Sie sind hier: Home > Auto >

Cadillac Eldorado: Das US-Kultauto

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Cadillac Eldorado: Das US-Kultauto

26.07.2012, 08:57 Uhr | ac (CF)

Was für ein Auto: Der Cadillac Eldorado ist der blechgewordene American Dream. Heckflosse, Chrom, und purer Luxus machen den US-Straßenkreuzer heute zu einem der meist begehrten Oldtimer. Dabei lief der letzte Eldorado erst 2002 vom Band.

Wer beim Cadillac Eldorado zuerst an das riesige mit Heckflossen ausgestattete US-Kultauto aus den 1950er- und 1960er-Jahren denkt, dem geht es wohl wie die meisten: Sie sehen in dem Modell die Ikone aller US-Oldtimer. Dass der letzte Cadillac Eldorado aber erst im Jahr 2002 vom Band lief, wissen nur wenige. Aber das ist vielleicht auch kein Wunder, schließlich hatten die Nachfolgemodelle spätestens ab der sechsten Generation in den späten 1970er-Jahren nichts mehr mit dem Glanz der Anfangszeit gemein: Immer kleiner und vor allem immer unauffälliger wurde der Eldorado, bis sich dann auch die Kunden nicht mehr für den Wagen erwärmen konnten und die Produktion eingestellt wurde. Dabei verlief auch die Einführung des heute begehrten Oldtimers im Jahr 1953 alles andere als reibungslos. Mit 7.800 US-Dollar war der Luxusstraßenkreuzer nur für wenige überhaupt erschwinglich – auch wenn Design, Verarbeitung und Ausstattung damals zur absoluten Oberklasse zählten. Also blieb Cadillac nichts anderes übrig, als den Preis zu senken – und wurde dafür belohnt. Der Absatz stieg deutlich an, sodass dem Cabriolet bald auch ein Coupé mit dem Namenszusatz Seville zur Seite gestellt wurde.

Bereits 1955 bekam der "Goldene" – so die spanische Übersetzung für Eldorado – erstmals Heckflossen verpasst und war dem Design-Trend damit um einige Jahre voraus, der sich erst Ende 1950er-Jahre flächendeckend in der Automobilwelt durchsetze. Der vorläufige Höhepunkt folgte dann 1957 mit dem Cadillac Eldorado Brougham, der heute zu den begehrtesten Oldtimern von Cadillac überhaupt zählt. Da können allenfalls noch ein paar einzelne Cabriolets mithalten. Das Coupé besaß unter anderem ein auf Hochglanz poliertes Dach aus Edelstahl. Und auch innen schwelgte man in Luxus: Das Handschuhfach hielt Trinkbecher bereit, die sich magnetisch fixieren ließen. Außerdem zählten ein Zigarettenspender sowie ein Parfümzerstäuber zu den kleinen Luxus-Gimmicks. Obwohl der US-Schlitten stolze 13.000 US-Dollar kostete, zahlte man bei Cadillac bei jedem verkauften Fahrzeug drauf – so wollte man der Konkurrenz von Lincoln Paroli bieten. Kein Modell hat sich jedoch so sehr ins Gedächtnis gebrannt wie der 1959er Cabriolet. Mehr Extravaganz ließ sich kaum noch unterbringen: Chrom, wohin das Auge blickt und Heckflossen, die mehr als einen Meter über dem Boden ragen.

1959er Cadillac Eldorado: Space Rocket

Die Flossen des Oldtimerklassikers mit den integrierten Rücklichtern erinnern nicht zufällig an das Design von Raketen und Jets, gilt diese Zeit doch als amerikanisches "Space Age", als dessen Höhepunkt die zehn Jahre später erfolgte Mondlandung gilt. Reketenmäßig geht es auch unter der Haube des Cadillac Eldorados zu: Der V8-Motor leistete satte 345 PS und für den nötigen Komfort sorgte eine Luftfederung. Und "Space", also Raum, erlangte im 1959er Eldorado ebenfalls eine neue Dimension. Offiziell bis zu sechs Personen fanden auf den Sitzbänken vorne und hinten Platz. In der Realität haben sich dort sicher auch gerne ein paar mehr Mitfahrer getummelt. Die berühmtesten Passagiere waren sicher Marilyn Monroe und Elvis Presley. Insgesamt wurden bloß wenig mehr als 1.300 Exemplare dieses Cadillac Eldorado gebaut, von denen heute noch gut 500 Oldtimer erhalten sind. Die Preise für gut erhaltene Modelle liegen teilweise bei über 200.000 Euro. Doch selbst für all diejenigen, die bereit sind, so viel Geld für einen solchen Oldtimer auszugeben, bleibt ein 1959er Cadillac Eldorado wohl ein Traum, denn entsprechende Angebote sind rar.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Frische Must-Haves für die aktuelle Herbst-Saison
Trends entdecken bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017