Sie sind hier: Home > Auto >

Triumph: Die älteste Marke seiner Klasse

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Triumph: Die älteste Marke seiner Klasse

16.05.2012, 08:57 Uhr | mb (CF)

Wer beim Motorrad neben Technik auch großen Wert auf Charakter und Charisma legt, ist bei "Triumph" vielleicht genau richtig. Anders als die Harley wurde der Mythos der Triumph nämlich nicht überstrapaziert.

Aus markenstrategischer Perspektive muss man ganz nüchtern eingestehen, dass der Name "Triumph" clever gewählt ist. In ihm verbindet sich die Zeitlosigkeit eines niemals veralteten lateinischen Fremdwortes mit der instinktiven männlichen Sehnsucht, sich im Kampf zu behaupten. Dabei schafft "Triumph" es, nicht protzig barbarisch zu klingen, sondern ein dezentes, eben britisches Understatement zu verbreiten. Doch was hat es genau auf sich mit diesem Motorradhersteller? Triumph ist zwar, wenn man es genau nimmt, nur der zweitälteste Motorradhersteller der Welt, doch der älteste in der Klasse der Spitzenmotorräder. Den älteren Konkurrenten Royal Enfield könnte man dagegen leicht abschätzig als Mopedhersteller qualifizieren, auch wenn sich das mit dem Aufstieg Indiens, wohin Enfield gewechselt war, demnächst wieder ändern mag. Jedenfalls ist Triumph, das fünf Jahre vor Harley-Davidson im Jahr 1902 sein erstes Motorrad auf den Markt brachte, eine Motorradlegende der Weltklasse. Wenn auch nicht ununterbrochen: In den Siebzigern büßte Triumph infolge des "Japan-Schocks", als Honda und andere den Markt aufrollten, seine Konkurrenzfähigkeit ein und musste kurz darauf nach langen Streiks die Produktion im Hauptwerk Meriden einstellen.

Und dabei war Triumph in den Fünfzigern und Sechzigern einer der ganz Großen und konnte sogar Harley-Davidson in puncto Leistung den Rang ablaufen. Auch Hollywood zollte Triumph Tribut: Stars wie Marlon Brando, Steve McQueen und Clint Eastwood fuhren Triumph. Das Rockerdrama "The Wild One" machte die Triumph "Thunderbird" zu einem der legendärsten Motorräder überhaupt. Dieses Motorrad der Cruiser-Klasse wurde denn auch unlängst im Rahmen des allgegenwärtigen Retro-Trends mit moderner Technik neu aufgelegt. Des Weiteren wurden aber auch ganz neue Thunderbird Modelle entwickelt, die sich individuell – mit mehr als 100 Variationsmöglichkeiten – an jede Vorliebe anpassen lassen. Ansonsten glänzt die Thunderbird vor allem mit ihrem 1600-Kubikzentimeter-DOHC-Parallel-Zweizylindermotor, der mit seiner großen Schubkraft ziemlich abgeht und 146 Newtonmeter bei 2750 Umdrehungen in der Minute schafft. Populärer als die Thunderbird war nur noch die Boneville, die in den Sechzigern das Straßenbild prägte und das vielleicht klassischste Motorraddesign überhaupt aufweist. Entsprechend verwundert es nicht, dass auch die Boneville nach dem Neustart des Unternehmens 1990 neu aufgelegt wurde.

Der Triumph der Wiederauferstehung

Wiederaufzuerstehen, wenn man schon pleite war, schafft nicht jede Traditionsmarke. Doch John Bloor erwarb bereits 1983 das ehemalige Werksgelände und die Markenrechte. 1990 waren die Entwicklung neuer Modelle und die Errichtung der neuen Produktionsstätten dann vorerst abgeschlossen – und Triumph kehrte zurück. Das Comeback war dabei so erfolgreich, dass 2002 sogar die komplette Vernichtung des Hauptwerkes durch einen Großbrand verkraftet werden konnte. In der Zwischenzeit waren schon neue Werke in Thailand gegründet worden, da Triumph sich neuerdings auch stark auf dem asiatischen Markt engagiert. Doch auch in Deutschland ist Triumph, das ursprünglich übrigens von deutschen Emigranten gegründet worden war und auch einen Ableger gleichen Namens in der Automobilbranche hatte, sehr erfolgreich. Obwohl der Markt schrumpfte, konnte Triumph in den letzten Jahren seine Absatzzahlen steigern. Verantwortlich dafür sind unter anderem die Modelle "Tiger Explorer" aus der Adventure-Klasse, das uneingeschränkt offroadtauglich ist, und die Daytona 675. Die Daytona 675 gilt als derzeit bestes Supersportbike der Welt, das Rennstrecken und Straßen im Sturm erobert hat.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Shopping
MagentaMobil Start L bereits für 14,95 €* pro 4 Wochen
zur Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017