Startseite
Sie sind hier: Home >

Auto

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group
Eterniti Hemera: Neues Luxus-SUV aus England

Es gibt eine neue Automarke aus England. Eine in London ansässige Firma mit dem klangvollen Namen Eterniti hat ein sportliches SUV angekündigt, das auf der IAA 2011 präsentiert werden soll. Neues SUV Eterniti Hemera Der neue britische Automobilhersteller veröffentlichte nun die drei ersten Fotos von seinem SUV, das er als erstes Fahrzeug seiner Geschichte auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt zeigen will. Das neue Auto heißt Hemera und wird von Eterniti als das erste Super-SUV der Welt bezeichnet. ... mehr

Supersportwagen Arrinera - der Lambo-Killer aus Polen

Auch Polen hat eine Autoindustrie: Zulieferer stellen viele Teile für ausländische Marken her, Modelle wie der Fiat Panda oder auch der 500 laufen hier vom Band. Aber für eigene Autos sind die Nachbarn nicht bekannt. Nun gibt es bald eine polnische Automarke, die für Aufsehen sorgen wird. Denn das Modell Arrinera ist ein Sportwagen der Superlative. ... mehr

Audi S8: Jetzt mit 520 PS

Seit Anfang 2010 ist der Audi A8 auf dem Markt. Nun bekommt das Flaggschiff der Ingolstädter die Königsmotorisierung. Für den S8 steht ein vier Liter großer V8-Biturbo mit 520 PS bereit. Premiere feiert das Fahrzeug auf der IAA in Frankfurt. Audi S8: in 4,2 Sekunden auf Tempo 100 Der neue 4,0 TFSI stemmt im Bereich von 1700 bis 5500 Umdrehungen konstant 650 Newtonmeter Drehmoment auf die Kurbelwelle. Beim Sprint von null auf 100 km/h vergehen 4,2 Sekunden, bei 250 km/h wird die Beschleunigung elektronisch begrenzt. Gewechselt werden die Gänge per Achtstufen-Tiptronic. ... mehr

Bentley Continental GTC: Neuer, alter Luxus

Man könnte es das " Porsche-911-Prinzip" nennen, was Bentleys Chef-Designer Dirk von Braeckel am neuen Continental GTC praktiziert. Nur bei genauem Hinsehen lassen sich Unterschiede zum Vorgänger ausmachen. "Wir bleiben halt unserer Linie treu", verteidigt von Braeckel den konservativen Stil. Neuer Bentley Continental GTC auf der IAA 2011 So muss der GTC unter anderem wieder Rundscheinwerfer haben, denn die zieren einen Bentley schließlich seit über 90 Jahren. Dennoch, die Karosserie des viersitzigen Luxus-Cabriolets, das am 13. ... mehr

IAA 2011: Ferrari 458 Spider mit versenkbarem Hardtop

Die geschlossene Version des Ferrari 458 Italia bekommt einen offenen Bruder: Auf der IAA 2011 steht der 458 Spider - mit versenkbarem Hardtop. Der Ferrari 458 Spider mit leichtem Aluminium-Hardtop Das fehlende Mittelstück lässt den Supersportwagen flacher wirken. Die zwei Höcker hinter den Sitzen versprühen klassisches Flair. Das Hardtop selbst ist komplett aus Aluminium gefertigt und spart 25 Kilogramm gegenüber einem Stoffdach. Es soll direkt vor dem Motor Platz finden, über den genauen Mechanismus ist noch nichts bekannt. ... mehr

Maserati GranCabrio Fendi: Edler geht's kaum noch

Als ob ein Maserati Gran Cabrio nicht schon exklusiv genug wäre. Wem das nicht reicht, kann auf der IAA Mitte kommenden Monats ein besonders exklusives Schmuckstück bewundern: das Maserati Gran Cabrio Fendi. Spezielle Farben für den Edel-Italiener Für die einen ist es ein schnödes Sondermodell. Doch Liebhabern italienischer Luxusgüter dürfte beim Anblick des Gran Cabrios das Herz aufgehen. Farben und Materialien wurden eigens für dieses exklusive Sondermodell ausgewählt. Der Lack ist eine ungewöhnliche Mischung aus einem kräftigem dunkelgrau mit goldenen Farbpigmenten. ... mehr

SUV-Boom: Maserati plant angeblich Geländewagen

Kaum ein anderes Fahrzeugsegment wächst derzeit so stark wie das der SUV. Kein Wunder, dass immer mehr Hersteller vom Boom profitieren wollen und neue Geländewagen auf den Markt bringen. Jüngstes Beispiel ist laut einem Bericht der italienische Sportwagenbauer Maserati. Die Fiat-Tochter bedient sich dabei praktischerweise gleich bei Modellen aus dem Konzernverbund. Maserati-SUV auf Basis des Jeep Grand Cherokee Der Geländewagen von Maserati wäre ein weiteres Ergebnis des neuen Bündnisses der Italiener mit dem US-Hersteller Chrysler. ... mehr

SsangYong Chairman: Koreas skurrile S-Klasse

Der SsangYong Chairman ist Südkoreas teuerstes Luxusauto aus eigener Produktion. Er hat einen Motor der Mercedes S-Klasse, seine Massagesitze kennen keine Gnade und sein Navigationssystem hat echten Sex-Appeal. SsangYong Chairman: V8 mit 306 PS Auf diese Frage war Joon Kim nicht vorbereitet: "Was für Holz ist das denn in der Türverkleidung?" Kim muss kurz nachdenken, während er den 5,10 Meter langen SsangYong Chairman durch das Verkehrsdickicht von Seoul manövriert. ... mehr

