Sie sind hier: Home > Auto >

Elektroautos: Tops und Flops bei den Autonamen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Elektroautos: Tops und Flops bei den Autonamen

07.02.2012, 08:39 Uhr | t-online.de

Elektroautos: Tops und Flops bei den Autonamen. Manche Elektroautos tragen kuriose Namen (Quelle: Hersteller)

Manche Elektroautos tragen kuriose Namen (Quelle: Hersteller)

Elektroautos werden für die Autobauer immer wichtiger, auch wenn sie im Augenblick noch ein Nischendasein fristen. Mit den neuen Modellen erhoffen sich die Hersteller schon jetzt ein umweltfreundlicheres Markenimage. Das muss der Autoname aber auch dem Publikum vermitteln. Doch daran hapert es bei manchen Modellen. Es gibt aber auch gelungene Beispiele.

Autobauer stolpern über sprachliche Vielfalt

Schon bei Namensfindung von klassischen Autos stolperten die Autobauer in der Vergangenheit oft über die sprachliche Vielfalt in manchen Ländern. Spanien ist dafür laut einer Untersuchung der Namensagentur "Nambos" ein gutes Beispiel, denn dort sind die Menschen besonders kreativ und wortgewaltig was den Bereich der Schimpf- und Schmähwörter angeht.

Ford Kuga wird in Kroatien mit Pest assoziiert

Ein Klassiker unter Namensfauxpas lieferte Mitsubishi mit seinem Pajero ab. Im Spanischen steht die Bezeichnung umgangssprachlich für männliche Masturbation. Der Autobauer reagierte und taufte den Pajero in Montero um. Auch in anderen Sprach- und Kulturkreisen ist Vorsicht geboten. Ford Kuga wird in Kroatien mit Pest assoziiert. Auch bei Elektroautos kann der Name zu Irritationen führen: Audis kommender Elektro-Sportwagen e-tron bedeutet Im Französischen Kot (étron).

Kryptische Autonamen

Selbst wenn im Autonamen kein Schimpfwort enthalten ist, kann der Autobauer dennoch mit der Produktbezeichnung daneben liegen. Das ist dann der Fall, wenn der Name kryptische Bezeichnungen oder Kürzel enthält. Ein Beispiel ist der FT-EV III von Toyota. Dahinter verbirgt sich “Future Toyota Electric Vehicle III”. Merkfähigkeit und Aussprache sind laut "Nambos" problematisch und nicht massenkompatibel.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017