Sie sind hier: Home > Auto >

McLaren MP4-12C: Formel 1 light

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

McLaren MP4-12C: Formel 1 light

29.06.2012, 16:13 Uhr | aw (CF)

In der Formel 1 gehen die Briten mittlerweile eigene Wege. Eine Entscheidung, die man nun auch auf die Straße überträgt: Mit dem McLaren MP4-12C hat man endlich ein Nachfolgemodell für den legendären McLaren F1 an den Start gebracht.

Die Wartezeit war lang genug – endlich hat der McLaren F1 einen würdigen Nachkommen erhalten. Doch setzt man heute weder wie damals auf ein BMW-Antriebsaggregat, noch auf die Zusammenarbeit mit Mercedes, die man in der Formel 1 bis heute zumindest noch motorentechnisch pflegt. Das jüngste Modell aus dem Werk im englischen Woking ist stattdessen ein reinrassiger McLaren und hört auf den Namen McLaren MP4-12C. In ihm steckt die geballte Erfahrung aus mehr als 50 Jahren Motorsporterfahrung im Formel-1-Zirkus. Als die ersten Modelle das Werk im Jahr 2011 verließen, schlummerten 600 PS unter der Motorhaube. Mittlerweile hat man dem Supersportwagen weitere 25 Pferdestärken spendiert. Dabei blieb der V8-Zylinder-Biturbomotor unverändert, die Leistungssteigerung resultiert allein aus einer via Software und Ladedruck verbesserten Abstimmung des Antriebs. Die Leistung kann sich jetzt besser entfalten und in Sachen Höchstgeschwindigkeit landet man mit 333 Stundenkilometern nun bei einer ansehnlichen Schnapszahl. Darauf könnte man jetzt einen heben, allerdings ließe sich dann nicht mehr überprüfen, wie es sich mit den übrigen Fahrleistungen verhält. Seine Sprintqualitäten hat der McLaren MP4-12C jedenfalls nicht verbessert, aber bei nur 3,1 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 blieb ohnehin nicht mehr viel Luft nach oben.

Seinem Vorgänger kann das McLaren-Modell so zwar nicht das Wasser reichen, aber dafür müssen Sie jetzt auch nicht mehr ganz so tief für den Motorspaß in die Tasche greifen. Schlappe 200.000 Euro müssen Sie an die Briten für einen McLaren MP4-12C überweisen. Für das gleiche Geld bekommen Sie gerade mal ein Fünftel des F1-Modells – gebraucht versteht sich. Damit bewegt sich der Brite preislich in der illustren Gesellschaft eines Lamborghini Gallardo, eines Ferrari 458 Italia oder eines Porsche Turbo. Hier hängt die Entscheidung nun ausschließlich noch vom persönlichen Geschmack ab, aber McLaren beweist mit dem MP4-12C auf jeden Fall, dass sie eben jenen haben. Das Design ist zwar nicht außergewöhnlich, aber dafür von zeitloser Eleganz – sofern man bei einem solchen Supersportler noch von Eleganz sprechen kann. Flach duckt er sich auf den Asphalt und blickt dem Gegenverkehr mit seinen BiXenon-Scheinwerfern entgegen. Den formvollendeten Abschluss machen zwei strichförmige LED-Leisten, die die hochverlegten Auspuffrohre umschließen. Der Heckspoiler lässt sich bei Bedarf auch ausfahren und als Bremsverstärker verwenden. Dabei hat der McLaren das gar nicht nötig.

McLaren MP4-12C: Motorsound auf Knopfdruck

So schnell wie der McLaren MP4-12C nach vorne sprintet, so schnell kommt er nämlich auch wieder zum Stehen. Nach nur 30,5 Metern ist der negative Beschleunigungsvorgang beendet. Wie gut, dass die Schalensitze auch bei solch heftigen Manövern ausreichend Halt bieten. Als Fahrer fühlen Sie sich im Cockpit schon eher wie ein Pilot, denn als Teilnehmer am Straßenverkehr. Und das, obwohl es hier doch schon ziemlich edel zugeht. Ohne dabei die Sportlichkeit aus dem Blick zu verlieren, hat McLaren ein Interieur designt, das keine Wünsche offen lässt: Aufregend und ohne unnötigen Schnickschnack. Dabei bleibt es übrigens nicht nur bei optischen Reizen. Auch für die Akustik hat man sich etwas Besonderes einfallen lassen: Sie haben per Knopfdruck die Wahl zwischen den Einstellungen "Normal", "Sport" und "Rennstrecke" und entsprechend laut schallt es aus dem Motorenraum hinter Ihnen in das Cockpit hinein. Viel mehr Motorsport geht kaum. Eine Modellvariante soll ab 2013 zudem die Möglichkeit bieten, die gesamte Karosserie auf Knopfdruck anzuheben – so kommen Sie abseits der Rennstrecke auch über lästige Kantsteine.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017