Hongkong: Golf-Wägelchen teurer als Luxusauto

Die Preise für elektrisch betriebene Golf-Wägelchen haben in Hongkong die Anschaffungskosten für Luxuslimousinen überholt. Die Vehikel kosten einem Bericht der "South China Morning Post" zufolge inzwischen 2,2 Millionen Hongkong-Dollar (fast 200.000 Euro) und damit doppelt so viel wie noch vor zwei Jahren. Der Grund dafür ist ein Auto-Verbot in Discovery Bay auf der Hongkong vorgelagerten Insel Lantau. Dort fahren die Bewohner mit den Elektrokarren herum, deren Zahl die Behörden aber auf 490 begrenzt haben. ... mehr

Das sind die stärksten Autos in Deutschland

Teure Luxuslimousinen und Sportwagen haben eines gemein: mächtig Power unter der Motorhaube. Doch Spieglein, Spieglein an der Wand, wer hat eigentlich die meisten PS im ganzen Land? Unangefochten an der Spitze rangiert ein britischer Luxushersteller, dessen hierzulande 140 verkaufte Neuwagen durchschnittlich 562 PS leisten. BMW liegt überraschend deutlich vor seinen heimischen Premium-Konkurrenten aus Ingolstadt und Stuttgart. Neuer Rekord bei Motorisierung Marken- und modellübergreifend sind die Fahrzeuglenker laut CAR-Institut mit durchschnittlich 134 PS unterwegs. Das ist neuer Rekord. ... mehr

Ferrari: So könnte der Sportwagen der Zukunft aussehen

Dachten Sie immer, ein Ferrari sei ein ultimativer Sportwagen, den man nicht mehr besser machen könnte? Weit gefehlt! Um Anregungen für den Supersportler von morgen zu bekommen, haben die Italiener einen weltweiten Design-Wettbewerb ausgerufen, dessen Sieger jetzt feststehen. Roadster-Studie Ferrari Eternità Gewonnen hat ein Studenten-Team von der Hongik Universität im südkoreanischen Seoul. ... mehr

Bugatti Veyron L'Or Blanc: Porzellan-Bugatti

Was haben Porzellan und Auto gemein? Eigentlich nichts. Der Luxusautohersteller Bugatti hat nun aber den Schritt gewagt und vom Veyron ein Porzellan-Unikat namens "L'Or Blanc" (zu deutsch: Weißes Gold) angefertigt. Bugatti Veyron Grand Sport mit viel Porzellan Das Fahrzeug entspricht dem offenen Bugatti Veyron Grand Sport, doch sowohl die Karosserie als auch den Innenraum zieren Elemente aus hochwertigen Porzellan. Es ist in Zusammenarbeit mit der Königlichen Porzellan-Manufaktur Berlin entstanden. Porzellan-Bugatti kostet 1,65 Millionen Euro So viel Exklusivität hat natürlich ihren Preis. ... mehr

Porsche 911 GT3 RS 4,0 im Test - Weltpremiere auf der IAA 2011

Das letzte Produktionsjahr des auslaufenden Porsche 911 der Baureihe 997 wird als das wohl modellreichste in die Firmengeschichte eingehen. Nachdem die Besitzverhältnisse im Hause Volkswagen respektive Porsche nunmehr endgültig geklärt sind, kann man sich im Stuttgarter Westen wieder auf das Wesentliche konzentrieren: auf Autos. Auf der Frankfurter IAA 2011 feiert der neue Elfer mit der internen Bezeichnung 991 seine Weltpremiere. ... mehr

Elektroauto: Luxus-Stromer Aston Martin Cygnet

Die Luxusausgabe des Kleinwagens Toyota iQ, der Aston Martin Cygnet, soll genau wie sein japanischer Bruder mit rein elektrischem Antrieb aufgelegt werden. Wie das britische "Car Magazine" berichtet, soll der kleine Luxus-Stromer im Jahr 2013 auf den Markt kommen. Der Toyota iQ EV soll hingegen noch im laufenden Jahr 2011 im Rahmen eines Leasingprogramms über die Straßen Europas rollen. Aston Martin Cygnet mit 64-Elektro-PS Den Antrieb wird der Aston vermutlich eins zu eins vom iQ übernehmen, der von einem 64 PS starken E-Motor angetrieben wird. ... mehr

Porsche Panamera S Hybrid im Test

Der Porsche Panamera ist die sportlichste Luxuslimousine in Deutschland. Der noch sparsamere Panamera Diesel kommt im Herbst, doch bereits die 380 PS starke Hybridversion schafft einen beeindruckenden Spagat. 270 km/h Spitze stehen ein Normverbrauch von 6,8 Litern gegenüber. Porsche Panamera Hybrid: Für Asien und Ausland gemacht Während sich in Deutschland viele Langstreckenfahrer bereits auf den Porsche Panamera Diesel freuen, hat der 4,97 Meter lange Panamera S Hybrid vorrangig USA und Asien im Blick. ... mehr


Anzeige
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 


Anzeige
shopping-portal