Sie sind hier: Home > Auto >

TÜV-Report 2012: Jedes 5. Auto fällt zunächst durch

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

TÜV-Report: Mängelzwerge und Mängelriesen

06.12.2011, 11:15 Uhr | dpa

TÜV-Report 2012: Jedes 5. Auto fällt zunächst durch. Jedes fünfte Auto kommt erst einmal nicht durch den TÜV (Foto: obs/TÜV Rheinland AG)

Jedes fünfte Auto kommt erst einmal nicht durch den TÜV (Foto: obs/TÜV Rheinland AG)

Jedes fünfte Auto in Deutschland fällt wegen größerer Technikprobleme bei der Hauptuntersuchung des TÜV zunächst durch. An 19,7 Prozent der Fahrzeuge wurden erhebliche Mängel festgestellt, das waren etwas mehr als im Vorjahr mit 19,5 Prozent, teilte der Verband der Technischen Überwachungsvereine (VdTÜV) mit.

Über drei Millionen HUs ausgewertet

Das bedeute, dass rund acht Millionen Pkw die Anforderungen an die technische Sicherheit nicht auf Anhieb erfüllten und erst in die Werkstatt mussten, ehe sie die Plakette bekamen. Zum aktuellen Report hat TÜV SÜD die Daten von 3,1 Millionen Hauptuntersuchungen beigesteuert.

Fast die Hälfte ohne Mängel

Leichte Mängel hatten demnach 26,3 Prozent der Wagen, komplett ohne Beanstandungen waren 53,9 Prozent. Besonders viele Probleme entdeckten die Prüfer an Beleuchtung, Achsen, Bremsleitungen und Schläuchen. Für die Übersicht wurden rund acht Millionen Hauptuntersuchungen zwischen Juli 2010 und Juni 2011 ausgewertet.

Neuwagen kaum mit Problemen

Bei relativ neuen Wagen, die bei der Untersuchung bis zu drei Jahre alt waren, hatten der Übersicht zufolge 5,9 Prozent erhebliche Mängel. Bei fünfjährigen Fahrzeugen waren es 10,3 Prozent, bei neunjährigen 22,2 Prozent und bei elfjährigen 26,8 Prozent.

Toyota Prius kommt sehr gut weg

Am besten schnitt bei den jüngsten Fahrzeugen bis drei Jahre zum zweiten Mal in Folge der Toyota Prius ab. Bei diesen Modellen wurden in 1,9 Prozent der Fälle erhebliche Mängel entdeckt. Am unteren Ende rangierte in dieser Auswertung der Dacia Logan (12,5 Prozent mit erheblichen Mängeln).

Premiummarken kaum vertreten

Auffällig ist, das sich in den Top Ten - abgesehen von Porsche - so gut wie kein deutschen Premiummodell findet. Egal, ob bei den dreijährigen, den fünfjährigen oder siebenjährigen Modellen - Mercedes, Audi Und BMW finden quasi nicht statt.

Viel Faktoren beeinflussen Fahrzeugzustand

Den Zustand eines Fahrzeugs beeinflussten diverse Faktoren, erläuterte der VdTÜV: "Die Stärken und Schwächen in der Fertigung und die Qualität von Bauteilen spielen dabei genauso eine Rolle wie auch das Nutzerverhalten der Autofahrer oder die Qualität der Werkstätten", sagte Geschäftsführer Klaus Brüggemann.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017