Sie sind hier: Home > Auto >

Oldtimer pflegen: Tipps und Tricks

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Oldtimer pflegen: Tipps und Tricks

18.04.2012, 18:00 Uhr | wp (CF)

Der Winter geht, der Frühling kommt: Oldtimer sind wieder unterwegs. Damit die betagten Karossen problemlos über das Jahr kommen, brauchen Sie ausgiebige Zuwendung. Wie Sie am besten Ihren Oldtimer pflegen erfahren Sie in den Tipps.

Wer seinen Oldtimer über die Winterzeit richtig eingemottet hat, wird im darauf folgenden Jahr viel Freude an seinem Autoschatz haben. Doch auch wer das Winterlager akribisch vorbereitet hat, kommt im Frühjahr nicht drum herum, seinem Oldtimer pflegende Aufmerksamkeit zukommen zu lassen – zum einen, um das Fahrzeug auf lange Sicht zu erhalten, zum anderen, damit Sie sich nicht selbst und andere Verkehrsteilnehmer gefährden.
Wichtigster Bestandteil der Oldtimerpflege ist die Kontrolle der Betriebsflüssigkeiten. Überprüfen Sie den Ölstand und füllen Sie diesen gegebenenfalls auf. Verwenden Sie keine modernen vollsynthetischen Öle, sondern ausschließlich speziell für Klassiker geeignete Produkte. Tipp: Sollten Sie den Wagen länger als ein halbes Jahr nicht gefahren haben, bietet sich ein kompletter Ölwechsel an. Auch der Bremsflüssigkeit sollten Sie besonderes Augenmerk schenken. Ist diese trüb, sollten Sie sie in einer Autowerkstatt austauschen lassen. Die Ursache kann ein zu hoher Wassergehalt sein, an dem häufig Kondenswasser schuld ist. >>

Ein Blick unter das Auto verrät übrigens, ob Leitungen Flüssigkeit verlieren und dringend repariert und abgedichtet werden müssen.
Doch nicht nur, wenn Sie Pfützen entdecken, kann ein gezielter Blick unter das Auto ratsam sein: Mardern und anderen Kleintieren ist es nämlich egal, ob ihr Winterquartier eigentlich ein rares Sammlerstück ist. Überprüfen Sie die Verkabelungen, Gummiteile und andere anfällige Bauteile auf Bissschäden. Tipp: Bevor Sie Innenraum, Lack und Co. versorgen, sollten Sie prüfen, ob der Motor anspringt.
Muss der Wagen nämlich in die Werkstatt, sollten Sie in kosmetischer Hinsicht erst im Anschluss Ihren Oldtimer pflegen. Unterziehen Sie die Zündkerzen einer gründlichen Reinigung vor dem ersten Motorstart. Bevor Sie sie wieder reinschrauben, ist es sinnvoll, den Motor etwas durchdrehen oder "orgeln" zu lassen, damit sich der Schmierstoff dort verteilt, wo er gebraucht wird. Falls der Motor nicht anspringt, helfen Sie mit Kontaktspray nach. Tipp: Wenn sich dann immer noch nichts tut, sollten sich nur erfahrene Schrauber an die Reparatur wagen. Um weitere Schäden zu vermeiden, suchen Sie unbedingt einen Fachmann beziehungsweise eine Werkstatt auf. Natürlich sollten Sie das Fahrzeug auch in anderer Hinsicht auf seine Verkehrstüchtigkeit kontrollieren: Funktionieren die Scheinwerfer korrekt? Stimmt der Reifendruck? Erst wenn Sie diese grundlegenden Punkte geklärt haben, können Sie auch in Sachen Schönheit Ihren Oldtimer pflegen.

Oldtimer pflegen: Tipps für schonende Pflege

In die Waschstraße sollten Sie Ihre Sammlerkarosse nicht unbedingt fahren. Waschen Sie den Wagen daher am besten per Hand, um den empfindlichen Lack zu schonen. Lassen Sie aber die Hand vom Hochdruckreiniger. Wenn Sie sämtliche Verschmutzungen entfernt haben, bringen Sie den Lack durch eine Politur wieder auf Hochglanz. Tipp: Die Politur sollte möglichst keine chemischen Zusätze enthalten. Spezielle Produkte können trotzdem für den richtigen Glanz sorgen und verhindern, dass sich neuer Schmutz auf dem Fahrzeug absetzt. Eine Vollversiegelung ist zwar teuer, aber empfehlenswert. Was das Interieur betrifft, wenn Sie Ihren Oldtimer pflegen, sollten Sie die Stoff- und Lederbezüge besonders pfleglich behandeln. Gerade Interieur aus den Jahren von 1950 bis 1970 ist sehr empfindlich, wenn das Leder mit Naturprodukten gegerbt wurde. Behandeln Sie es nicht mit zu viel Wasser und setzen Sie es nicht zu großer Hitze aus. Damit auch ansonsten kein Wasser in das Sammlerstück dringen kann, sollten Sie die Gummiabdichtungen nicht vernachlässigen, wenn Sie Ihren Oldtimer pflegen. Sie werden porös, falls Sie Ihnen keine regelmäßige Pflege zukommen lassen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017