Sie sind hier: Home > Auto >

Markenwechsel beim Autokauf: Ford räubert bei Opel und VW

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Markenwechsel beim Autokauf  

Ford räubert bei Opel und VW

24.10.2013, 09:50 Uhr | SP-X

Markenwechsel beim Autokauf: Ford räubert bei Opel und VW . Markentreue - Ford räubert bei der Konkurrenz (Quelle: dpa)

Markentreue - Ford räubert bei der Konkurrenz (Quelle: dpa)

Die Pkw-Neuzulassungen in Deutschland stagnieren oder sinken, aber es gibt ein paar Autohersteller, deren Fahrzeugabsatz wächst: Sie jagen anderen Marken deren Kunden ab. Wer bei wem räubert, hat jetzt eine Untersuchung des Marktforschungsinstituts Dataforce ermittelt.

Ford mit 44 Prozent Zuwachs

Unter anderem haben die Neuzulassungen bei Ford im laufenden Jahr eine positive Entwicklung genommen. 44 Prozent Zuwachs im Vergleich zum durchwachsenen Vorjahr konnten die Kölner verzeichnen. Doch was fuhren Ford-Fahrer vorher?

Ford hat treue Fahrer und viele Neukunden

Die Dataforce-Analyse von Loyalitäten und Wanderungsbewegungen hat ergeben, dass die Kunden der Kölner sozusagen fortfahren mit Ford fahren: 59 Prozent derjenigen, die ihren alten Ford abgegeben haben, entschieden sich erneut für die Marke. Zusätzlich kommen sechs Prozent der Kunden von Opel, fünf Prozent von Volkswagen.


Auch Kia räubert bei Opel und VW

Die Marke Kia, die in diesem Jahr drei Prozent über dem Vorjahr liegt, überzeugt ebenfalls ehemalige Fahrer von Opel oder Volkswagen. Nach Einschätzung der Analysten von Dataforce ist das allerdings bei einem so hohen Bestandskundenanteil der Wolfsburger und Rüsselsheimer normal.

VW gewinnt die meisten Kunden

VW muss sich trotzdem um die Marktführerschaft keine Gedanken machen: Die Marke hat laut der Untersuchung insgesamt die meisten wechselnden Kunden für sich gewinnen können.

Viele VW-Kunden wandern zu Seat und Skoda ab

Dabei haben die Wolfsburger aber auch Kunden an Konzerneigene Marken verloren. Die Tochtermarken Seat (plus 22 Prozent) und Skoda (plus acht Prozent) wachsen der Analyse zufolge vornehmlich durch Kunden, deren vorheriges Fahrzeug von der Muttergesellschaft kam. 17 Prozent der neuen Seat-Fahrer war vorher in einem Volkswagen unterwegs, bei Skoda fuhren sogar 18 Prozent der Neukunden zuvor einen VW.

Dacia: Konkurrenz für die Mutter

Eine ähnliche Entwicklung nahm Renaults Günstig-Tochter Dacia, die in diesem Jahr ein Absatzplus von einem Prozent verzeichnen können: Bei 16 Prozent dieser Kunden war das vorherige Fahrzeug ein Renault.

Auch Hyundai bleibt im Rennen

Nicht zu unterschätzen ist nach dem Fazit der Analysten auch Hyundai. Die Koreaner liegen zwar in diesem Jahr unter den Absatzzahlen des Vorjahres. Sie haben allerdings bereits 1715 Kunden von VW erobert, selbst aber nur 350 preisgegeben.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017