Sie sind hier: Home > Auto >

SSC Tuatara: Schnellstes Serienfahrzeug

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

SSC Tuatara: Schnellstes Serienfahrzeug

25.04.2012, 13:19 Uhr | sk (CF)

Der SSC Tuatara ist noch nicht einmal auf dem Markt und gilt jetzt schon als das schnellste Serienfahrzeug der Welt. Bei Shelby Supercars ist man überzeugt, mit dem neuen Modell Bugatti den Platz an der Sonne wieder entreißen zu können.

Beim Kampf um den Geschwindigkeitsrekord geht es zwar auch um Zahlen und Fakten, doch letztendlich vor allem um die Ehre. Seit 2007 hielt der Vorgänger des SSC Tuatara aus der US-amerikanischen Autoschmiede Shelby Supercars den Temporekord für Serienfahrzeuge: Der SSC Ultimate Aero TT. Mit 415 Stundenkilometern knackte er den Weltrekord und schnappte damit dem Bugatti Veyron 16.4 den Titel weg. Die Freude hielt allerdings nur drei Jahre. Da holte sich die VW-Tochter mit dem Bugatti Veyron 16.4 Super Sport und 431 Kilometern in der Stunde die Krone wieder zurück. Diese Niederlage konnten die Amerikaner natürlich nicht auf sich sitzen lassen und basteln seither an einem neuen Supersportmodell, dem SSC Tuatara. Der Zweikampf um den Titel des schnellsten Serienfahrzeuges der Welt ist also wieder im vollen Gange. Und die Chancen stehen nicht schlecht, dass Shelby Supercars diesen für sich entscheiden wird – zumindest vorerst. Das neue futuristisch anmutende Modell soll nämlich erstmals die Marke von 440 Stundenkilometern knacken. Ob das gelingen wird, bleibt abzuwarten, denn der SSC Tuatara soll erst ab 2013 erhältlich sein. Bis dahin bleibt noch reichlich Zeit für Spekulationen.

Shelby Supercars rückt Informationen zum SSC Tuatara nämlich nur scheibchenweise raus. Immerhin ist schon einiges über das Herzstück des Modells bekannt. So soll der angehende Weltrekordler mit einem 7,0-Liter-V8-Bi-Turbo-Motor angetrieben werden. Schier unglaubliche 1.350 Pferdestärken werden den Supersportler über den Asphalt treiben. Wer will da noch daran zweifeln, dass man Bugatti nicht wieder einholen wird. Hinzu kommt, dass das Modell ein wahres Leichtgewicht sein wird. Sowohl Chassis, Karosserie als auch die Räder sind aus Carbon gefertigt. Und auch in Sachen Aerodynamik hat man einen ausgewiesenen Fachmann engagiert: Der italienische Designer Jason Castriota stand bereits in den Diensten von Ferrari, Maserati und Saab. Und so ist es kaum verwunderlich, dass der SSC Tuatara ein ähnlich futuristisches Design aufweist, wie die letzten aufregenden Saab-Designstudien. Das keilförmige Rekordmodell besitzt ein paar ungewöhnliche Flügel, sogenannte Winglaps, um die Luftströme ideal um das Fahrzeug zu leiten. Das Cockpit besteht aus einer Art Glaskuppel, die insgesamt eher an einen Kampfjet erinnert. Das Design spiegelt entsprechend das ehrgeizige Vorhaben von Shelby Supercars wider.

SSC Tuatara kratzt an der Millionen-Marke

Die Namensgebung ist übrigens auch nicht zufällig gewählt. Pate stand eine Eidechsenart, deren DNA sich aus evolutionärer Sicht rasend schnell weiterentwickelt. Ob dies auf das Supersportmodell in der Folge ebenfalls zutreffen wird, bleibt abzuwarten. Wer einen verschärften Blick auf den SSC Tuatara geworfen hat, muss sich noch etwas gedulden. Allerdings kann es auch nicht verkehrt sein, schon einmal bei den Amerikanern anzufragen. Schließlich soll die Stückzahl auf nur 100 Exemplare limitiert sein. Für das dann wahrscheinlich schnellste Serienfahrzeug der Welt müssen Sie knapp eine Million US-Dollar hinblättern, umgerechnet etwa 700.000 Euro. Im Vergleich zum Bugatti Veryon ist dies aber doch ein echtes Schnäppchen. Der Weltrekordanwärter soll über eine umfangreiche Serienausstattung verfügen. Für eine individuelle Note können Sie ausschließlich die Farbe der Lackierung selbst bestimmen sowie die Materialien für das Interieur. Doch bei einer so limitierten Produktion sollte bereits der SSC Tuatara an sich bereits genug an persönlichem Statement sein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
MagentaZuhause für 19,95 € mtl. im 1. Jahr bestellen
zur Telekom
Shopping
Weiße Westen für Jederman: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017