Sie sind hier: Home > Auto >

Bond-Mobil - Aston Martin vom Typ DB5

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bond-Mobil: Aston Martin vom Typ DB5

21.09.2011, 13:09 Uhr | aj (CF)

Viele Traumautos der Filmgeschichte wurden einst von Kinoheld James Bond gefahren. Der Aston Martin vom Typ DB5 machte es vor. Aston Martin kann sich diesem Vergleich wohl nie wieder entziehen und will es vermutlich auch gar nicht.

Vielen Fahrzeugherstellern gelingt es bis heute nicht, so viel Aufsehen zu erregen, wenn eines ihrer Modelle in einem Film zum Einsatz kommt. Aber es kann ja auch nicht jeder Film-Spion so beliebt sein wie James Bond. Bis es mit dem Kinoauftritt des Kultautos so weit war, gab es allerdings einige Hürden zu überwinden, denn Aston Martin hatte anfangs so seine Schwierigkeiten, all die geforderten Extras, die ein Bond so benötigt, ins Auto zu integrieren. Tricksen und Schummeln waren an der Tagesordnung. Einen Aston Martin, wie Sie ihn in den Filmen erleben, gibt es in Wirklichkeit natürlich nicht. Für seinen Filmauftritt wurde der Aston Martin beispielsweise mit einem Schleudersitz aus der Flugzeugbranche ausgestattet, um James Bond auf seiner Flucht das Fliegen zu lehren. Einfache Stahlrohre mimten außerdem die Schusswaffenvorrichtungen und das Radarsystem wurde mithilfe einer Glühbirne und einer Landkarte zusammengestellt. In Wahrheit vielleicht eher simpel, in einem Bond Film jedoch ein mitreißendes und aufregendes Abenteuer. Doch wie kam es überhaupt dazu, dass der Aston Martin vom Typ DB5 in diesem Film auftauchte, obwohl im entsprechenden Roman von einem anderen Modell die Rede war?

Die Entscheidung dafür war ganz einfach. Der Aston Martin vom Typ DB5 war zwar noch nicht gebaut, aber in der Planung und für einen charismatischen Bond sollte es auch ein eben solches Fahrzeug geben. Technisch gesehen ist der Wagen der Nachfolger des Modells DB4. Dabei liegt der Hauptunterschied darin, dass der Motor des DB5 von 3,7 Liter auf einen Hubraum von 4 Litern vergrößert wurde und der Wagen mit einem 5-Gang-Getriebe ausgestattet ist. Mit 286 PS bringt er es auf eine Geschwindigkeit von 238 km/h. Beim Bond-Publikum sollte der Wagen einschlagen wie ein Blitz und es war schnell klar, dass der Aston Martin vom Typ DB5 dieser Rolle gerecht werden konnte. Wer träumt nicht davon, einmal in der Haut von James Bond zu stecken, hinter dem Steuer eines Aston Martin vom Typ DB5 zu sitzen mit diesem stählernen Hengst von Auto einen berühmten Verbrecher zu verfolgen. Da es aber nur einen wahren James Bond-Wagen gibt, müssen Sie sich wohl oder übel mit einem der anderen Fahrzeuge begnügen, denn im letzten Jahr kam der Augenblick der Wahrheit: Der Aston Martin vom Typ DB5 von James Bond wechselte den Besitzer. Der Wert für den britischen Hochkaräter wurde auf 3,6 Millionen Pfund geschätzt, eingebracht hat er allerdings rund 900.000 Pfund weniger.

Auch Rost hat seinen Preis

Der Megahype, der seit dem ersten Auftritt des Aston Martin vom Typ DB5 im James Bond-Film aufkam, hält immer noch an. Das werden Sie vor allem bei den Preisen der Aston Martins sehen. Dieser Film katapultierte die Hersteller in der Automobilbranche weit nach vorne und eröffnete ungeahnte Möglichkeiten. Möchten Sie heute einen dieser alten Aston Martins erwerben, müssen Sie den Geldbeutel schon sehr weit öffnen. Hier hat auch ein rostiges Modell noch einen hohen Preis. So wurde beispielsweise ein Aston Martin vom Typ DB5 Baujahr 1964 im Jahr 2010 vom Auktionshaus Bonhams trotz desolaten Zustands auf 200.000 Euro geschätzt - und das, obwohl der ehemals knallrote Lack abgeblättert, die edlen Sitze zerfressen und aufgeplatzt und die Karosserie mit Rostflecken überzogen war. Da kommt sicherlich kein James Bond Feeling mehr auf, dennoch sind diese Fahrzeuge sehr begehrt und erreichen den erwarteten Preis in der Regel auch. Liebehaberstücke haben nun mal ihren Preis. Sind Sie bereit diesen zu bezahlen, dann kann nach erfolgreicher Restauration auch bei Ihnen das James Bond-Gefühl ausbrechen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017