Sie sind hier: Home > Auto >

Oldtimer-Traktoren - Sammlerstücke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Oldtimer-Traktoren: Sammlerstücke

29.09.2011, 18:00 Uhr | sk (CF)

Nicht nur historische Autos haben einen hohen Sammlerwert, auch Oldtimer-Traktoren sind beliebte Sammlerobjekte. Je nach Modell und Baujahr müssen Sie für einen der alten Traktoren mitunter ein kleines Vermögen bezahlen.

Traktoren sind nicht nur landwirtschaftliche Fahrzeuge, die der Bauer Tag für Tag braucht, sondern vielmehr auch Fahrzeuge, die als Oldtimer viele Liebhaber finden. Die Geschichte der heutigen Oldtimer-Traktoren begann am Anfang des 20. Jahrhunderts: Als der Erste Weltkrieg vorbei war, begannen Ingenieure verstärkt maschinenbetriebene Zugmaschinen zu entwickeln, um damit alltägliche Arbeitsgänge in der Landwirtschaft zu erleichtern. Die motorisierten Maschinen brachten durch ihre Leistungsfähigkeit natürlich auch eine Produktionssteigerung mit sich.

Ursprünglich mit Dampf betrieben

Zunächst waren Traktoren noch riesige, teure Geräte, die durch Dampfmaschinen angetrieben wurden. Effektiver wurden die Fahrzeuge, als man begann, sie mit kompakteren Dieselmotoren auszustatten.

Oldtimer-Traktoren - Sammlerstücke. Oldtimer-Traktoren sind begehrte Sammlermodelle. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Oldtimer-Traktoren sind begehrte Sammlermodelle. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Ab diesem Zeitpunkt konnten sich auch kleinere Landwirtschaftsbetriebe die motorisierten Fahrzeuge leisten. Zu den Vorreitern der Traktoren gehörte der Fordson Traktor, der 1917 von Henry Ford entwickelt wurde.

Ein anderes berühmtes Modell, das durch seine Robustheit und seine einfache Bauweise bekannt wurde, ist der Lanz-Bulldog HL. Er wurde Anfang der 20er Jahre von der Heinrich Lanz AG produziert. Bei Sammlern gilt er heute als der Ur-Bulldog. Auch die Modelle, die nach dem Zweiten Weltkrieg gebaut wurden, haben heute bei Sammlern einen sehr hohen Stellenwert. 1939 kam die Produktion von Traktoren allerdings fast zum Erliegen, weil alles, was Motoren hatte, für den Krieg benötigt wurde. Die Landwirte zu dieser Zeit hatten es nicht leicht, denn als 1942 auch noch der Bau von Motoren mit flüssigem Brennstoff für landwirtschaftliche Fahrzeuge verboten wurde, mussten sie ihre Traktoren mit Holz antreiben.

Beliebteste Modelle von Bautz und Zanker

Erst in den Zeiten des Wirtschaftswunders wurden auch wieder vermehrt Traktoren gebaut, denn die Nachfrage stieg ständig an. Ein Modell wie der Bautz AW 120 oder auch der Zanker M1 sind heute Klassiker, und wenn es um Oldtimer-Traktoren geht, dann stehen diese beiden Modelle ganz oben auf der Liste der Sammler. Aber auch Hersteller wie Fendt oder Lanz brachten legendäre Modelle auf den Markt, wie den Lanz 500, der 1964 auf den Markt kam, und so manche Oldtimer-Traktoren, die heute von diesen beiden bekannten Firmen angeboten werden, kosten eine Menge Geld.

Sowohl die Firma Fendt als auch das Unternehmen Lanz haben eine lange Geschichte, wenn es um den Bau von Traktoren geht.

Der Oldtimer-Traktor – manches Modell ist heute ein Klassiker Der Mechaniker Johann Georg Fendt baute 1929 den ersten Kleinschlepper, der pflügen, mähen und auch ziehen konnte. Legendär aber wurde das Modell Dieselross, der erste Traktor des Betriebs, der mit einem Dieselmotor ausgestattet war. Noch 1933 wurden jährlich nur drei Stück dieser Modelle produziert, 1938 wurde allerdings schon das tausendste Exemplar fertiggestellt. Seit dieser Zeit stieg die Produktion der Firma stetig an. Im Jahr 2006 brachte das Unternehmen mit dem 936 Vario den stärksten und auch schnellsten Traktor der Welt auf den Markt, der auf 60 km/h beschleunigen kann. Auch die Traktoren der Firma Lanz sind legendär. Sie stellte die erwähnten Bulldog-Modelle her. Auch Bulldogs erlangen Kultstatus

Der Bulldog war mit einem Zweitaktmotor ausgestattet, der mit preiswertem und schwer entflammbarem Treibstoff betankt werden konnte. Das Modell fand überall auf der Welt Nachahmer und wurde unter anderem sogar in Australien und Argentinien nachgebaut. Aber nicht nur die Oldtimer-Traktoren von Fendt oder Lanz gehören heute zu den Sammlerstücken, auch Hersteller wie Hanomag, Steyr, Deutz und andere brachten Modelle auf den Markt, die das Herz eines jeden leidenschaftlichen Sammlers von Oldtimer-Traktoren schneller schlagen lassen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017