Sie sind hier: Home > Auto >

Aston Martin Vanquish: Der Edel-Brite

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Aston Martin Vanquish: Der Edel-Brite

23.07.2012, 08:29 Uhr | fk (CF)

Geschüttelt, nicht gerührt! Das können Sie haben: Mit dem Aston Martin Vanquish schütteln die Briten ein neues Luxusmodell aus den Ärmeln und feiern so gebührend in ihren 100. Geburtstag rein, der 2013 ansteht.

Was sich ein guter britischer Geheimagent nennt, der fährt einen Aston Martin. Mit dem Vanquish bringt der britische Hersteller von Nobelkarossen ein neues Topmodell auf den Markt, das einem James Bond sehr gut zu Gesicht stehen würde. Ob Agent 007 jedoch in den Genuss kommen wird, mit dem Aston Martin Vanquish auf Verbrecherjagd zu gehen, ist derzeit noch nicht abzusehen. Da sind Sie klar im Vorteil, denn die ersten Auslieferungen sind für Ende 2012 geplant. Eine hervorragende Möglichkeit, dem wohl berühmtesten Filmagenten einen Schritt voraus zu sein. Als Nachfolger des DBS übernimmt der Vanquish den Platz an der Spitze der Modellpalette der Briten – und macht dort eine äußerst gute Figur. Lediglich dem streng limitierten Supersportmodell One-77 muss er sich geschlagen geben, doch das ist keine Schande. Schließlich hat man dem Aston Martin Vanquish satte 573 Pferdestärken unter die Haube gepflanzt, die den gediegenen Briten in 4,1 Sekunden auf Tempo 100 beschleunigen und eine Spitzengeschwindigkeit von 295 Kilometern pro Stunde ermöglichen. Der Stall für so viele Pferde ist ein 6-Liter-V12-Motor mit einem maximalen Drehmoment von 620 Newtonmetern. Damit lässt es sich zügig Schurken jagen.

Wenn Sie alle Bösewichte geschnappt haben, haben Sie sich einen Urlaub verdient. Ob allein oder wie 007 in Begleitung einer adretten Dame, das sei Ihnen selbst überlassen. Mehr Mitfahrer sollten Sie jedenfalls nicht mitnehmen – da ist es auch egal, ob Sie sich für den reinen Zweisitzer oder die 2+2-Variante des Aston Martin Vanquish entscheiden. Immerhin besitzt das Sportcoupé im Vergleich zum Vorgängermodell ein Plus an Kofferraumvolumen: Mit 368 Liter Stauraum lässt sich so zumindest genügend für einen Wochenendurlaub unterbringen. Wer sich mit dem Aston Martin Vanquish auf die Suche nach Erholung macht, darf sich darüber freuen, dass er diese bereits findet, sobald er in dem Super Grand Tourer Platz nimmt. Beim Jubiläumsmodell haben sich die Briten natürlich nicht lumpen lassen, was das Interieur angeht. Das hier verarbeitete Leder ist vom Feinsten und die völlig überarbeitete Mittelkonsole strahlt Eleganz und Ruhe aus: Vorbei sind die Zeiten, in denen eine Armada aus Knöpfen und Schaltern für Unruhe sorgte. Beim Aston Martin Vanquish haben die Designer auf ein Bedienungskonzept gesetzt, bei dem die Schaltflächen auf Berührung reagieren. Das mutet nicht nur edel an, sondern wirkt auch besonders aufgeräumt.

Eine Viertelmillion für einen Agentenwagen

Mit der Ruhe ist es dann aber spätestens vorbei, wenn Sie die serienmäßig verbaute Soundanlage von Bang und Olufsen anschmeißen. Mit 1.000 Watt und aus über 15 Lautsprechern beschallt die Anlage die Insassen mit einem exzellenten Sound. Da kann es passieren, dass das Röhren des Motors ganz in den Hintergrund rückt und Sie schneller an die 300-Stundenkilometer-Grenze landen, als Ihnen lieb ist. Wie gut, dass man dem Vanquish angemessen große Karbon-Keramik-Bremsscheiben verpasst hat. An den Vorderrädern bringen 40 Zentimeter und hinten immer noch 36 Zentimeter große Bremsscheiben das 1739 Kilogramm schwere Topmodell zur Räson. Für den leichten Gewichtsverlust von rund 50 Kilo zeichnet sich übrigens die Karosserie des Aston Martin Vanquish verantwortlich, die zu großen Teilen aus einem leichten Kohlefaser-Verbundstoff gefertigt ist. Wer sich also einen Agentenwagen zulegen will, den bisher noch kein Agent fahren durfte, sollte dazu bereit sein, gut 250.000 Euro zu berappen. Dafür gibt es zudem auch nur die Basisversion – nach oben ist preislich praktisch keine Grenze gesetzt. Dafür werden aber auch individuelle Wünsche berücksichtigt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Die heißesten Bikini-Trends für den Sommer
gefunden auf otto.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys

Anzeige
shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017