Sie sind hier: Home > Auto >

General Motors ruft erneut 300.000 Autos zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Saturn, Cadillac und Chevrolet  

General Motors ruft erneut 300.000 Autos zurück

09.08.2014, 10:55 Uhr | dpa

US-Autobauer General Motors hat weitere rund 300.000 Fahrzeuge wegen technischer Mängel in die Werkstätten zurückbeordert. Grund seien unter anderem Probleme mit den Zündschlössern, teilte die Opel-Mutter am Freitag (Ortszeit) in Detroit mit.

Betroffen sind etwa Modelle der Marken Saturn, Cadillac und Chevrolet. Der größte US-Autohersteller hat seit Monaten mit einer riesigen Rückruf-Welle zu kämpfen. Rund 29 Millionen Fahrzeuge rief der Konzern inzwischen in die Werkstätten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
AnzeigeGebrauchtwagensuche
Welcher ist Ihr nächster?

Finden Sie hier Ihren neuen Gebrauchten:

 

Shopping
Shopping
Harte Schale, kalter Kern: Bauknecht Haushaltsgeräte
OTTO.de
Shopping
Highspeed-Surfen für nur 19,95 € mtl. im 1. Jahr*
www.telekom.de

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017