Sie sind hier: Home > Auto >

RUF Rt 12 S: Schneller Alltagssportler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

RUF Rt 12 S: Schneller Alltagssportler

09.03.2012, 15:03 Uhr | nb (CF)

Der Allgäuer Porsche-Spezialist Ruf hat mit dem RUF Rt 12 S einen soliden Traum-Porsche geschaffen, der sich von gewöhnlichen Tuning-Varianten deutlich abhebt. Ein Modell für Motorsport der Spitzenklasse – sogar im Alltag.

Tuner RUF ist Spezialist in Sachen Porsche und hat mit dem RUF Rt 12 S ein 911er-Modell tiefer, die Messlatte im Bereich Porsche-Tuning hingegen wieder ein bisschen höher gelegt. Wem ein normaler Sportwagen aus Zuffenhausen zu gewöhnlich ist, aber dennoch nicht davon lassen kann, der kann sich im Allgäu ein solches Modell veredeln lassen. Wobei es falsch wäre, an dieser Stelle von Veredeln zu sprechen. Schließlich handelt es sich beim RUF Rt 12 S fast um einen Eigenbau. Lediglich die verwegene und äußerst sportliche Porsche-Optik hat man dem Modell gelassen. Zurecht, denn dem Spitzensportler steht sein Blechkleid einfach ausgezeichnet. Zwar wäre es vermessen, beim Auftritt des RUF Rt 12 S von Understatement zu sprechen, aber im Vergleich zu einem Bugatti Veyron lassen sich die 360 Stundenkilometer verhältnismäßig unauffällig ausfahren, sofern man denn überhaupt einmal freie Fahrt auf der Autobahn hat. Die Wahl des Gefährts ist eben eine Frage des Geschmacks und des Stils. Und falls es dann doch mal auf die Rennstrecke gehen sollte, um den Pferden unter der Motorhaube Auslauf zu geben, macht der RUF Rt 12 S allemal eine gute Figur. Nicht nur seine exzellente Fahrdynamik macht das Modell zum Star. Optimiert bis ins Detail mag er für den einen oder anderen einfach der bessere Porsche sein.

Im RUF Rt 12 S steht Leistung auf einem soliden Fundament: Obwohl man am Originalmodell etliche Verbesserungen vorgenommen hat, bleibt die souveräne Optik des Porsche 911 erhalten. An der Wagenfront wurden LED-Lichter für Position und Blinker ergänzt und die Außenspiegel sind vom RUF CTR 3 übernommen. In die verbreiterten hinteren Kotflügel sind zusätzliche Lufteinlässe eingearbeitet und am Heck findet ein dezenter Heckflügel aus Karbon seinen Platz. Die Verwindung des Wagens wird durch einen im Dachhimmel integrierten Überrollkäfig stark reduziert, was eine optimale Seitenstabilität möglich macht. Der 3,8-Liter-Boxer im RUF Rt 12 S schafft es dank der Zusammenarbeit zweier Abgasturbolader mit zwei Ladeluftkühlern eine Leistungsausbeute von 685 Pferdestärken und 880 Newtonmeter zu erzielen. RUF hat bei der Motorkonstruktion auf das Kurbelgehäuse des altbewährten Modells 964 zurückgegriffen, sodass sich der Motor thermisch immer im Idealbereich bewegt. Die gewaltige Kraft wird über ein manuelles Sechs-Gang-Getriebe zum Heck oder optional an alle vier Räder weitergeleitet. Auf dem Spurt zur Maximalgeschwindigkeit von 360 Stundenkilometern durchbricht der RUF Rt 12 S die Marke von 100 Kilometern pro Stunde schon nach 3,4 Sekunden und erreicht bereits nach 9,8 Sekunden die 200er-Marke.

RUF Rt 12 S: Hohe Alltagstauglichkeit gewährleistet

Der RUF Rt 12 S fährt sich im täglichen Leben angenehm und überfordert seinen Fahrer nicht. Fahrer? Wer in den Wagen steigt, wird sich wohl eher als Pilot fühlen. Ein Pilotenschein wird allerdings nicht von Ihnen verlangt. Kein Wunder, denn das RUF-Modell läuft wie auf Schienen, ist sehr gut zu beherrschen, allenfalls auf nasser Strecke erfordert der Hecktriebler etwas mehr Fingerspitzengefühl. Der kombinierte Verbrauch ist für einen Sportwagen dieser Leistungsstufe übrigens akzeptabel. Auf hundert Kilometer schluckt der Kraftprotz 13,4 Liter. Doch nicht nur auf der Autobahn, auch in den Innenstädten kann sich RUF Rt 12 S sehen lassen. Falls es mit der Dame des Herzens auf Shoppingtour gehen soll, machen dem Alltagssportler auch hohe Kantsteine oder Schwellen im Parkhaus nichts aus: Möglich macht dies eine pneumatische anhebbare Vorderachse die optional erhältlich ist. So verlieren die alltäglichen Hindernisse eines Sportwagenfahrers ganz schnell ihren Schrecken. Wer nun überlegt, sich diesen Sportler zuzulegen, braucht nur noch knapp über 300.000 Euro auf der hohen Kante zu haben. Dafür erhalten Sie den RUF Rt 12 S in der Basisversion.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Perfekt aussehen in nur einer Minute mit Magic Finish
Make-up-Mousse bei asambeauty entdecken
Shopping
congstar „wie ich will“: Wunsch- tarif in bester D-Netz Qualität
zu congstar.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017