Sie sind hier: Home > Auto >

Mittelklasse-Kombis: Diese Kombis sind am wertstabilsten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schnäppchen mit Gebrauchtwagen  

Diese Mittelklasse-Kombis sind am wertstabilsten

05.05.2015, 10:25 Uhr | t-online.de

Mittelklasse-Kombis: Diese Kombis sind am wertstabilsten. Bei Mittelklasse-Kombis lassen sich bereits nach drei Jahre gute Schnäppchen machen. (Quelle: Hersteller)

Bei Mittelklasse-Kombis lassen sich bereits nach drei Jahre gute Schnäppchen machen. (Quelle: Hersteller)

Mittelklasse-Kombis sind beliebt - für viele Privatkäufer in der Anschaffung aber zu teuer. Doch es gibt Abhilfe: Gebrauchtwagenkäufer können bei Mittelklasse-Kombis Schnäppchen finden: Viele Modelle verlieren stark im Wert, berichtet der Branchendienst Schwacke. Nach drei Jahren sind die meisten für etwa die Hälfte des Neupreises zu haben.

Der Grund für den relativ starken Wertverlust bei dieser Bauart ist leicht identifiziert: Mittelklasse-Kombis sind vor allem bei Firmen stark gefragt: Mehr als 80 Prozent werden laut Schwacke als Dienstwagen ausgeliefert; oft werden sie mit hohen Rabatten an die Mitarbeiter ausgegeben - und nach drei Jahren auf den Gebrauchtwagenmarkt abgestoßen.

Ausgewählte Restwerte von Mittelklasse-Kombis (Volumenmarken). (Quelle: Schwacke)Ausgewählte Restwerte von Mittelklasse-Kombis (Volumenmarken). (Quelle: Schwacke)

Mittelklasse-Kombis: Die Hälfte weniger wert in drei Jahren

Obwohl manche Modelle erst seit kurzem auf dem Markt sind, ist ihre künftige Wertentwicklung verglichen zum Gesamtmarkt unterdurchschnittlich. Exemplarisch hierfür steht der aktuelle Ford Mondeo, der erst Anfang des Jahres seine Markteinführung erlebte und der in drei Jahren voraussichtlich 49,8 Prozent an Wert einbüßt.

Bei der Fahrleistung wurde von 60.000 Kilometern in drei Jahren ausgegangen. Heißt konkret: Ein Ford Mondeo Turnier in der Ausstattung "Titanium" mit einem 150 PS starken Dieselmotor kostet in der Neuanschaffung mindestens 36.000 Euro. In drei Jahren dürfte er für deutlich unter 20.000 Euro zu haben sein.

Im Gegensatz dazu ist der Skoda Octavia ein Musterknabe im Werterhalt, geschlagen nur noch vom (deutlich teureren) BMW 3er Touring.

Kurze Standzeit bei Octavia und C-Klasse T-Modell

In puncto Beliebtheit findet sich der Skoda Octavia abermals weit vorn. Nur die Mercedes-C-Klasse verkauft sich in der Kombi-Version schneller. Der Vorsprung dieser beiden Modelle vor den restlichen Kombis des Segments fällt ungewöhnlich hoch aus.

Relativ schnell verkaufen lassen sich außerdem der BMW 3er Touring und die inzwischen abgelöste letzte Mondeo-Generation. Deutlich über dem Segment-Durchschnitt: Hyundai i40 und Opel Insignia.

Ausgewählte Restwerte von Mittelklasse-Kombis (Volumenmarken). (Quelle: Schwacke)Ausgewählte Restwerte von Mittelklasse-Kombis (Volumenmarken). (Quelle: Schwacke)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Gebrauchtwagensuche

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017