Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Specials > Winterreifen >

Reifenwechsel: Eingelagerte Winterreifen mögen es kühl und dunkel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Reifenwechsel  

Eingelagerte Winterreifen mögen es kühl und dunkel

| dpa

Reifenwechsel: Eingelagerte Winterreifen mögen es kühl und dunkel . Reifenwechsel: Eingelagerte Winterreifen mögen es kühl und dunkel  (Quelle: imago)

Reifenwechsel: Eingelagerte Winterreifen mögen es kühl und dunkel (Quelle: imago)

Der Reifenwechsel auf Sommerreifen steht kurz bevor - da sollten sich Autofahrer - so nicht schon geschehen - Gedanken über eine Lagerstätte für die Winterreifen machen. Denn die mögen es kühl, dunkel, trocken und leicht belüftet, erklärt die Kfz-Prüforganisation KÜS.

So bleiben die Gummis länger geschmeidig und wichtige Eigenschaften wie die Straßenhaftung besser erhalten. Kommt für Autofahrer die kostenpflichtige Einlagerung in einer Werkstatt nicht infrage, sollten sie sich nach einem geeigneten Lagerplatz zum Beispiel im Keller oder in der Garage umsehen.

Reifenlagerung: Luftdruck erhöhen

Winterreifen auf Felgen werden am besten auf einem Felgenbaum oder an Wandhaken aufgehängt. Ansonsten lagern Autofahrer sie lieber stehend als liegend, weil die Reifenflanke empfindlicher als die Lauffläche ist, erklärt die KÜS. So ließen sich Druckstellen und andere Beschädigungen bis zum nächsten Winter vermeiden. Der Reifendruck sollte vor dem Einlagern um 0,5 bar über den vom Hersteller empfohlenen Mindestfülldruck erhöht werden.

Reifen und Felgen vorm Einmotten überprüfen

Bevor die Winterreifen in ihrem Sommerquartier verschwinden, rät die KÜS außerdem, den Zustand der Gummis und gegebenenfalls auch der Felgen zu kontrollieren. Wenn die Räder abmontiert sind, lässt sich das besonders leicht und gründlich machen. Einschnitte und Beulen an der Reifenflanke etwa deuten auf einen Schaden in der Reifenstruktur hin, der im schlimmsten Fall einen Reifenplatzer während der Fahrt zur Folge hat, warnt die Organisation. Die Felgen dürfen ebenfalls keine Beulen und Risse aufweisen.

Autofahrer sollten auch überprüfen, ob die Reifen gleichmäßig abgefahren sind. Stellen Fahrzeugbesitzer gravierende Unterschiede an den Laufflächen fest, lassen sie den Grund dafür am besten in einer Werkstatt abklären. Ursache kann laut der KÜS eine falsche Einstellung der Spur oder des Sturzes sein, was zulasten der Fahrsicherheit geht.

Noch genug Profil drauf für den nächsten Einsatz?

Zuletzt lohnt noch ein Blick auf die Profiltiefe. Der Gesetzgeber schreibt mindestens 1,6 Millimeter vor. Die Empfehlung für Winterreifen lautet aber: mindestens 4 Millimeter, damit sie in der nächsten kalten Jahreszeit ihren Job wieder zuverlässig erledigen können.

Mehr zum Thema Reifen, Reifenwechsel, Luftdruck und RDKS und finden Sie in unserem Sommerreifenspecial.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de

Anzeige
shopping-portal