Startseite
Sie sind hier: Home > Auto > Specials > Winterreifen >

Winterreifen: In diesen Ländern drohen bei Nichtbeachtung hohe Strafen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit Sommerreifen im Ausland  

Teils drastische Bußgelder im Ausland

08.12.2015, 14:45 Uhr | ADAC, t-online.de

Winterreifen: In diesen Ländern drohen bei Nichtbeachtung hohe Strafen. Gar keine Frage: Jetzt gehören Winterreifen auf die Felgen - egal wohin Sie unterwegs sind. (Quelle: imago)

Gar keine Frage: Jetzt gehören Winterreifen auf die Felgen - egal wohin Sie unterwegs sind. (Quelle: imago)

Längst ist Winterreifenzeit - wer das ignoriert, kommt mit maximal 80 Euro Bußgeld hierzulande relativ günstig weg: In anderen europäischen Ländern sind die Strafen teils deutlich höher, wenn man mit Sommerreifen erwischt wird.

In Tschechien werden bis zu 92 Euro, in Frankreich 135 Euro und in Italien bis zu 338 Euro fällig. In Österreich kann das Bußgeld in Einzelfällen bis zu 5000 Euro betragen.

Winterreifenpflicht in Tschechien

In Österreich müssen Autofahrer bei winterlichen Straßenverhältnissen mit Winter- oder Ganzjahresreifen unterwegs sein. Keine generelle Winterreifenpflicht gibt es hingegen in der Schweiz. Autofahrern drohen aber Bußgelder, wenn sie auf verschneiten Straßen mit ungeeigneter Bereifung den Verkehr behindern. In Tschechien gilt bis 31. März eine allgemeine Winterreifenpflicht.

Was Ganzjahres-Reifen wirklich taugen

Sind moderne Allwetter-Reifen mittlerweile eine sinnvolle Alternative?

Was Ganzjahres-Reifen wirklich taugen. (Quelle: News2do)


In Frankreich werden Winterreifen situationsbedingt durch Schilder vorgeschrieben. Auch in Italien gibt es keine einheitliche Regelung: Hier entscheiden die lokalen Behörden, häufig situativ.

Eine Ausnahme ist Südtirol: Hier besteht bis 15. April eine generelle Winterreifenpflicht auf der Brennerautobahn und im Stadtgebiet Bozen. Bei winterlicher Witterung sind in ganz Südtirol Winterpneus vorgeschrieben.

Schneeketten besser dabei haben

In Frankreich, Italien, Österreich und der Schweiz können die Behörden örtlich auch die Verwendung von Schneeketten anordnen. Die Ketten müssen in der Regel mindestens an den Antriebsrädern montiert werden.

Österreich und Tschechien schreiben eine Profiltiefe von mindestens vier Millimetern vor, was der Empfehlung des ADAC auch für deutsche Autofahrer entspricht. Hierzulande fordert der Gesetzgeber lediglich 1,6 Millimeter Profil.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video



Anzeige
shopping-portal