Sie sind hier: Home > Auto >

Aston Martin DB2 von 1955 - Kraftvoll

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aston Martin DB2 von 1955: Kraftvoll

21.09.2011, 13:09 Uhr | kg (CF)

Der Aston Martin DB2 von 1955 ist sicherlich ein Traum für jeden erfahrenen Oldtimer-Fahrer. Nur wenige Modelle sind heute noch von dem Kult-Auto erhältlich. Ein Grund mehr, warum der Sportwagen so beliebt ist.

Der Aston Martin DB2 von 1955 bietet natürlich mehr als nur seinen Kult-Charakter. Er ist ein Auto, das seiner Zeit mit modernster Technik aufwarten konnte. Das erste Mal vorgestellt wurde der DB2 im Jahr 1949 bei dem berühmten Rennen, das noch heute als "24 Stunden von Le Mans" bekannt ist. Und für die Rennstrecke war der Wagen, der auf dem Modell 2-Litre Sports aufbaute und mit einem Reihen-Sechs-Zylinder-Motor ausgestattet war, genau richtig. Erst ein Jahr später, 1950, präsentierte der Hersteller auch ein Serienmodell des Wagens, auf das das Publikum auf der New York Auto Show einen ersten Blick werfen durfte. Obwohl die Nachfrage von Anfang an groß war, behielt man die ersten vier produzierten Exemplare für weitere Einsätze in Le Mans vor. Eine gute Taktik, wie sich letztlich herausstellte, denn zwei der Wagen konnten 1950 die ersten beiden Plätze des Rennens für sich verbuchen. Ältere Modelle des DB2 erkennen Oldtimer-Fans an einem dreiteiligen Kühlergrill, der später durch einen durchgehenden Grill ersetzt wurde. Bis zum begehrten, legendären Kult-Modell aus dem Jahr 1955 fehlten aber noch einige technische Kleinigkeiten, die im Laufe der Produktionsjahre entwickelt wurden.

Der umfassende Wandel begann mit dem Innenraum: Ab 1953 wurde der DB2 als DB2/4 mit 2+2 Sitzen ausgestattet, sodass sich nun noch mehr Fahrgäste an einer Spritztour mit dem Sportwagen beteiligen konnten. Weitere Neuerungen des Modells waren eine Heckklappe, die der DB2/4 als eines der ersten Fahrzeuge seiner Zeit mitbrachte, außerdem eine Panoramawindschutzscheibe und versetzte Scheinwerfer. 1955 war es schließlich so weit: Der Aston Martin DB2 von 1955 kam unter der Bezeichnung Mark II und auf den Markt. Wer sich für den Wagen interessierte, konnte wahlweise einen Motor mit größeren Ventilen einsetzen lassen, der es auf 121 kW brachte. Zum charakteristischen Aussehen des Aston Martin DB2 von 1955 gehörten außerdem kleinere Heckflossen, mehr Chromverzierungen und blasenförmige Rücklichter. Die neuen Entwicklungen des Modells fanden allerdings nicht nur auf technischer Ebene statt, sondern brachten auch eine Umstrukturierung der Firma mit sich. Der damalige Aston Martin-Chef David Brown hatte 1954 die Tickford Coachbuilding Works gekauft und verlegte dorthin die Herstellung der Karosserien der heutigen Kult-Modelle, die zuvor vom Werk Feltham übernommen worden waren.

Aston Martin DB2 von 1955: Die Geschichte der Kult-Marke

David Brown hatte das ursprünglich 1913 gegründete Unternehmen übrigens erst im Jahr 1947 übernommen und konnte mit den DB2-Modellen die Popularität der Marke um einiges steigern. Sowohl die Rennerfolge als auch die moderne Technik waren dafür grundlegend. Er ist es auch, dem die Kultautos ihre Bezeichnung verdanken, denn "DB" bezieht sich auf die Initialen von David Brown. 1972 war es allerdings vorbei mit dem großen Erfolg. Wegen finanzieller Probleme musste Brown die Firma schließlich verkaufen. Seit 1987 begann dann Automobilhersteller Ford, sich das Unternehmen schrittweise anzueignen. Die Verbindung war allerdings nicht von Dauer. Unter anderem durch finanzielle Krisen und schlechte Absatzzahlen des Tochterunternehmens Jaguar musste Ford weitreichende finanzielle Einsparungen vornehmen und dabei auch zahlreiche Fabriken schließen. 2007 trennte sich Ford auch von seinen Aston Martin-Anteilen und übergab die Firma an den Motorsportunternehmer David Richards. Richards, der in seiner Jugend selbst professioneller Rallyefahrer war, hatte zuvor Ende der 90er Jahre zeitweise den Posten des Teamchefs des Formel-1-Teams von Benetton inne.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Die Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017