Sie sind hier: Home > Auto >

Audi R8 e-tron: Schicker Elektrorenner

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Audi R8 e-tron: Schicker Elektrorenner

25.06.2012, 08:50 Uhr | aw (CF)

Während viele andere Hersteller noch etwas länger brauchen, rollt mit dem Audi R8 e-tron bald das erste rein elektrisch angetriebene Fahrzeug aus Ingolstadt vom Band. Ende 2012 soll das sportliche Elektromodell auf den Markt kommen.

Rein äußerlich betrachtet unterscheidet den Audi R8 e-tron nicht viel von dem normalen Serienmodell des R8: Ein wenig wie eine Flunder presst sich der Ingolstädter auf den Asphalt. Lediglich der leicht abgeänderte, aber immer noch Audi-typische Kühlergrill und die LED-Scheinwerfer lassen den Experten erkennen, dass hier etwas anders ist. Ein Blick auf das Heck verrät hier schon mehr: Der Audi R8 e-tron besitzt keine Auspuffrohre. Wozu auch, genügt ihm doch allein der Saft aus der Steckdose. Wenn Audi das Elektromodell Ende 2012 auf den Markt bringen wird, wird es eines der ersten reinen Elektroautos sein, das in Serienproduktion geht. Im Gegensatz zu Daimler mit dem Smart setzt man in Ingolstadt auf den brachialen R8. Klotzen, nicht kleckern, könnte hier das Motto lauten. Und mit Leistung geizt der Audi R8 e-tron auch wahrlich nicht, auch wenn man ihm Grenzen gesetzt hat, um ihm in Sachen Reichweite immerhin einen einigermaßen brauchbaren Wert zu verpassen. Insgesamt vier Elektromotoren hat man der Rennflunder verpasst. Jeder ist für eines der vier Räder verantwortlich, was den Audi R8 e-tron zu einem echten Allradler macht. Insgesamt liefern sie satte 313 PS.

Damit geht es aus dem Stand in weniger als fünf Sekunden auf Tempo 100. Die Beschleunigung verdankt das Elektromodell dem Drehmoment von 4.500 Newtonmetern. Enttäuschend mag für viele nun aber klingen, dass bei 200 Stundenkilometern schon wieder Schluss ist mit der Leistungsentfaltung. Was für einen R8 wie ein schlechter Scherz klingt, hat allerdings ganz pragmatische Gründe: Erlaubt man dem Stromling höhere Geschwindigkeiten, wäre es schnell vorbei mit dem Fahrspaß. So abgeriegelt schafft es der Audi R8 e-tron immerhin auf eine Reichweite von 250 Kilometern. Dafür soll die mehr als eine halbe Tonne wiegende Lithium-Ionen-Batterie Sorge tragen. Wer das Gaspedal durchgängig bis zum Anschlag durchtritt, wird aber wahrscheinlich schon früher an die Steckdose müssen. Wenn Sie den Audi R8 e-tron an die heimische 230-Volt-Steckdose anschließen, müssen Sie sich immerhin sechs bis acht Stunden gedulden, bis es wieder losgehen kann. Wer ihn mit 400 Volt füttert, kann schon nach zweieinhalb Stunden wieder aufs Gaspedal treten. Immerhin hat Audi seinem ersten Elektromodell ein effizientes Energierückgewinnungssystem spendiert, das Sie als Fahrer selbst einstellen und gegebenenfalls die Reichweite noch etwas erhöhen können.

Akustische Power aus dem Lautsprecher

Eines der Probleme von Elektroautos im Straßenverkehr ist, dass sie bei geringen Geschwindigkeiten kaum zu hören sind. Nun gut, wer möchte mit dem Audi R8 e-tron schon im Schneckentempo durch Tempo-30-Zonen schleichen. Aber hin und wieder wird sich das sicher nicht vermeiden lassen und so hat man sich eigens für dieses Modell damit auseinandergesetzt, wie man dem E-Sportler einen Sound geben kann, der Kraft und Dynamik mit der zukunftweisenden Technologie vereint. Ergebnis ist ein ungewöhnlicher Sound aus der Feder eines Akustik-Ingenieurs. Er schallt aus einem Lautsprecher, der unter dem Wagen angebracht ist. Zu hören ist die akustische Kraftmeierei aber nicht nur draußen, sondern auch im Innenraum des Audi R8 e-tron, sodass Sie als Fahrer gleichfalls ein Gefühl für die Kraft erhalten, die Sie den Elektromotoren des Modells via Gaspedal entlocken. Es bleibt nur noch abzuwarten, wie viel Sie für den E-Sportler mit dem futuristischen Sound auf den Tisch legen müssen. Experten rechnen mit Preisen von deutlich über 150.000 Euro – also mehr als für den wirklichen Supersportler aus Ingolstadt, den R8 V10.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017