Sie sind hier: Home > Auto > Specials >

Detroit Motorshow: alle Highlights

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Detroit Motorshow: alle Highlights

02.01.2013, 15:55 Uhr | Press-Inform

Detroit Motorshow: alle Highlights. Die Highlights auf der Detroit Motorshow (Quelle: Hersteller)

Die Highlights auf der Detroit Motorshow (Quelle: Hersteller)

Vor allem amerikanische Autobauer präsentieren sich auf der Detroit Motorshow von ihrer besten Seite (14. bis 27. Januar). Aber auch die deutschen Autohersteller haben zu Beginn des Jahres einiges an Autoneuheiten zu präsentieren. Der unbestrittene Star wird die siebte Generation der Corvette mit 455 PS sein.

Detroit Motorshow: Siebte Generation der Corvette

Die Corvette C7 wird einen neu entwickelten 6,2-Liter-V8-Motor haben, der 455 PS und 610 Newtonmeter Drehmoment hat und die Corvette in weniger als vier Sekunden auf 100 km/h beschleunigt.

Chevrolet Silverado kommt mit 376 PS

Neben der Corvette dürfte selbst der Bestseller Chevrolet Silverado verblassen. Der mächtige Pickup-Truck bekommt drei neue EcoTec3-Motoren mit Direkteinspritzung, zwei V8-Aggregate und ein V6-Triebwerk. Das Top-Achtzylinder-Aggregat hat 376 PS und das zweitstärkste bringt es immerhin noch auf 325 Pferdestärken.

Cadillac bekommt einen Elektroantrieb

Der Cadlillac LR ist so etwas wie der schicke Bruder des Chevrolet Volt. Das Luxus-Coupé bekommt die Antriebseinheit des wenig erfolgreichen Stromers mit einer T-förmig angeordneten Lithium-Ionen-Batterie.

Premiere vom neuen Ford-F-150

Die Anzeichen verdichten sich, dass der neue Ford-F-150 in Detroit seine Premiere feiern wird. Ob schon als Serienmodell oder noch als Studie ist unklar. Schließlich wird die nächste Generation des Pick-up-Trucks erst 2015 auf den Markt kommen. Der Benzinverbrauch soll um weitere 15 bis 20 Prozent sinken.

"Mowtown Edition" für den Chrysler 300C

Bei Chrysler läuft es im Moment runder denn je. Grund genug, dem 300 C eine "Mowtown Edition" zu spendieren. Mehr als einen Blick dürfte der Jeep Liberty wert sein. Der kompakte SUV wird auch die Basis für die Alfa-Romeo- und eventuelle Lancia-Version sein, die außerhalb der USA angeboten werden.

Weltpremiere für die Mercedes E-Klasse

Mercedes versucht mit der umfassend überarbeiteten E-Klasse, den gegenüber Audi A6 und BMW 5er verlorenen Boden wettzumachen. Auch der kleinere Bruder des CLS, der CLA wird die Reise über den Atlantik antreten. Bislang ist nur eine Vorschau für ein ausgewähltes Klientel geplant.

BMW zeigt das 4er Concept Coupé

Der Münchner Konkurrent BMW legt das 4er Concept Coupé: Der 4,64 Meter lange Zweitürer hat die Technik der 3er Baureihe, deren Coupé es ersetzt. In dasselbe emotionale Horn stößt das BMW M6 Grand Coupé mit dem bulligen V8-Kraftwerk mit 560 PS. Dazu gibt es die Modellpflege des etwas in die Jahre gekommenen Roadsters Z4. Mini haucht dem Paceman mit der 218-PS-starken John-Cooper-Works-Version kräftig Leben ein.

Audi RS 7 kommt vermutlich mit 560 PS

Dasselbe, nur einige Nummern größer, vollzieht Audi mit dem Oberklassen-Coupé Audi 7. Der Audi RS 7 bekommt vermutlich den 560-PS-V8-Biturbo-Motor, der auch dem RS 6 zu sportlichen Höchstleistungen verhilft.

Zwei Studien von Honda

Honda hat zwei Studien im Gepäck: Das Urban SUV Concept ist ein kompakter Crossover. Die Basis kommt vom neuen Honda Jazz, der 2013 debütiert. Die SUV-Version dürfte frühestens 2015 auf den Markt kommen. Mit dem NSX Concept nehmen die Asiaten einen zweiten Anlauf. Dem Vernehmen nach, setzt Honda auch bei der nächsten Ausbaustufe des 4,30 langen Mittelmotor-Sportwagen auf einen Hybridantrieb. Zentrales Element ist ein V6-Motor mit Direkteinspritzung, dem zwei E-Motoren an den Vorderrädern zur Seite stehen. Diese Komposition verbindet sich zu einem intelligenten Allradantrieb.

Allradantrieb für den Lamborghini Aventador Roadster

Den hat auch der Lamborghini Aventador Roadster. Allerdings setzt die offene Version des Top-Sportlers auf die herkömmliche Quattro-Variante. Der Allradantrieb hilft, die unbändige Kraft von 700 PS auf den Asphalt zu bringen.

Lexus IS mit Hybrid-Antrieb

Toyota will mit der Studie der Stufenheck-Limousine Furia weiter den Weg zu mehr Emotionen beschreiten. Der Heckspoiler aus Carbon erinnert an den Sportwagen GT 86. Diese Verwandlung hat der Lexus IS schon zum größten Teil hinter sich: Der Mittelklassewagen ist fahrdynamischer als der Vorgänger. Auch beim Hybrid-Antrieb haben die Japaner einen Schritt nach vorne gemacht. Der 2,5-Liter-Vierzylinder-Motor soll in Kombination mit dem Elektro-Aggregat bei etwa 210 PS weniger als 100 g/km CO2 ausstoßen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Mit Echtgold-Dekor! 18-teiliges Kaffeeservice „Christmas“
nur 59,99 € bei Weltbild
Shopping
Neu: NIVEA PURE SKIN Gesichtsreinigungsbürste
jetzt versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017