten, die später in Serie gebaut wurden. Was Motorradfans heute als Oldtimer-Motorräder einstufen, sind die Maschinen, die etwa ab Anfang der 1920er Jahre in Deutschland und auch in den USA gebaut wurden. Die Firma DKW baute in Deutschland eines der ersten Motorräder in Serie. In den USA war die weltberühmte Harley-Davidson eine der ersten serienmäßigen Maschinen, die eigentlich nur für die Polizei und das Militär gedacht waren. Vor 1939 und nach 1945 gab es allein in Deutschland eine große Vielfalt an Marken. 600 verschiedene Motorräder waren vor und nach diesen Jahren auf dem Markt, die heute zum Teil sehr begehrte Oldtimer-Motorräder sind. Aber es gibt auch Maschinen, die neuer und die trotzdem sehr beliebt sind, wie die ersten legendären Maschinen von Honda, die in den 1970ern auf den Markt kamen. >>

Oldtimer-Motorräder - Wissenswertes. Oldtimer bei der "Kustom Kulture 2010" in Bottrop-Kirchhellen. (Quelle: imago)

Oldtimer bei der "Kustom Kulture 2010" in Bottrop-Kirchhellen. (Quelle: imago)

Was sollten Sie wissen, wenn Sie sich eine der alten Maschinen zulegen wollen und wo können Sie diese Motorräder heute noch kaufen? Wenn Sie vor dem Kauf eines alten Motorrades mehr über eine bestimmte Maschine wissen wollen, dann ist das Internet eine sehr gute Quelle, denn hier werden Sie viele Seiten finden, die sich mit dem Thema Oldtimer-Motorräder beschäftigen. Es gibt aber auch jede Menge Fachliteratur, wenn es um nostalgische Motorräder geht. Wenn Sie sich die Maschinen an Ort und Stelle einmal ansehen wollen, dann ist ein Treffen von Fans dieser alten schönen Maschinen eine gute Gelegenheit, um mehr Wissen zu bekommen und dann die richtige Maschine zu kaufen. Mit dem Kauf alleine ist es aber leider nicht getan, denn Oldtimer-Motorräder wollen auch richtig gepflegt und vor allem auch gewartet werden. Bevor Sie sich für ein bestimmtes Modell entscheiden, ist es immer ratsam, im Vorfeld Erkundungen über die Ersatzteile einzuholen. Für Oldtimer-Motorräder aus dem Ausland ist es oft schwierig das passende Ersatzteil zu finden, bei vielen deutschen Modellen ist es aber noch möglich, Ersatzteile zu bekommen, manchmal sogar vom Werk. Wenn Sie zum Beispiel eine Maschine von BMW, von Zündapp, von Horex oder auch von Harley-Davidson haben, dann ist es nicht allzu schwer, einen neuen Vergaser oder eine Kupplung zu kaufen. Je mehr Wissen Sie über die Maschine haben, umso einfacher fällt es auch, sie zu pflegen und zu warten.

Oldtimer-Motorräder – was macht ihren Reiz aus?

Nicht alle Menschen können das Hobby Oldtimer verstehen und das gilt besonders für Oldtimer-Motorräder. Dabei haben gerade die alten Motorräder einen ganz besonderen Charme und ähnlich wie bei nostalgischen Autos müssen Sie viel Wissen mitbringen und auch viel Zeit investieren, wenn Sie dieses Hobby ernsthaft betreiben wollen. Wenn es um alte Motorräder geht, sind die Maschinen von BMW sehr beliebt. Die Bayrischen Motoren Werke brachten 1923 mit der R32 ihr erstes Motorrad auf den Markt. Das Modell kam sowohl bei Privatpersonen als auch bei Rennen zum Einsatz. >>

Wenn Sie mehr über alte Motorräder von BMW wissen wollen, dann können Sie sich diese ersten Maschinen im BMW-eigenen Museum in München ansehen. Zu den beliebtesten Marken, egal ob alte oder neue Modelle, gehören neben Motorrädern von BMW auch die von Harley-Davidson. Die Preise für historische Motorräder sind sehr verschieden, denn es kommt unter anderem darauf an, ob es sich um eine Maschine aus Deutschland oder aus dem Ausland handelt. Auch der Zustand spielt eine große Rolle, denn je besser ein altes Motorrad in Schuss ist, umso teurer ist es auch.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Zaubern Sie die Zeichen der Zeit einfach weg
Bye-bye Falten mit Youthlift von asambeauty
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017